Arbeitsrecht: Krankheitsberechnung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das darf er NICHT !

wenn du krank geschrieben bist, wird genau das gleiche gerechnet, als wenn du gearbeitet hast !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HugoAlmeida
14.10.2011, 16:07

Danke dir faband. Aber mein Arbeitgeber tut das und besteht auch auf nachfrage meinerseits zu seiner Entscheidung. Hast du irgendwelche Aussagen aus Arbeitsgerichtsentscheidungen für mich das mein AG das nicht darf. Gruss H

0

Du hast nen tollen Arbeitgeber ;-(

wie hättest du in der Zeit arbeiten müssen? Wenn du in dieswer Zeit deine geleisteten Mehrstunden abbauen solltest, du jetzt aber erkrankt bist - ja dann sind deine Stunden meines Wissens weg. Wenn du in dieser Zeit auf dem Dienstplan gestanden hast und auch Dienste hättest machen sollen dann sollte eigentlich das Lohnausfallprinzip zum tragen kommen, du solltest also die Stunden die du hättest arbeiten sollen als Krankstunden angerechnet bekommen. Was sagt dein Betriebsrat zu der Geschichte? Wenn du dicke Arme hast schreibe eine Geltendmachung ( du wirst eine Ausschlussfrist haben die solltest du unbedingt einhalten).Wird aber bei vielen der Gemeinnützigen nicht immer gemacht, weil die Dienstplanschreiber es nicht besser wissen ;-) Bist du in der Gewerkschaft? Denk mal darüber nach!

Ich war selbst lange in so einem Verein beschäftigt bin über die Jahre über viele solcher Dinge gestolpert und so krank geworden. Mein Tip: Such dir einen Ordentlichen Arbeitgeber, der dich und deine Arbeitskraft anerkennt, deine Arbeitskraft ist mehr wert und du lebst nur einmal. Rettungsdienst ist ein hartes Brot - glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Möglichkeit, wo Dein AG zu rechtens so gehandelt hat, wäre, das Du ausgemacht hast, das Du Ü-Stunden abfeierst. Wenn Du dabei krank wirst sind die Ü-Stunden weg und dier Krankenschein war umsonst. Für freie Tage hat man keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung.

Ansonsten geht Dein Anspruch auf Bezahlung und eben keine Minusstunden aus dem Lohnfortzahlungsgesetz hervor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein dass du erst dort angefangen hast? vor weniger als 4 Wochen zum Beispiel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du krank bist, können dir keine stunden abgeschrieben werden! was soll das? wenn du 6 wochen krank bist, musst du dann diese rausarbeiten?

wie das beim rettungsdienst läuft, weiß ich leider nicht - aber so kann das auf keinen fall funktionieren.

gute besserung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HugoAlmeida
14.10.2011, 16:12

Danke dir, aber hast du irgendwelche Arbeitsgerichtsurteile oder Gesetze worauf ich mich beziehen kann, denn mein AG will dies nicht ändern.

0

wo gibts denn sowas - du warst krank und mußt gar nichts nacharbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HugoAlmeida
14.10.2011, 16:09

Danke dir Liftzicke, aber hast du etwas für mich worauf ich mich beziehen kann . Arbeitsgerichtsurteile oder ähnliches

0

Was möchtest Du wissen?