Arbeitsrecht, darf mein Chef das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist für mich kein Personalgespräch, wenn ich mir Schimpfwörter und Beleidigungen anhören müßte. Ich hätte das Gespräch abgebrochen.

Lässt sich hier am PC aber auch ganz leicht sagen :-)

Zur Sache: Wenn der Betrieb  mit dem Verhalten oder der Arbeitsweise der Mitarbeiter nicht einverstanden ist kann er schon Abmahnungen aussprechen und im Wiederholungsfall eine verhaltensbedingte Kündigung versuchen.

Die Abmahnung wegen dem Urlaubstelefonat das nicht stattgefunden hat wäre ja schon lustig gewesen. Vor Gericht ganz bestimmt nicht verwertbar.

Wenn der Chef der Meinung ist das seine Mitarbeiter ihre Zeit eher mit Bericht schreiben verbringen sollen dann wirst Du das wohl auch tun müssen. Er bezahlt Dich dafür.

Ansonsten habe ich das Gefühl und merke es auch im Betrieb, das Facharbeiter immer dringender gesucht werden. Warum sollte er eine gute Kraft raus haben wollen.

Mußt du Dein Studium unbedingt in diesem Betrieb beenden, gibt es keine Alternative? (Also ich hab von Dualen Studium wenig Ahnung)

Jain, es steht was von einer Vertragsstrafe im Vertrag wenn ich das Studium nicht in der Firma beende. Diese ist jedoch nicht rechtens. Dies wurde schon geprüft.

0

An sich darf er das nicht, oder wurde vertraglich festgelegt,dass du im Urlaub errecihbar sein sollst?

Nein, aber um den Anruf an sich geht es auch nicht.

0
@kasuminator

Achso, hatte es so verstanden das der Anruf Auslöser der "Jobunsicherheit" sei.

0

Natürlich nicht. Zu ALLEM!

ICH wäre aufgestanden und gegangen, und hätte ihm als letzte Handlungen meine fristlose Kündigung geschrieben, bevor ich die Firma endgültig verlassen hätte.

die wäre unter den Umständen (Beleidung) zulässig

Was möchtest Du wissen?