Arbeitsrecht - Was tun wenn man sich von seinem Anwalt allein gelassen fühlt?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

neuen Anwalt einschalten 83%
die ganze Angelegenheit abhaken 16%

8 Antworten

Ich würde den Anwalt sofort wechseln und ihm das Mandat entziehen, Zuvor würde ich jedoch nochmals mit ihm sprechen und sagen, dass du mit seiner Arbeit nicht zufrieden bist, dir eine anwaltschaftliche Betreuung anders vorstellst. Wie ich lese, bist du rechtschutzversichert. Problem dabei ist, dass man den Anwalt zwar wechseln kann, die RV jedoch die Kosten für einen neuen Anwalt nicht übernimmt ! Um den Anwalt einigermassen schadlos wechseln zu können, müsstest du die Kosten die deine derzeitige RV an den Anwalt bislang gezahlt hat, an die RV erstatten. Dann kannst du dir einen neuen Anwalt suchen der dann eine Anfrage bezügl. Deckungszusage an die RV macht. Ansonsten müsstest du bei einem Wechsel zu einem anderen Anwalt alle Kosten selber tragen. Leider ist das bei Rechtschutzversicherungen so geregelt. Gerät man an einen Anwalt der alles schleifen lässt, sich eher auf sein Honorar konzentriert, als auf die Sache mit seinen Mandanten, dann hat man wirklich Pech.

die ganze Angelegenheit abhaken

Hat der Advokat eigentlich Ahnung?

Verstreicht eine gesetzte Frist, wird Klage beim ArbG eingereicht - ein ewiges hin und her bringt niemanden was, nur dem Winkeladvokat.

Man kann auf dem Arbeitsamt auch eine Ersatzbescheinigung ausstellen - dabei werden die Letzte Lohnbescheinigung/en und der Arbeitsvertrag zugrunde gelegt für die Berechnung und Bearbeitung.

neuen Anwalt einschalten

wenn man nach einer kündigung nicht innerhalb von 3 wochen nach zustellung klage beim zuständigen arbeitsgericht erhebt, ist alles zu spät. es spielt keine rolle, ob man das selbst macht oder ob es ein beauftragter anwalt machen sollte.

ob du einen anwalt wegen einer versäumter klage belangen kannst, musst du mit einem anderen klären. möglich ist das, für solche fälle muss jeder anwalt eine haftpflichtversicherung haben.

du könntest zumindest noch deine ausstehenden überstundengelder einklagen, dafür ist die verjährungsfrist länger als bei einer kündigung.

neuen Anwalt einschalten

Rufe mal beim DGB an und bitte um die Adresse eines kompetenten Anwaltes.....

neuen Anwalt einschalten

Such Dir einen anderen Anwalt .... ich galube der nimmt Deine Angelgeheit nicht so richtig ernst .....

neuen Anwalt einschalten

Guten Morgen,

also bitte... Sie bezahlen dem Juristen ein Honorar und Sie fühlen sich nicht richtig Behandelt ? Wechseln Sie sofort zu einem anderen qualifizierteren Juristen!

Viel Glück,

rechtswissen

Den Anwalt wechseln. ganz einfach

deswegen RSV immer OHNE SB auch wenn man höhere beiträge zahlen muss

Was möchtest Du wissen?