Arbeitsrecht - Vertrag endet und noch Überstunden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist sie dann gesetzlich dazu verpflichtet mir einen Zeitausgleich zu geben wenn ich keine Auszahlung möchte? 

Nein, sie kann es ablehnen wenn es betriebliche Gründe gibt aber ansonsten hat man auf die Wünsche es Arbeitnehmers einzugehen.

Schließlich wird man z.B. in einer neuen Firma erst mal wohl keinen Urlaub nehmen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist sie dann gesetzlich dazu verpflichtet mir einen Zeitausgleich zu geben wenn ich keine Auszahlung möchte?

Maßgeblich sind meines Erachtens die Bedingungen, die im Arbeitsvertrag vereinbart wurden. 

Wenn der Arbeitnehmer ein Wahlrecht haben soll, muss der Arbeitsvertrag eine entsprechende Regelung enthalten. Steht im Arbeitsvertrag diesbezüglich nichts, hat der Arbeitnehmer kein Wahlrecht. Dasselbe gilt meines Erachtens auch für den Arbeitgeber.

Sofern eine entsprechende Regelung fehlt, besteht also lediglich ein Anspruch auf Auszahlung.

Einfach mal den Arbeitgeber darauf ansprechen. Sofern er betriebsbedingt auf die Arbeitskraft nicht angewiesen ist, ist es durchaus denkbar, dass er die letzten Tage abfeiern lässt.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dein arbeitgeber dem zeitausgleich möglich machen kann - dann wird das möglich sein. ansonsten wird man dir die stunden auszahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?