Arbeitsprobe zur Bewerbung als Grafikdesignerin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grafikdesigner brauchen auch ein gewisses künstlerisches Talent. 

Arbeitsprobe heißt, etwas was dein Talent widerspiegelt. Also ja du kannst etwas zeichnen und es dann am besten einscannen und schicken. Ich empfehle dir aber mehrere Arbeitsproben bei zu legen.

Auch solltest du einfach mal in Photoshop, InDesign, etc. etwas nettes Designen, da dies so weit ich weiß gändige Programme im Grafikdesign Bereich sind. 

Auch der umgang mit 3D Design wie Cinema4D sind nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabrinacnm
16.01.2016, 20:11

Danke für die prezise Antwort , mit pc Bearbeitung kenne ich mich leider so gut wie nicht aus .

0

Also ganz ehrlich: wenn du dich als Grafikdesignerin bewirbst, hast du doch vorher schon in der Branche gearbeitet, oder nicht? Dann leg einfach eine Beispielarbeit bei, die du für besonders kreativ erachtest.

Die Frage liest sich so, als wärst du in Job A und hast morgen Lust auf Job B obwohl du gar keine Ausbildung für Job B hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lemo1991
16.01.2016, 20:15

Falls du dich zur Ausbildung bewirbst: Kannst du zeichnen? Das solltest du als Grafikdesignerin wenigstens.

0
Kommentar von sabrinacnm
16.01.2016, 20:18

Leider davor nicht in der Branche gearbeitet.

0
Kommentar von sabrinacnm
16.01.2016, 20:19

Ja ich kann gut zeichnen

0
Kommentar von Lemo1991
16.01.2016, 20:22

Also bewirbst du dich nun für den Job oder für eine Ausbildung? Denn Mediengestalter - woraus der Grafikdesigner unter anderem auch entstehen kann - ist ein Ausbildungsberuf.

Quereinsteiger haben es generell schwer, wenn sie allerdings sehr kreativ sind kann es was werden. Allerdings solltest du ohne Photoshop/InDesign und vor allem Illustrator-Kenntnisse (alles Adobe Programme) eher davon absehen, direkt voll in diesen Job zu starten. Da gibt es so viele Grundlagen, die man zB im Illustrator einfach beherrschen muss, um Zeichnungen auch über Zeichenpads sauber für einen Kundenauftrag hinzukriegen. Einfach zeichnen und speichern, damit ist es nicht getan.

1
Kommentar von Lemo1991
16.01.2016, 20:24

Aber da ich kein Unmensch bin:

Zeichenpad zulegen, Illustrator-Kenntnisse erlernen und optimal dazu noch Photoshop und dann anfangen die Kreativität umzusetzen.

Ansonsten kannst du natürlich etwas zeichnen und fotografieren, wirkt dann aber nicht besonders professionell. Je nachdem was die Firma sucht, kann das in die Hose gehen oder super funktionieren.

1
Kommentar von sabrinacnm
16.01.2016, 21:08

Ja klar von Ausbildung rede ich , davon hatte ich leider nichts erwähnt , entschuldige

0
Kommentar von Lemo1991
16.01.2016, 21:24

Dann ist das was anderes, dann kann es natürlich reichen etwas zu zeichnen, denn woher solltest du die Kenntnisse haben. ;)

0

Deine Interessen liegen bei Friseur, Haare und Frisur und Du hast keine Kenntnisse in irgendwelche Grafikprogramme und willst Dich wirklich als "Grafikdesignerin" bewerben? Das was und bisher geschrieben hasst und  das "wie" Du ... liest so als könntest Du Dir das Bewerben eher sparen, zu groß ist der Markt von Bewerbern die weit aus mehr können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabrinacnm
16.01.2016, 21:09

Ich rede von einer Ausbildung, kann ich mir das trotzdem sparen mich dort zu bewerben, obwohl mein Interesse sehr hoch ist ?

0

Was möchtest Du wissen?