Arbeitsplatz (Personalakte)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nur Du oder ein von Dir Bevollmächtigter hat Einsicht in Deine Personalakte. Jeder Arbeitgeber führt eine neue Personalakte. (neue Firma - neues Glück!). Dein früherer Chef muss Deine Personalakte zwar noch nach den gesetzlichen Vorschriften etliche Jahre aufbewahren (z. B. um evtl. Fehlmeldungen an die Sozialversicherung überprüfen zu können) aber ansonsten hat er sie streng unter Verschluss aufzubewahren.

Es dürfen nach dem Datenschutzgesetz nur die Daten erhoben und gespreichert werden, die zur Erfüllung der Aufgabe erforderlich sind. Die Daten aus Deiner früheren Firma sind dazu nicht erforderlich.

Mit Deiner neuen Bewerbund erhält Dein neuer Arbeitgeber ja von Dir alle erforderlichen daten (Zeugnis, Bewerbungsschreiben, Passbild, Führungszeugnis, Sozialversicherungsnummer...). Es ist also nicht wie bei einer Schulakte, die einen bis zum Ende der Schulzeit verfolgt, mit allen Missetaten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiiNr3
09.10.2011, 17:30

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

0

Die Personalakte, die in einem Privatbetrieb angelegt wird, vereinigt alle Deine Bewerbungsunterlagen und Deinen Werdegang während Deiner Betriebszugehörigkeit bis zum Ende Deiner Tätigkeit in diesem Betrieb. Sie schließt gewissermaßen mit dem Zeugnis, auf das Du bei Beendigung Deiner Tätigkeit erhältst. Dann wird Deine Akte entweder verfilmt, gescannt, digitalisiert oder verschwindet in irgendeinem Archiv. Während und nach Deiner Betriebszugehörigkeit hast nur Du, die Personalabteilung und Dein Disziplinarchef Zugriff auf diese Akte. Du hast sogar einen Anspruch, Einblick in Deine Akte zu nehmen und Abschriften anzufertigen oder Kopien (aber eher selten). Manche Arbeitnehmervertreter meinen, sie hätten auch ein Einblickrecht - das trifft aber nicht zu. Du musst sie hierzu ausdrüclich ermächtigen. Ein neuer Arbeitgeber kann nur dann Einblick in Deine Akte nehmen, wenn Du dem alten Arbeitgeber dies ausdrücklich und schriftlich erlaubst. Ansonsten nicht! Es kommt vor, dass der neue Arbeitgeber Dich auffordert, Einblick in die alte Akte zu gewähren; ob Du das erlaubst, ist dann Deine Sache. Wenn Du nichts ausgefressen hast, kannst Du ja ruhig Einblick gewähren. Wenn Du das Überlassen der Akte verweigerst, könnte der neue Arbeitgeber denken, Du willst etwas verheimlichen. Das Anfordern einer Akte kommt sehr selten vor. Manchmal telefoniert der neue Arbeitgeber mit dem alten Arbeitgeber. Das kann man wohl nicht verhindern, aber am Telefon gibt man über Mitarbeiter keine Auskunft! Im Öffentlichen Dienst geht die Personalakte immer mit, von einem Anstellungsträger zum nächsten und wahrscheinlich immer weiter bis zur Berentung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MiiNr3, Dein vorheriger Arbeitgeber darf deinem neuen AG noch nicht einmal anbieten, auf Nachfrage weitere Informationen über Dich zu geben als die im Arbeitszeugnis stehenden. Die Weitergabe der Personalakte ist daher ein absolutes "no go"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, darf er nicht Einblick in die Personalakte hast nur Du und die Personalsachbearbeiter im Betrieb. Dritte nur mit Deiner Genehmigung (im eigenen Betrieb)

Leute außerhalb der Firma auf keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der zukünftige Arbeitgeber darf nicht in die Akte sehen. Wer in die Akte einsehen darf ist im Gesetz geregelt: http://www.gesetze-im-internet.de/betrvg/__83.html

Das aktuelle Zeugnis von deinem jetzigen Arbeitgber musst du ihm vorlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, nicht das ich wüsste. Aber er kann ein Arbeitszeugnis von deinem letzten Arbeitgeber verlangen.

Also nicht direkt von deinem Arbeitgeber meine ich, sondern das Du es ihm besorgst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ohne deine Erlaubnis dürfte er noch nicht mal mit dem alten Arbeitgeber über dich sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thailao
08.10.2011, 19:47

Richtig, wird aber trotzdem manchmal gemacht. Man hat mich auch schon mal angerufen und wollte Infos von einem Mitarbeiter, habe ich nicht gemacht, aber versucht wird das manchmal.

0

kann sich dann mein zukünftiger Arbeitgeber (Unternehmer B ) die alte Personalakte ansehen

Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, darf er nicht, das wäre ein Verstoß gegen den Datenschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?