Arbeitsplatz im Pflegejob wechseln oder nicht?muss wohl eine Entscheidung treffen..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde mich mal erkundigen, ob du in der neuen Firma so lange Innendienst machen kannst, bis du den Führerschein gemacht hast. So lange musst du da dann eben durch.

So richtig verständlich war es nicht, aber: Das Angebot klingt auf den ersten Blick gut. Prüf das nochmal, lote Deine Chancen aus und bewirb Dich! Wenn Du dafür den Führerschein brauchst, dann mach einen Ferienkurs, das geht ganz fix, ist aber anstrengend. Zweitens: Die andere Arbeitsstelle solltest Du mit einem geordneten Rückzug verlassen. Such das Gespräch zur Personalleitung, zähl einzeln und fair auf, was Dir bitter aufgestoßen ist. Wenn immer und immer wieder Pflegekräfte in solchen Zuständen arbeiten wird sich nichts ändern. Also: Ansprechen und klar an die Vorgaben dazu erinnern und konkret aus diesem Grund kündigen! Falls das gut klingende Jobangebot nicht klappt, wirst Du als Altenpflegerin nicht lange joblos sein, aber es kann nur besser werden! Und wenn nicht: weitersuchen, bis Du was gefunden hast, in dem Du Dich morgens noch im Spiegel ansehen kannst, heißt Deine Arbeit gern machst und dabei ein gutes Gewissen hast. Viel Glück! Und nur Mut! Mit Deiner Ausbildung wirst Du immer auf den Pfoten landen, also klemm den Schwanz nicht ein!

ich bin schon dabei meinen Führerschein zu machen..aber die Theoriezeiten sind immer dann, wenn ich Spät hab oder Nacht... ich habe schon versucht die ganzen Sachen anzusprechen aber naja..ohne Erfolg.. habe zwar jetzt von denen einige Zettel bekommen mit Einarbeitung, aber bis jetzt ist nichts erfolgt, auch kein Gespräch..

0

Sind ja schon einige gute Vorschläge da und die muss ich auch nicht wiederholt haben.

Wie ich das sehe wirst Du in dem Heim in dem Du gerade arbeitest nicht glücklich. Meiner Erfahrung nach wird es dort nicht besser werden und Dir dort auch nicht besser gehen. Im Gegenteil - mit der Zeit wird es Dir sicherlich noch schlechter ergehen, wenn Du jetzt schon nicht mehr schlafen kannst. Ich hatte vor ein paar Jahren auch schwer zu kämpfen als ich in einem Pflegeheim gearbeitet habe wo`s auch schlimm war. Hatte dann gar keinen Appetit mehr, Kopf- und Bauchschmerzen, war total lustlos,...

Ich würde auf jeden Fall schauen dass ich dort so schnell als möglich weg komme. Ob es nun in dem Betrieb ist oder wo anders. Probearbeiten ist auf jeden Fall kein Fehler um sich schon mal ein Bild vom neuen Betrieb zu machen. Weißt ja jetzt vermutlich auch worauf Du achten musst.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg und dass es Dir bald wieder besser geht.

Grüßle, Steffi

geh Probearbeiten, dann siehst du auch klarer. Ein paar Hindernisse scheint es ja noch zu geben. 1. die noch nicht vorhandene Weiterbildung (bzgl Stoma, Wunden etc), 2, der Führerschein um wirklich im Aussendienst arbeiten zu können.

In allen stat. Einrichtungen gibts was, das nicht ganz korrekt ist- wirst du auch im Aussendienst feststellen. Die von dir benannten Mängel sind jedoch eklatant. PDL? HL? Gespräch? Entscheiden musst du dich.....

als altenpflegerin hast du viele möglichkeiten...... versuche nicht der "weltverbesserer" zu sein.......in vielen pflegeheimem ist die situation nicht gut ....und mängel gibt es überall.... weil die anforderungen zu hoch sind..... probearbeiten ist ein guter vorschlag....... alles gute dir

Was möchtest Du wissen?