Arbeitsplatte sägen

3 Antworten

Zieh eine Linie über die Platte wo du entlangschneiden möchtest. Dann nimmst du stabiles, gut haftendes Klebeband und klebst das genau an der Linie entlang. Allerdings nicht auf der Seite von der Linie wo du entlangschneidest. Und dann gaanz langsam mit der Handkreissäge an der Linie entlang. Das Klebeband verhindert dabei, dass die Resopaloberfläche durch die heraufschnellenden Sägezähne ausfranst. Für die Schnittkante gibts dann im Baumarkt noch solche Klebestreifen im selben Muster. Die musst du dann hinterher nurnoch mit einem Teppichmesser passend schneiden. Nachdem du ihn drangeklebt hast.

Moin, kleine Korrektur zur Antwort von NATHouse: Grundsätzlich sollte das Klebeband (Kreppband) mittig auf die spätere Schnittkante geklebt werden und nicht "genau an die Linie", wie oben gesagt wurde! Also erst Klebeband aufkleben und dann die Schnittlinie darauf aufzeichnen. Dies gilt auch für empfindliche Schnitte mit der Stichsäge!

0

Es geht mit dem Groben, aber der Schnitt muss von der Unterseite ausgeführt werden. So reisst die Resopal-Fläche nicht und es sollte quasi kein Vorschub erfolgen. In der Fachsprache heisst das, die Maschine arbeiten zu lassen, sonst könnte das Sägeblatt "abwandern". Keine Vosschub heisst keinen besonderen Druck ausüben. Hilfreich ist, wenn man eine sog. Anschlagschiene verwendet, also keinen sog. freien Schnitt macht.

fein ist besser,soll ja glatte fläche geben

Was möchtest Du wissen?