Arbeitsplan erstellen mit Excel

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest entweder die Anfangs- und Endzeit in je eine eigene Zelle eintragen (es würde auch in nur einer Zelle gehen, aber dann musst du in die Formel die Zeichenposition in der Zeichenkette berechnen, was komplizierter und fehleranfälliger ist), oder in C9 nur die Aribeitszeit (ob mit oder ohne Pause ist egal, sofern du es in der Formel berücksichtigst). Ist die Pause immer 1 Stunde lang?

Du könntest dann als Formel nehmen:
=WENN(ODER(C9="U";C9="K");9,25;D9-C9) (mit separater Anfangs- und Endzeit in C und D) oder
=WENN(ODER(C9="U";C9="K");9,25;C9) (mit Arbeitszeit in C9).

Allerdings musst du das ganze noch ans Stundenformat anpassen. Bei Excel hat eine Tageslänge den Wert 1. Neun Stunden wären also 9/24. Du musst C9 ins Stundenformat formatieren und in der Formel die Zahl für U und K durch 24 teilen, also etwa:
=WENN(ODER(C9="U";C9="K");9,25/24;C9)

du willst also die Rechnung mit der Uhrzeit und die U/K möglichkeit in eine Formel packen?

über wie viele Spalten darf sich das erstrecken? Ich denke Anfangszeit und Endzeit müssen ohnehin getrennt werden, also würde ich sagen 4 Spalten sind sicher notwendig um es einigermassen einfach zu halten, oder bist du da begrenzt?

so funktionierts bei mir

die ###### spielen für die Summe dabei keine rolle, das zeigt in diesem Fall nur an, dass die Zahl an dem Tag 0 bzw. negativ ist

arbeitsplan - (Excel, excel-formel, Arbeitsplanung)

Was möchtest Du wissen?