Arbeitspause verpflichtend? Kann sie umgangen werden?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Pause von 30 Minuten nach spätestens 6 Stunden Arbeit ist im § 4 Arbeitszeitgesetz zwingend vorgeschrieben.

Die Pause kann nicht vor oder nach der Arbeit "gemacht" werden, da die Pause der Erholung dienen soll und die Arbeit daher unterbrechen muss.

Du kannst die 30 Minuten Pause aber auch in zwei Pausen zu je 15 Minuten nehmen, so dass Deine Maschine evtl. nicht abkühlt. Der zweite 15-Minuten-Block muss aber nach 6 Stunden Arbeitszeit gemacht werden.

Du meinst also, dass ich die ersten 15 Min. waehrend den ersten 6 Stunden machen muss, und die zweiten 15 Min. erst nach 6 Stunden Arbeit (ohne vorherige Pause) machen darf?

Wie sieht es mit den vollen 30 Min. aus? Navh welcher Zeit muss/darf/soll ich sie machen? Danke!

0
@crizeo

Man darf Pausen in Blöcke von mindestens 15 Minuten aufteilen, muss das aber nicht.

Wenn Du z.B. 8 Stunden arbeitest kannst Du nach vier Stunden 30 Minuten Pause machen. Es gibt aber auch die Möglichkeit z.B. nach drei Stunden 15 Minuten und nach weiteren drei Stunden die zweiten 15 Minuten Pause zu machen.

Wichtig ist nur, dass nach einer Nettoarbeitszeit von 6 Stunden gesamt 30 Minuten Pause genommen werden.

1
@Hexle2

Danke fürs Sternchen und schönes Wochenende

0

Nein. Lt Gesetz ist bei einer Arbeitszeit von über 6h eine Arbeitspause (nicht Mittags- oder Essenspause!) von min 30min vorgeschrieben.

Die kannst du zwar prinzipiell auch am Ende nehmen (was nicht Sinn der Sache ist, sie dient der Erholung!) , darfst jedoch trotzdem den Heimweg nicht antreten.

Hättest du einen Wegeunfall, wärest du zb in dem Fall nicht versichert.

Unter 6h kannst du auf die Pause verzichten.

Nun, es ist so, dass das Arbeitszeitgesetz die Pausen vorschreibt. Nach spätestens sechs Stunden Arbeit eine halbe Stunde Pause, nach weiteren drei Stunden Arbeit mindestens 15 Minuten Pause.

Dein Arbeitgeber ist gehalten, die Einhaltung dieser Regelung sicherzustellen und die Pausen im Dienst- bzw. Schichtplan auszuweisen. Andernfalls riskiert es Sanktionen.

Verstehe... Dir Sanktionen wären vermutlich nicht gering, oder?

0
@crizeo

Vermutlich, das kommt sicher immer auf den Einzelfall an.

Sollte einmal ein Arbeitsunfall passieren, wird das sicher eine ganz andere Qualität bekommen, als wenn solch ein Sachverhalt bei einer routinemäßigen Kontrolle des Gewerbeaufsichtsamts auffällt.

Gesetze sind aber grundsätzlich einzuhalten.

1

Was möchtest Du wissen?