Arbeitsmittel pauschal 1000 Euro ohne Belege

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

dafür ist der allgemeine pauschbetrag vorgsehen.. Werbungskosten wirken sich bei der Einkünfteermittlung nur aus, wenn der Werbungskostenpauschbetrag überschritten wird. Bei Einkünften aus aktiver nichtselbständiger Arbeit beträgt der Arbeitnehmerpauschbetrag derzeit (2014) 1.000 € pro Jahr. Dieser Pauschbetrag wird bereits beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt. Bei Empfängern von Versorgungsbezügen gilt nur ein Pauschbetrag von 102 €/Jahr.

Das Finanzamt wird Dir weder für Deine hauptberufliche noch für Deine nebenberufliche Tätigkeit Arbeitsbekleidung (zumindest in dieser Höhe !) anerkennen. Und zwar grundsätzlich nicht, selbst wenn Du Belege beifügst. Denn in beiden von Dir angegebenen Tätigkeiten gibt es keine typische Arbeitsbekleidung! Eine typische Arbeitsbekleidung könntest Du zum Beispiel nur als Koch oder Dachdecker absetzen. Du selbst kannst Deine Tätigkeiten auch in normaler Bekleidung ausüben, welche Du auch privat tragen würdest / kannst. Und hier akzeptiert das Finanzamt in der Regel nur eine Pauschale (100 € ?).

Was möchtest Du wissen?