Arbeitslosmeldung nach Selbständigkeit- Möglichkeiten (Achtung verzwickte Geschichte)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Außerdem kannst du gegen diese Kündigung vor dem Arbeitsgericht klagen. Diese muss nämlich schriftlich unter Einhaltung der Kündigungsfrist ausgesprochen werden.

Du musst gegen diese "Scheinselbständigkeit" vor dem Arbeitsgericht klagen. Da du nur für einen Auftraggeber gearbeitet hast, warst du überhaupt nicht selbständig nach HGB 84 ff..Die zhuständige AOK prüft, und veranlasst die Nachentrichtung der Sozialbeiträge. Dann bist du auch versichert.

Gleich auf deine Schlussbemerkungen zukommen, „soll ich mir das überhaupt antun- habe von verschiedenen Quellen gehört, daß man von den Jobkomm-Leuten als Harzer von oben herab behandelt wird, und das Procedere Ewig dauert“, dann lasse es!!!Ansonsten stelle zunächst beim Jobcenter einen formlosen Antrag (kann auch heute per Email erfolgen)und anschließend füllst du den Hauptantrag ALG II – hier http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Vordrucke/A07-Geldleistung/Publikation/Hauptantrag-Arbeitslosengeld-II.pdf entsprechend online ausfüllen und zusenden oder dort abgeben

Alle Infos sind hier super. Was ist denn mit der Idee in ein neues , anderes Produkt ein zu steigen? Das kannst du auch neben H4 machen um dich erst einmal neu zu etablieren.Das ist zwar eine wirkliche Zumutung, was sich ein Arbeitsuchender alles dort anhoeren muss, aber es ist fuer den Uebergang eine Hilfe. Einfach so wuerde ich das Gewerbe nicht abmelden. Ausserdem kannst du dich ueber Mittel der EU foerdern lassen. Habe ich auch gemacht. Ich habe eventuell eine Idee fuer dich zum weiter arbeiten. Schaun wir mal ;-) Kannst mir gern mal eine Mail schreiben. LG Babs. adeberlin@gmx.de

Puuuh sehr langer Text. Na ja, du kannst doch auch zu einer zuständigen Agentur, diech erkundigen, ob man dich irgendwo unterbringen könnte. SDa du ja selbstständig bist. Ansonsten informiere dich umgehend über die Versicherungen, die du hast, die dir zur Verfügung stehen. Halt die Ohren steif !

Alles Gute und viel Glück

Ja, Du kannst Hartz IV beantragen und ja, Du wirst wahrscheinlich auch Leistung bekommen

und Ja, ALG 1-Anspruch hast Du keinen, es sei denn, Du warst während Deiner Selbständigkeit freiwillig weiter versichert

DAS verstehe ich nicht, sorry - Du verkaufst Versicherungen, berätst Deine Kunden und verpasst die elementarste Absicherung bei Dir selbst??? Sorry, das ist wie ein Steuerberater, der seine Steuern nicht pünktlich abführt

DerHans 02.06.2011, 11:09

Die Tätigkeit in dem Büro war bereits gar keine selbständige Tätigkeit mehr. Dies war ein mündlicher Arbeitsvertrag. Insofern kann er froh sein, dass duie schriftliche Vereinbarung nicht erfolgt ist.

0
VirtualSelf 02.06.2011, 18:47
@DerHans

Wie kommst du darauf, dass das ein Arbeitsvertrag gewesen sein soll?

Daraus, dass der eine dem anderen Ressourcen - Büroraum und ggf. Telekommunikation - zur Verfügung stellt, ergibt sich noch kein Arbeitgeber-Arbeitnehmerverhältnis also auch kein Arbeitsvertrag.

Um das zu beurteilen, muss man schon auf die genauen vertraglichen Regelungen schauen ...

0

Hartz 4 bekommst du nicht rückwirkend, also ab dem Datum wo du zuzm Job-Center gehst. 2 Autos... weiß ich nicht. Wenn es alte Gurken sind dann wird es nix machen, aber neuwertige Wagen mußt Du veräußern. Aber lasse Dich doch dort beraten. Deine Frau ist ja krankenversichert... es ginge in diesem Fall nur um Dich, oder?

Was möchtest Du wissen?