arbeitslosengeldsperre, wohnung räumen was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei der Obdachlosenhilfe melden , bei Eltern, Geschwistern , Freunden unterkommen

habe eltern mit einigermaßen geld aber da ich nicht mehr dort arbeite und mir meine oma als jugendlicher immer geld zugeschoben hat (das sie nach 20 jahren plötzlich wieder will) sagen sie das ich es nicht zurückzahle und geben mir nichts.. hab nirgends wo auf der welt schulden ausser aktuell das nicht bezahlt werden kann. mir fehlen etwa 5000€ die mir geschuldet werden. aber mein vater hat mich nachher mal angerufen, immerhin hat ihn interessiert warum ich noch nicht im gefängnis bin. hab nette eltern oder eher ex eltern.

0

Hallo. hab da ein paar enorme Probleme:

Wie bei meiner letzten Frage da herin ist es so gekommen wie es kommen musste. hab meine arbeit verloren (mobbing der grund) 1,5 jahre hat men kollege gebraucht das ich endlich meine 2te abmahnung bekommen hab mit ansage das 3te gleich folge. so hab jetzt die arbeit verloren und nach 2monatigen rummrennen um den arbeitslosengeldantrag fertig zu bekommen (war im ausland beschäftigt und das sehr langwierige sache).

antrag fertig und 12 wochen sperre bekommen weil ich dort aufgehört hab, 1 woche weil ich mihc erst nach 4 tagen gemeldet hat (minus 16 grad, mein mofa streikte und kommte die 70km nicht fahren..)

somit hat sich ein Mietrückstand von 3 Monaten angestaut (auch strom und internet) hab mit vermieter immer gutes verhältnis gehabt und somit so lange schieben können. 14.2. war letzter Lohn und am 1.7. hab ich schon ein fast komplettes Arbeitslosengeld bekommen.

weil das natürlich von mir nicht finanziert werden kann hab ich im arbeitsamt nachgefragt wie ich meine miete zahlen soll und sie meinten jobcenter da bin ich auch gleich hin. anfangs sagten die das es möglich sei und ich alle unterlagen besorgen soll. als alles beisammen war kam dann das es ja rückwirkend sei (hab ich ihnen jeden besuch gesagt) und somit steht mir nichts zu da ich ja jetzt arbeitslosengeld bekomme.

nebenbei hab ich im märz noch eine strafe von der staatsanwaltschaft bekommen 1600€ wo ich gleich ratenzahlung ausgemacht hab, in weiser vorasusicht ab juni! leider war meine dann einsetzende sperrzeit (von der in juni erfahren hab) so lange das ich erst juli mein erstes geld bekam und hab sofort dort angerufen das ich erst am juli zahlen kann. leider geht das den herren bei der staatsanwaltschaft am ...... vorbei und mehr als "ich werde dich einsperren" bekam der nicht raus. 5 mal angerufen das ich abarbeiten kann oder neue raten zahlen kann. keine chance. 1600€ oder 35 tage gefängnis (brief kommt die tage bei unserer heimischen polizei an und die vollstreckt das) mit 1500€ einkommen auf über 6 monaten kann ich schlecht 1600zahlen +miete und alles andere. geht rechnerisch nicht!

leider hatte das jobcenter auch wider teure folgen: hab in einer woche 2 termine bekommen, erst jobcenter dann arbeitsam. als ich zum ersten ins jobcenter bin waren seine ersten worte: ich brauch morgen nicht ins arbeitsamt da ich solange ich bei jobcenter auch gemeldet bin, ich muss nur die termine m jbcenter wahrnehmen. genau 3 tage später war brief im postkasten: 2wochen sperre weil ich nicht im arbeitsamt war.. hab gegen alle sperren einspruch gemacht weil keine rechtes ist und somit hab ich mich statt zu einen arbeitssuchenden zu einen büromenschen entwickelt der einfach nur sein arbeitslosengeld haben möchte..

durch die weitere 2 wochen sperre hab ich natürlich keine miete überweisen können (450€ einnahme und 700€ ausgeben, geht sich nicht ganz aus, egal wie ich rechne) und hunger hab ich auch mal im laufe des monats..

so lange rede jetzt meine aktuelle lage:

bin genau 4 mieten hinten (2520€ und kann unmöglich die nächste bezahlen weil ich nur auf vorschuss lebe um was zum essen zu haben)

morgen um 11:00 muss ich zum vermieter der mir sagt das mein nachbar über mir hier einzieht (hab ich gerade vom nachbarn erfahren) klar will er meine wohnung haben, kostet kaum mehr und ist 100 mal besser..werde sehr sicher noch vor den 1ten auf der strasse sitzen, streite schon lange mit vermieter und der macht schon drohnungen (wohnung ist derzeit so verriegelt das er auch nicht mit 20 leuten und baum zum einhauen durchkommen wird, aber was nun?

war in gemeinde, schuldnerbetratungen und keiner hilft einen weiter sobald die das wort arbeitsamt hören. monateg hab ich anwaltstermin aber der kann nie vor den ersten was bewirken also fast sinnlos..

was soll man da jetzt tun?

Lange Rede, kurzer Sinn

Sowohl für die Sperrzeit als auch den Mietrückstand bist du in erster Linie selbst verantwortlich.

Dass deine Unterkunft gefährdet ist, wenn du keine Miete zahlst, solltest du wissen. Man kann sich auch rechtzeitig um ein Darlehen beim Sozialamt kümmern. Das hast du scheinbar unterlassen. Im Moment ist es aber keine 16 Grad minus.

0
@DerHans

ich habe attest von ärztin vorgelegt und war ihnen egal. die 16 grad bezogen sich auf den tag wo ich dort aufgehört habe (ende februar) hab da nicht wirklich lust 60km mit mofa zu fahren (da weis man nicht wer zuerst aufgibt, fahrer oder fahrzeug).

dadurch das ich von der sperre erst 2,5 monate nach arbeitsverlust erfahren hab war eine rechtzeitige meldung beim sozialamt nicht möglich und somit keine mietübernahme (war auch dort 15 mal..) die machten schon ärger weil ich 150€ nach 3 monaten ohne einkommen eingezahlt hab um strom und internet zu überweisen. hab aber heute geschafft den antrag von jobcenter durchzubekommen und die zahlen sogar etwas dazu weil miete so hoch ist (ette wohnung hat mich fast gerettet und tuts eventuell noch ganz) hab extra später gestellt weil märz und april zu viel kontobewegung war. hoffe das ich morgen mit vermieter im jobcenter schaffe das ich einen kredit bekomme (chancen stehn ganz gut denk ich weil sie mir sonst noch viel mehr ersetzen müssen bei einen umzug, hat mein anwalt heute gesagt (der vertritt mich ab heute in 4 fällen gegen arbeitsamt) das muss wegen der sperre auch der staat übernehmen. seh echt gute chancen seit heute (mein vermieter baut schon hütte für meine sachen..) aber was ich damit ärger und stress hatte und noch haben werde ist schon enorm, hoffe das ist die nächsten 2-3 monate über die  bühne das ich wieder zeit habe eine arbeit nachzugehen. kosten für steuerzahler echt enorm aber ich hab alles versucht die in grenzen zu halten aber seit heute geht alles über anwalt. bleibt mir ja nichts abderes übrig..

0

Hallo,

wenn dein Arbeitslosengeld gesperrt wurde, am besten beim JobCenter melden und ALGII beantragen. Die ALGII Stelle ist versflichtet bei einer akuten finanziellen Notlage sofort Geld auszuzahlen, jedoch musst du einiges an Unterlagen dabei haben. Ruf besser vorher beim JobCenter an um dich zu erkundigen was benötigt wird. Alternativ kannst du auch Wohngeld beim Amt für Wohnungswesen beantragen.

LG

Anika

Hallo, das hab ich auch geglaubt aber fehlanzeige, bin jetzt (auch) bei jobcenter gemeldet und die übernehmen da gar nichts, nur in schwerwigenden fällen (dazu gehört wenn einen der strom abgestellt wird und er ohne strom daheim verharren müsste). eine neuwertig eingerichtete 4 zimmerwohnung zu verlieren ist dagegen lachhaft drum bekomm ich nichts (ab morgen vertritt mich mein anwalt nicht mehr in 4 sondern in 6 fällen) bringt mir hald nur später was denn die wohnung muss am wochenende leer sein. erschwerdend kommt dazu das ich eine arbeit in meiner reichweite vom mofa gefunden habe (kommt in 8 jahren so etwa 3 mal vor) aber die nicht mehr annehmen kann weil ich ja ab jetzt obdachlos bin und jede woche beim jobcenter vorsprechen muss. 30km auseinander geht nicht, muss mich in der nähe vom jobcenter aufhalten bis sich ein auf 4 schichten arbeitender arbeitsloser eine wohnung leisten kann..

0

grund der sperre, mehrere abmahnungen und ich hätte weiter arbeiten sollen, zu erwähnen ist das ich wegen der schwerstarbeit jetzt kaputtes handgelenk und banscheiben habe, meine ärztin hat mir oft geraten da nicht mehr zu arbeiten und hat mir das auch fürs arbeitsamt bestätigt, einspruch abgelehnt.. einspruch im sozialgericht dauert noch an.. zu lange..

Dann hätte deine Ärztin dir auch raten sollen, wo du sonst arbeiten sollst. Sie braucht dir deine Wohnung ja nicht zu finanzieren.

0

Was möchtest Du wissen?