Arbeitslosengeld zu wenig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du vorher Arbeit hattest dann bekommst du sicher ALG - 1 von der Agentur für Arbeit ?

Denn würdest du ALG - 2 bekommen dann läge dein Bedarf als Single derzeit bei min. 404 € Regelsatz für deinen Lebensunterhalt und 400 € für deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ),dass würde deinen Bedarf nach dem SGB - ll ergeben,hier also dann min. 804 € pro Monat.

Ob deine 400 € für die KDU - für 1 Person angemessen ist oder nicht kannst du nur direkt beim Jobcenter erfahren,kannst aber im Internet mal eingeben ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " oder ,, angemessene KDU " und dazu dann den Namen deiner Stadt.

Aber selbst wenn die 400 € KDU - nicht angemessen wären,müsste das Jobcenter diese in der Regel für weitere 6 Monate in tatsächlicher Höhe übernehmen.

Danach würdest du nur noch die angemessenen KDU - bekommen,müsstest dann die Differenz selber zuzahlen oder wenn du das nicht möchtest dir innerhalb dieser Übergangszeit eine angemessene Wohnung suchen.

Deine Schulden und sonstigen privaten Verpflichtungen interessiert das Jobcenter nicht.

Wenn du also 350 € ALG - 1 bekommst + 190 € Kindergeld sind das 540 € im Monat,wenn du einen Antrag auf ALG - 2 beim Jobcenter stellst würden dir min. 30 € Versicherungspauschale theoretisch abgezogen,wenn du nicht noch gesetzlich vorgeschriebene Beiträge für Versicherungen zahlen müsstest,wie z.B. KFZ - Haftpflicht.

Also blieben hier max. 510 € anrechenbares Einkommen,dein Regelsatz nach dem SGB - ll beträgt 404 €,macht einen Überschuss von 106 € und dieser würde auf deine KDU - angerechnet.

Es bleibt eine zumindest vorläufige Differenz von min. 294 € pro Monat und diese stünden dir zumindest für weitere 6 Monate als ALG - 2 Aufstockung vom Jobcenter zu.

Ich wundere mich schon sehr das man das dir in der Agentur für Arbeit nicht gesagt hat,dass du noch einen Antrag auf ALG - 2 stellen sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
02.04.2016, 18:12

Danke dir für deinen Stern !

0

Ich kann mich meinen Vorednern dahingehend anschliessen, dass Du zunächst einmal mit dem Jobcenter die Kostenübernahme der Miete abklären solltest. Oder verwechselst Du hier ALG I ( weil Du erwähnst, erst seit ein paar Wochen arbeitslos zu sein ) mit ALG II ?

Denn wenn Du lediglich 350 Euro ALG I bekommst, so kannst Du beim Jobcenter dann auch ergänzendes ALG II beantragen, so dass Du insgesamt auf Deinen Lebensunterhalt + KDU abzüglich des Kindergeldes kämest.

Für Deine Schulden und Deine "Pille" wird das Jobcenter allerdings nicht aufkommen. ( bei Medikamentenkosten über ~ 85 Euro im Jahr kannst Du auch ab dieser Summe einen Befreiungsantrag bei der KK stellen ) Bei Deiner "privaten Haftpflicht" bin ich mir nicht sicher, ob diese Kosten übernommen werden. Als Mieter ( in ) musst Du sowas in der Regel ja haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überall beworben kann nicht sein, welche Gründe werden genannt, dass Du ständig eine Absage bekommst. Wahrscheinlich liegt es an Deine Bewerbungen. Du bist zwanzig, da sollte es mit einer Arbeit funktionieren. Du könntest auch einen Nebenjob anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeiten gehen  wär eine gute Idee. Dass du keine Arbeit findest ist eine schlechte ausrede, willst jetzt nie mehr arbeiten weil es dort nichts gibt oder was? Zieh um im Notfall wo es Jobs gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt's nicht 350 alg II , etwas hast du falsch . Alg II 450 wenn du keine andere Einkommen hast da zu hast du Einspruch auf Wohngeld ( Mitte , Betriebskosten ) auch auf Strom , Waschmaschine und andere Haushalts Geräte . Ich weiß nicht wie du noch Kinder Geld kriegst wenn du nicht bei der Eltern angemeldet bist ? AlgII kriegst du auch nicht wenn unter 25 bist . Hier stimmt fast alles nicht . Überprüft deine Unterlagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest dich mal erkundigen warum für die wohnung keine miete übernommen wird. dafür muss es dann ja einen grund geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xDanny92x
31.03.2016, 07:32

wäre möglich dass die Wohnung als Einzelperson zu groß ist

0

Wieso musst du Miete zahlen, wenn du vom Amt lebst? Das übernimmt doch das Jobcenter. Und der Regelsatz liegt bei etwas mehr als 400 Euro - wieso bekommst du dann nur 350 Euro ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gambler007
31.03.2016, 07:34

Du glaubst ein Amt zahlt dir deine Miete wenn du arbeitslos bist UND man bekommt noch Arbeitslosengeld? Schön wärs ;)

0
Kommentar von 2602Janine
31.03.2016, 07:38

Ja, genau so ist das auch. Ich habe auch eine eigene Wohnung, gehe aber noch zur Schule. Bekomme die Unterstützung vom Jobcenter und meine Miete wird gezahlt. Ich weiss nicht, welche Infos du hast.

0
Kommentar von 2602Janine
31.03.2016, 07:39

Richtig, danke.

0

Was möchtest Du wissen?