Arbeitslosengeld während der Eltermzeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Aussage vom Amt ist grundsätzlich eben nicht richtig!!! Man kann auch in Elternzeit Arbeitslosengeld bekommen!

Ich habe ein ähnliches Problem und habe mich deswegen auch schlau gemacht. Ich würde gerne im dritten Jahr Elternzeit Teilzeit arbeiten, was meine Chefin aber vermutlich ablehnen wird. Laut Publikation vom Bundesministerium für Familen etc. kann sie dies auch schriftlich innerhalb von 4 Wochen nach meinem Antrag tun. Dort steht, dass man dann auch in Elternzeit Arbeitslosengeld bekommen kann. Und Elternzeit bedeutet ja, dass man ein Arbeitsverhältnis hat. Habe bei der Arbeitsagentur daraufhin aber die gleiche Auskunft erhalten wie Du!

Habe das so nicht auf sich beruhen lassen und direkt beim Servicetelefon des Ministeriums nachgefragt. Die haben dieses Problem leider schon öfter gehört, weil die Mitarbeiter in den Arbeitsagenturen darüber nicht genau Bescheid wissen! Also ich habe folgende Auskunft bekommen:

Du musst Dich dem Arbeitsmarkt für eine Teilzeitbeschäftigung zwischen 15 und 30 Wochenstunden zur Verfügung stellen. Das kannst Du auch in Elternzeit. Wichtig ist, dass Dein Kind betreut ist. Dein AG muss den Teilzeitwunsch schriftlich ablehnen. Dann kannst Du damit zur Arbeitsagentur. Wollen die dort immer noch keine Leistungen bewilligen, sollst Du Dir das unbedingt schriftlich geben lassen. Dann kannst Du Dich bei der Regionaldirektion beschweren und ggf. Rechtsmittel einlegen.

Ich weiß natürlich nicht, wie weit das bei Dir genau zutrifft, weil Du ja schreibst, Du möchtest wegen dem Umzug in einem anderen Bundesland tätig werden statt bei Deinem bisherigen AG. Ich denke, dann bleibt Dir wirklich nur, Dir einen neuen AG zu suchen. Ggf. kannst du ja mit der Zustimmung Deines jetzigen Chefs dort einen (befristeten) Nebenjob ausüben.

Vielleicht hilft Dir das aber zumindest ein bißchen weiter...

Wieder etwas dazu gelernt. Danke!

0

Die Aussage vom "Amt" ist richtig. Du hast ja einen Job, warum solltest du also Arbeitslosengeld bekommen? Der Umzug bringt da auch keine Ausnahme. Dir bleibt nur schnellstmöglich einen neuen AG zu finden. Im Übringen benötigst du während der Elternzeit die Zustimmung deines alten AG, wenn du woanders arbeiten möchtest.

Was möchtest Du wissen?