Arbeitslosengeld, trotzdem Nebenverdienst?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du darfst zum AlG 1 165,00 € s Nebenverdienst anrechnungsrei haben. Dabei darf die Arbeitszeit 15 Stunden wöchentlich nicht überschreiten.

Das musst du aber selbstverständlich anmelden.

Parhalia 26.06.2013, 18:31

Genau so ist es richtig und weiterhin aktuell bei ALG I.;-)

0

Hallo,

Du must den Nebenjob lediglich vor der Arbeitsaufnahme bei der Arbeitsagentur anmelden. Die wöchentliche Arbeitszeit musslaut Vertrag unter 15 Stunden liegen, damit Dein ALG1-Anspruch erhalten bleibt.

Bis zu 165 € des Nebenverdienstes bleiben anrechnungsfrei. Was darüber hinausgeht, wird voll auf das ALG 1 angerechnet und die Leistung dementsprechend gemindert.

mfg

Parhalia

Du kannst und sollst dazuverdienen. Bis ca 120 Euro wird dir auch nichts angerechnet.

Du kannst auch versuchen Wohngeld beantragen, wenn du sehr wenig ALG1 bekommst und Miete zahlen musst.

Parhalia 26.06.2013, 17:19

Bis ca 120 Euro

Bei ALG1 sind bis 165 € anrechnungsfrei ( was drüber geht wird zu 100% angerechnet ) , bei ALG 2 sind bis 100€ anrechnungsfrei und was drüber geht wird bis 400 oder nun 450 € ? zu 80 % angerechnet )

Weiters darf man bei ALG 1 max. 14,99 h arbeiten pro Woche ( Verfügbarkeit ), bei ALG 2 gibt es diese Limitierung der Arbeitszeit nicht.

0
Rheinflip 26.06.2013, 17:28
@Parhalia

Über 120 E wird stufenweise angerechnet. Genaueres erklärt der Berater bei der AfA.

0
Parhalia 27.06.2013, 00:19
@Rheinflip

@Rheinflip,

ich habe nur auf die Basis hingewiesen und wollte Deine Antort insgesamt nicht kritsieren. ( Weil in Deiner Ausführung soweit richtg und informtiv )

Wie kamst Du aber auf die 120€ stufenweise ?

0

Jeder neben Verdienst wird selbstverständlich angerechnet.

Lautsch94 26.06.2013, 17:02

Ich habe gelesen, man kann einen Minijob für höchstens 100€ haben? Die Quelle ist aber unsicher...

0
Larah10 27.06.2013, 20:07
@Lautsch94

Diese 100 Euro beziehen sich vermutlich auf den Grundfreibetrag für Erwerbseinkommen beim ALGII ("Hartz IV").. dort werden die ersten 100 Euro Lohnverdienst nicht auf den Bedarf angerechnet, ab 100 Euro erfolgt eine prozentuale Anrechnung http://hartz.info/index.php?topic=1166.0 Das betrifft dich aber nicht, sofern du neben deinem ALG1 nicht auch ALG2 beziehst.

0

Soweit ich weiß darfst du soviel verdienen, so das keine Steuern anfallen! (400€ Job).

DerHans 26.06.2013, 17:25

Das darf man zwar,aber es beiben nur 165,00 € mehr in der Tasche.

0

Was möchtest Du wissen?