Arbeitslosengeld trotz Lohnnachzahlung im laufenden Monat?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn das der Monat März ist dann ist das Dein restliches Arbeitsentgeld. Allerdings ist da auch der Kündigungstermin entscheident.

Urlaub der nach der Kündigung ausgezahlt wird verschiebt den Anspruch auf ALG. War die Kündigung also zum 31.03. und Du bekommst 10 restliche Urlaubstage noch ausbezahlt dann geht das schon in den April.

Kündigung war zum 31.03.12 In der Abrechnung vom April stehen: Urlaubsabgeltung (für Monat März), Überstunden vom März, Krankheitstage vom März und (genommene) Urlaubstage im März.

In der Fa. war es prinzipiell so, dass alle Überstunden, Urlaubs-und Krankheitstage erst einen Monat später auf dem Lohnzettel abgerechnet wurden.

0
@Freda70

Mich interessiert jetzt, ob das AA jetzt nachträglich das ALG für Monat April kürzen oder streichen kann!

0
@Freda70

Das mit dem Verschieben des ALG würde bloß für Urlaubstage zutreffen, die Du nicht nehmen konntest, also für die Du nach dem Kündigungstermin einen Ausgleich in Geld bekommen hättest.

Trifft aber nach deinen Aussagen offensichtlich nicht zu. Den Urlaub hast Du ja im März genommen. Das es das Geld erst jetzt gibt ist eine Frage der Abrechnung.

0
@Maximilian112

In der Abrechnung (April) steht alles in der Spalte für Vormonate.

DANKE für deine zahlreiche Antwort! Ich bekomme auch nicht viel ALG und fände es dann schon bescheiden, dass mir wegen der späten Abrechnung meiner Ex-Firma noch Arbeitslosen-Geld gestrichen werden würde....

0

Was möchtest Du wissen?