Arbeitslosengeld II Warum nur ein 6 Monate bescheid?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Damit ist der Leistungsempfänger eben angehalten, sich wenigstens zwei mal im Jahr dort unaufgefordert einzufinden.

Es soll ja Leute geben, die schon gar nicht mehr erreichbar sind, weil sie irgendwo in der Weltgeschichte herum fliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man soll Alg2 nicht zeitlich unbegrenzt bekommen, man soll es nur so lange bekommen, wie man es unbedingt benoetigt. Ziel ist es ja, diese Personen in Arbeit zu bringen. Daher kann man nichts zeitlich unbegrenzt bewilligen.

Die Situation der Alg2 Bezieher aendert sich ja auch oft und muss daher immer wieder ueberprueft werden, damit keiner langfristig weiter Geld bezieht, ohne dass es ihm zusteht.

Personen finden eine neue Arbeitsstelle, Personen bekommen einen Nebenjob mit unterschiedlichem Verdienst, Personen verlieren den Nebenjob wieder, Personen erhalten Zuwendungen von Verwandten, eine Erbschaft, eine Rueckerstattung vom Finanzamt oder anderen Behoerden, Personen trennen sich vom Partner, bekommen Kinder oder diese ziehen aus, all diese Situationen aendern ja die Hoehe des Alg2 Anspruchs. Und das wird eben mindestens alle 6 Monate genau geprueft und erneut erfragt mit Belegen.

Bei anderen Sozialleistungen ist das ja nicht anders. Kindergeld z.B. kriegt man bis 18 Jahre und danach muss man seine Berechtigung immer wieder von neuem nachweisen. Schulbesuch, Ausbildungsvertrag, Schulabbruch, Kuendigung des Ausbildungsvertrages usw. Danach wird zwar nicht alle 6 Monate nachgefragt, aber doch mindestens einmal im Jahr.

Man will auch verhindern, dass es zu Ueberzahlungen kommt, denn das Geld wieder einzutreiben ist teuer und oefter auch sogar vergebens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt nicht nur bescheide für ein halbes jahr. es gibt verschiedene arten. ein bescheid kann monatsweise ausgestellt werden, quartalsweise, alle 6 monate, alle 9 monate, 12 monate oder auch 1,5-2 jahre. kommt darauf an was der he macht. wenn einer schon kurz vor der rente ist, bekommt er einen bescheid für 1,5-2 jahre. ist einer arbeiten und das einkommen ändert sich nicht ständig, dann bekommt er 12 monate. ist jemand mit ständig wechselnden einkommen, dann kann es monatlich bedeuten oder halbjährlich für langzeitarbeitslose. es kommt immer individuell auf die einzelnen umstände an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?