Arbeitslosengeld II nie erhalten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Deine Eltern ALG II erhalten haben, ging das Geld für Dich an sie.

Wenn Du ausziehen darfst, kannsz Du aufstockendes ALG II beantragen.

Meine Mutter erhält keins. Mein Vater geht auf Vollzeit arbeiten. Dort wurde aber bereits alles abgerechnet (Haus, Grundstückskosten, Auto, usw.) und mir würde Einkommenstechnisch trotzdem etwas zustehen, um zu leben..  - Gehen wir mal davon aus, dass ich gerne in eine WG ziehen würde. Würde das Gehalt meiner Mitbewohner angerechnet werden, oder kann ich trotzdem aufstockendes ALG II beantragen, weißt du das? - Aber Danke schon einmal für deine vorherige Antwort. :-) 

0

Wenn du bei deinen Eltern lebst und diese nie ALG - 2 beantragt und bezogen haben,dann bekommt man auch keinen Bescheid vom Jobcenter das vorherige Zahlungen aus welchem Grund auch immer jetzt eingestellt werden !

Was hat dein Vater und ggf.deine Mutter denn für ein Brutto und Nettoeinkommen,was verdienst du an Brutto bzw.was bekommst du ausgezahlt / überwiesen,wie viel zahlt ihr an Warmmiete oder was habt ihr bei einem Eigenheim an Neben / Betriebs / Heizkosten und wie alt bist du ?

In einer WG - geht normalerweise alles getrennt,deshalb wird da auch kein Einkommen von den Mitbewohnern auf deinen Bedarf angerechnet.

Du brauchst aber als unter 25 jähriges Kind einen wichtigen Grund für den Auszug bei den Eltern,wenn du gleich auf ALG - 2 angewiesen wärst.


Nein, beide meiner Eltern haben nie ALG II beantragt oder bezogen. Ich habe es vor einiger Zeit als einzige beantragt. Jedoch wurde vorerst abgelehnt, wegen meiner Wohnsituation. Da alles aber so kompliziert ist, kamen da noch einige Sachen, die ich nicht verstehe.. 

Meine Mutter hat kein Einkommen mehr. Sie hat mittlerweile ihren Job aufgegeben, da sie es körperlich nicht mehr kann. Was mein Vater genau verdient, weiß ich nicht genau, um ehrlich zu sein. Die ganzen Kosten kenne ich ebenfalls nicht. Da wurde ich immer raus gehalten.. 

ich werde in knapp zwei Wochen 21 Jahre alt. 

Ja, ich habe einen ziemlich guten Grund. Den ich aber öffentlich nicht nennen möchte. Kurz gefasst: Es führt für das Amt kein Weg dran vorbei, mir dabei zu helfen. So wurde es mir mehrmals (auch von Amts Mitarbeitern) bestätigt. 

0
@peanutella

Wenn du nie etwas erhalten hast dann ist das ja sicher durch Kontoauszüge zu belegen und dann gibt es auch nichts was zurück gefordert werden kann !

Leistungen als unter 25 jähriges Kind würden dir erst zustehen wenn du nicht mehr bei deinen Eltern wohnst und gemeldet wärst,sie dich praktisch vor die Tür setzen würden.

Solange das nicht der Fall ist wirst du nur zusammen mit deinen Eltern ALG - 2 erhalten können,wenn das anrechenbare Einkommen / Vermögen den gesamten Bedarf der BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) nicht decken würde und keine vorrangigen Leistungen wie Wohngeld in betracht kommen würde.

Denn solange du als unter 25 jähriges Kind im Haushalt der Eltern als Single lebst und deinen Bedarf nach dem SGB - ll nicht aus eigenem anrechenbaren Einkommen decken kannst,gehörst du zur BG - deiner Eltern und in dieser sind sie dir vorrangig zum Unterhalt verpflichtet.

Wie gesagt,dass würde dann anders aussehen wenn sie dich aus der Wohnung werfen und abmelden und sie dir auch nicht zum Unterhalt verpflichtet wären,weil du keine Ausbildung machst oder studierst und auch nicht als Ausbildung suchend gemeldet bist.

0

Was möchtest Du wissen?