Arbeitslosengeld I trotz Kündigung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gibt es eine Sonderegelung in solchen Fällen für das Zahlen von Arbeitslosengeld I bei selbstständiger Kündigung- wenn einem ja nicht wirklich etwas anderes übrig bleibt?

Ich denke in Deinem Fall Nein. Man hat fast immer Möglichkeiten z.B. mit dem Chef reden oder bevor man die Kündigung schreibt, sich mit der Agentur für Arbeit in Verbindung zu setzen.

Da solltest Du mit der Agentur für Arbeit reden .

Ich persönlich glaube, dass es eine Sperre gibt, weil Du hättest versuchen müssen mit dem Arbeitgeber zu reden und eine Lösung zu finden, die da wären:

  • Anderer Arbeitsplatz

  • Andere Arbeitszeiten

  • Kürzere Arbeitszeit

Pengy83 28.08.2012, 13:50

Hab ich doch alles getan...

  • keine andere Arbeit und keine andere Arbeitszeit
  • anderen und neuen Arbeitsplatz in Hessen möchte ich nicht, da ich hier keinen anderen habe und ich daher zu der Familie will... Westdeutschland ist auch nicht sonderlich - Familienfreundlich- ich sag nur Kitas beginnen 7:45 und enden 15 Uhr... zumindest hier im Umkreis...
0

du kannst noch bei deinem Hausarzt einen Attest schreiben lassen. In dem Attest schreibt er kurz aus welchen Gründen du nicht mehr deinen momentanen Beruf ausführen kannst und diesen gibt du dann beim Arbeitsamt ab, somit entfällt die Sperre. Welchen gesundheitlichen Grund du wählst, bzw. deinem Arzt erzählst kommt natürlich auf deinen Beruf an.

Ich sehe das ähnlich wie HansJuergen67. Oft wird die Bereitschaft der Unternehmen bei privaten Problemen zu helfen unterschätzt. Die haben durchaus ein Interesse langgediente und zuverlässige Arbeitnehmer zu behalten und nicht das Risiko und den Aufwand einer Neueinstellung und Einarbeitung ein zu gehen. Gute mittelständische Firmenchefs kennen oftmals grob die familiären Umstände und haben möglicherweise Ideen um Dein Problem zu lösen.

In Anbetracht der Tatsache, dass Du während der Sperrfrist kein Arbeitslosengeld erhalten wirst und, wenn ich das richtig interpretiere, eigentlich glücklich an Deinem Arbeitsplatz warst, dann möchte ich ein Gespräch mit dem Chef empfehlen. Du kannst dabei nur gewinnen.

Hey, aaalso... eine Frau vom Arbeitsamt meinte gestern am Telefon, dass ich einen Anhörungsbogen ausfüllen muss und danach wird geprüft ob ich die 3 Monate gesperrt werde. Sie meinte aber, dass es ein driftiger Grund ist, wegen dem ich gekündigt habe und die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass ich es ab dem 1. Monat bekommen werde.

:) Na das wär ja mal was positives...

Nein, wer selber kündigt hat keinerlei Anspruch auf Arbeitslosengeld I. Warum hast du das nicht vorher mit deinem Arbeitgeber besprochen? Vielleicht hätte sich eine Regelung finden lassen können.

HansJuergen67 28.08.2012, 13:36

Korrigiere: Du hast natürlich Anspruch, nur nicht sofort. Es wird eine 3monatige Sperre geben.

0
johnnymcmuff 28.08.2012, 13:37

Nein, wer selber kündigt hat keinerlei Anspruch auf Arbeitslosengeld I

Das ist so nicht ganz richtig. Es gibt Sonderfälle, z.B. wenn man aus gesundheitlichen Gründen den Beruf nicht mehr ausüben kann.

0
Pengy83 28.08.2012, 13:44

Hab ich getan und bin auch zum Betriebsrat, allerdings gab es keine andere Stelle für mich wo ich hätte weiter arbeiten können . Der AG kam mir 2 Moante entgegen, aber das kann er verständlicherweise nicht auf Dauer tun.

0

Eine "Sonderregelung" gibt es nicht. Wenn Du nun keinen neuen Job findest, wirst Du wohl vermutlich eine dreimonatige ALGI-Sperre in Kauf nehmen müssen.

(Denn bei aller Schwierigkeit der Kinderbetreuung - hättest Du Dich mit der eigenen Kündigung selbst und ohne zwingenden Grund in eine Notlage gebracht...)

Kläre das bitte einmal mit dem Arbeitsamt ab. Es gibt tatsächlich Ausnahmefälle wo man keine Sperrzeit bekommt wenn man kündigt.

Pengy83 28.08.2012, 13:46

Habe mich rechtzeitig bei denen gemeldet und morgen habe ich einen Termin. Traue denen aber nicht wirklich... hatte ich schon des öfteren erlebt und von anderen gehört, dass die absichtlich Falschaussagen geben. Na und da wollt ich mal hier hören, ob jemand was weiß, was ich denen eventuell entgegen bringen könnte :).

0

Was möchtest Du wissen?