Arbeitslosengeld I - Sperrzeit - ges. Krankenversicherung?

5 Antworten

Auch wenn die Versicherungspflicht aufgrund einer Sperrzeit, nach neuer Regelung, schon ab dem ersten Tag der Sperrzeit eintritt, beginnt die Beitragspflicht, wie nach alter Rechtslage, erst mit Beginn des zweiten Monats.

§ 19 (2) SGB V

Nach alter Rechtslage mußte der erste Monat ggf. durch die Familienversicherung abgedeckt werden ; diese war vorrangig vor der nachversicherung und musste aus gesetzlichen Gründen durch die KK geprüft werden - dieser Aufwand fällt nun weg, denn der erste Monat gilt generell für alle vorher gesetzlich krankenversicherten Personen als Nachversicherung beitragsfrei, sofern die übrigen Voraussetzungen erfüllt sind.

Wichtigste Voraussetzung ist die fristgemäße Arbeitslosmeldung.

1

Auch während der Sperrfrist besteht Versicherungspflicht nach §5 SGB V und das Amt für Arbeit zahlt die Beiträge.

Voraussetzung ist natürlich, dass du ALG I beantragst und dir dieses grundsätzlich zusteht. Deine Antwort hier:

Ich will gar kein Geld beantragen

hat mich nun etwas verwundert, da ich nicht sicher bin was genau du nun vorhast.

Falsch von mir formuliert. Ich will Arlo I beantragen mit dem Wissen, aufgrund der Sperrzeit nichts zu bekommen. Wie gesagt geht es mir nur um die KV

0
@dasbinich1982

Es ist alles in Ordnung. Versicherungspflicht ab ersten Tag nach deiner Kündigung und von da an zahlt auch das Amt deine Beiträge.

Vor 01.08.2017 mussten die Krankenkassen dann prüfen wie du im ersten Monat versichert bist (dann hätte die Nachversicherung gegriffen), um Aufwand zu sparen wurde hier die einheitliche Regelung getroffen: Versicherungspflicht und Beitragszahlung übers Amt ab dem ersten Tag.

0

Wo ist der Unterschied zwischen Beitragspflicht ab zweitem Monat und Versicherungspflicht ab sofort?

0
@dasbinich1982

Wenn du dich arbeitslos gemeldet hast, zahlt das Arbeitsamt auch während der Sperrzeit Beiträge - du bist also weiterhin versicherungspflichtig.

Beitragspflicht ab 2. Monat gibt es nicht, aber eine Nachversicherungszeit nach § 19 SGB V für den Fall, dass nicht mehr als 1 Monat Lücke zwischen zwei Pflichtversicherungen besteht (z.B. Beschäftigung und Arbeitslosengeldbezug). Wenn auch nur 1 Tag überschritten wird, ist der gesamte (rückliegende) Zeitraum beitragspflichtig - betrifft dich aber in dem Fall nicht.

0

Wenn Du eine Sperre hast, kannst Du für die Zeit der Sperre vermindertes ALG II beantragen. Damit bist Du KV - versichert.

Ich will gar kein Geld beantragen. Mir geht es nur um die KV.

0
@dasbinich1982

Dann wirst Du Dich privat versichern müssen - kostet so um 150 Euro pro Monat.

0

Durch Arbeitgeberwechsel 1 Monat arbeitslos. Was ist mit der Kranken- und Sozialversicherung?

Hallo zusammen,

ich wechsle meinen Arbeitgeber und werde in der Zwischenzeit einen Monat ohne Job sein. Wie sieht es in der Zeit mit der Krankenversicherung und den Sozialversicherungsabgaben aus? Muss ich das irgendwie melden oder zumindest die Krankenversicherung selbst zahlen?

Besten Dank

...zur Frage

Kriege ich Arbeitslosengeld wenn ich mein Job verlasse und danach ein Unternehmen gruende?

Hallo Leser,

Vorerst entschuldigen sie mich fuer mein deutsch, ich bin ein Hollaender ;)

Jetzt die Situation, meine Freundin will ihr Job kuendigen und danach ein Unternehmen gruenden.

Frage ist, nach der Sperrzeit von 3 Monate erhalt man dann trotzdem noch Arbeitslosengeld oder Gruendungszuschuss? Es ist fuer uns schwierig zu durchschauen.

Ich werde es schaetzen wenn es konkrete Beispiele gibt

Vielen dank fuer eure Antworten,

...zur Frage

Darf man neben Arbeitslosengeld 1 einen 450 € Job machen?

Servus,

ich werde mein/ en Vollzeitjob/ Arbeitsverhältnis zum 30.10.aus persönlichen Gründen kündigen und habe bereits einen Teilzeitjob sicher, den ich ab November beginnen werde. Ab nächstes Jahr April werde ich meinen Betriebswirt in Vollzeit beginnen.

D.h. ich wäre ca. 6 Monate offiziell "arbeitslos" und da ich ja selber kündige wäre ich beim Amt sowieso 3 Monate gesperrt und dann würden mir sozusagen 3 Monate noch Arbeitslosengeld zustehen.

Da ich aber sowas wie einen Teilzeitjob/ Minijob sicher habe, also im Schnitt würde ich 400-800 Euro verdienen kommt eben drauf an wieviel ich dann arbeite.

Steht mir dann Arbeitslosengeld noch zu? Bzw. darf ich neben den Arbeitslosengeld einen Zusatzverdient auf 400 € Basis dazu verdienen oder ist das untersagt?

Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Ist die Versicherten nummer die Krankenkassennummer?

Ich hab ein Problem ich muss einen Personalbogen ausfüllen und dort steht KK-Nr. (Krankenkassennummer) ich weiss jetzt nicht ob ich meine versichertennummer eintragen soll. Oder hat jede Krankenkasse die selbe nummer wenn ja welche hat die AOK ?

...zur Frage

Was passiert mit einer Sperrzeit von Arbeitslosengeld, wenn man vor Ablauf dieser Sperrzeit wieder Arbeit findet?

Ich bin von meinem ehemaligen Arbeitgeber fristlos gekündigt worden, weil ich die Nerven verloren habe und im Büro meines Chefs eine Kaffetasse gegen die Wand geschmissen habe. Ich habe mich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet bekomme aber 90 Tage lang kein Arbeitdslosengeld (Sperrzeit) weil ich die Arbeitslosigkeit selbst verschuldet habe. Nach vier Wochen Arbeitslosigkeit habe ich aber schon wieder eine Anstellung gefunden. Jetzt frage ich mich, was mit den restlichen 2 Monaten Sperrzeit passiert. Verfallen die einfach oder muß ich ich die Sperrzeit (noch 2 Monate) weiter "absitzen", wenn ich sagen wir mal in einem halben Jahr wieder ohne Job bin und mich erneut arbeitslos melden muss?

...zur Frage

Privatversichert: Welche Krankenkasse bei Arbeitsvertrag angeben?

Hi,

ich habe hier grade meinen ersten Arbeitsvertrag liegen. Mein Arbeitgeber will natürlich wissen, wie und wo ich versichert bin. Ich bin seit meiner Geburt privat versichert, aber es bleibt ein Feld, in dem ich meine Krankenkasse angeben soll - gehört hier dann der Name meiner Privatversicherung hin (die ja eigentlich keine Krankenkasse ist?) oder die Krankenkasse, die mich auch von der Versicherungspflicht befreit hat (z.B. AOK)?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?