Arbeitslosengeld Höhe nach der außerbetriebliche Berufsausbildung BNW?

1 Antwort

Du hast erst einmal nur deine Teilanspruch für den Monat Juni erhalten,dass ALG - 1 wird rückwirkend für den Monat gezahlt,deshalb hast du auch nur 48,87 € bekommen !

Ende Juli bekommst du dann das erste mal dein volles ALG - 1 in Höhe von 5,43 € x 30 Tage pro Monat = 162,90 €.

Ich habe eben im Internet noch einmal nachgesehen wie das ALG - 1 bei einer außerbetrieblichen Ausbildung berechnet wird,hier ist es so wie bei einer normalen versicherungspflichtigen Beschäftigung.

Es werden die Einkommen der letzten 12 Monate vor der Arbeitslosigkeit zur Berechnung herangezogen und nicht wie in einer normalen Ausbildung das letzte Gehalt ( Netto Vergütung ) und davon gibt es dann für einen Single etwa 60 % als ALG - 1,in deinem Fall dann vom Durchschnitt der Vergütung der letzten 12 Monate ( 360 Tage ) vor der Arbeitslosigkeit.

Du müsstest also deine Nettovergütungen der letzten 12 Monate ( 360 Tage ) vor der Arbeitslosigkeit addieren und dann durch 12 Monate teilen ( davon dann 60 % ),dann solltest du in etwa auf deinen ALG - 1 Anspruch von ca. 163 € pro Monat kommen.

Sollte das nicht der Fall sein,dann lege noch fristgerecht ( 1 Monat nach Erhalt des Bescheides ) einen schriftlichen Widerspruch ein und frage nach warum dein ALG - 1 so gering ausfällt,bitte um eine verständliche Erklärung.

Bist du bei der Agentur für Arbeit als arbeitslos gemeldet,bist zwischen 18 - 21 Jahre alt,dann steht deinen Eltern für dich auch noch weiterhin Kindergeld zu.

Unterhalt - Bezahltes Praktikum?

Sachverhalt: 21 Jahre alt, wohne bei meiner Mutter (Ihr Verdienst : 1400€ Netto) letztes Jahr keine Ausbildung gefunden, Vater bezahlt kein Unterhalt mehr. Ab dem 01.Januar 2016 habe ich ein Praktikum in einer Steuerberatungskanzlei angefangen.

Das Beschäftigungsverhältnis bezieht sich jetzt erst einmal auf 3 Monate bezahltes Praktikum mit einer Vergütung von 750€ Brutto / 600€ Netto. Nach dem Praktikum soll ein weiteres "Internes Arbeitsverhältnis" von 5 Monaten folgen, die Vergütung bleibt hierbei die selbe. D.h. 3 Monate Praktikum und 5 Monate Internes Arbeitsverhältnis mit Vergütung wie oben genannt.

Ab dem 01.08.2016 wird dann mein Ausbilungsverhältnis in der gleichen o. g. Kanzlei beginnen. ( Ausbildungsvergütung bleibt bei 750 Brutto)

Meine Frage: Ist mein Vater unterhalspflichtig? Da das Praktikum meiner ersten Berufsausbildung dient und mir auch sehr viel für meine erste Berufsausbildung nutzt, sehe ich dort kein Problem. Väter sind ja meines Wissens dazu verpflichtet während der ersten Ausbildung Unterhalt zu bezahlen und es ändert ja nichts daran das ich jetzt Praktikum und danach die Ausbildung in der gleichen Kanzlei fortsetze.

Wäre sehr dankbar für ein paar Anhaltspunkte Gruß Julian

...zur Frage

nach der heirat wurden die Lohnsteuerklassen vertauscht. Was kann ich machen?

Hallo Meine Frau und ich haben letzten August geheiratet und haben ein Kind. Wir beide gaben den Status in der Arbeit und auch im Finanzamt an wegen den Steuerklassen. Meine Frau bekam ab September die Klasse 3 und ich bekam die Klasse 5. Sollte aber andersrum sein. Also ich mit 3 und meine Frau mit 5. Da wir im nachhinein nicht mehr prüften, ob alles stimmte, fiehl uns der Fehler erst im Februar dieses Jahres auf. ich sprach das in der Arbeit an, Steuerklassen wurden nun richtig geändert, ich habe auch das Geld für dieses Jahr, was ich zu wenig bekommen hab ausgezahlt bekommen, nur wurde mir gesagt, dass die Firma nicht mehr auf die Monate im letzten Jahr zugreifen kann und ich das per Steuerausgleich machen muss. da ja der Termin zur Abgabe schon fast da ist, nun meine Frage: was braucht das Finanzamt, dass ich die 4 Monate im letzten Jahr ausgezahlt bekomme, wo ich ja mit der Klasse 5, statt mit Klasse 3 gearbeitet habe?

Vielen Dank

...zur Frage

Arbeitslosengeld I reicht vorne und hinten nicht, kann man was tun?

Hallo,

ich habe im Juni meine Ausbildung zur Kauffrau f. Bürokommunikation beendet und suche nun einen Job. Beim Arbeitsamt habe ich Arbeitslosengeld I beantragt, da ich nicht mehr zuhause sondern mit meinem Freund zusammen wohne. Meine Ausbildung war keine normale sondern eine Außerbetriebliche Ausbildung, da bekommt man leider recht wenig Geld. Im 3ten Lehrjahr bekam ich 340 €.

Nun habe ich für dieses Monat mein ALG I in Höhe von 150 € bekommen. Das reicht aber vorne und hinten nicht zum leben, geschweige denn Miete zahlen und alles was noch dazu kommt.

Kann ich da jetzt was tun? Gibt es eine Richtlinie, dass ein Mensch mind. einen Betrag X bekommt um davon leben zu können?

Von zwei entfernten Bekannten habe ich gehört das eine davon studiert hatte und danach ALG I bekam um die 400€, aber im Studium zahlt man doch nichts ein?! Wie kommt das zu stande?

Ich bin schon dabei auch Nebenjobs zu suchen um bloß vom Amt nicht mehr abhängig zu sein, aber momentan kam keine positive Rückmeldung.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

...zur Frage

wer hat Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet für diese Fa.

Wer hat schon Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet dort im Vertrieb?

...zur Frage

Wird das Arbeitslosengeld vom letzten Netto oder Bruttolohn berechnet?

Mein Sohn hat seine Ausbildung heute abgeschlossen u.wird leider nicht übernommen,d.h.er ist bis das er seinen Zivi-dienst beginnt, erstmal arbeitslos.Nun möchte er gerne ungefähr wissen,wie hoch sein Arbeitslosengeld sein wird.Darf er auch etwas dazu verdienen? Er kann nämlich sofort einen Nebenjob haben.

...zur Frage

lohnsteuerklasse 5, wie viel verdienen?

Hey, meine Mutter hat ihre Ausbildung zur Erzieherin ( im Kindergarten ) bald abgeschlossen. Sie ist Lohnsteuerklasse 5 und würde 8 stunden täglich arbeiten ( Samstag / Sonntag ausgeschlossen ) Wir wollten uns ausrechnen wie lange wir für ein neues Auto sparen müssten daher die Frage : Wie viel würde sie Netto ( od. Brutto ) im Monat verdienen :) ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?