Arbeitslosengeld endet, kein Anspruch auf Hartz lV, Was nun?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Woher weißt du, dass ihr keinen H4-Anspruch habt?
Verdient dein Mann zuviel?
Grundsätzlich kannst du dich über deinen Ehepartner familienversichern lassen.
Seid ihr nicht verheiratet, musst du im Grundsatz für deine Versicherung alleine aufkommen, wobei die ARGE auch dann einspringt, wenn ihr zwar aktuell keinen Leistungsanspruch habt, aber durch deine KK-Beiträge in die Bedürftigkeit rutschen würdet.

Aha... ganz sicher? das wäre toll...

0
@katjou

Ganz sicher!
Das Problem ist, dass sich viele ARGE-SB mit dem § 26 SGB II nicht gut auskennen.
Also ggf. etwas hartnäckiger sein, wenn du glaubst, du könntest Anspruch haben.
(2) Für Bezieher von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld, die in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht versicherungspflichtig und nicht familienversichert sind und die für den Fall der Krankheit 1.bei einem privaten Krankenversicherungsunternehmen versichert sind, gilt § 12 Abs. 1c Satz 5 und 6 des Versicherungsaufsichtsgesetzes,
2. freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, wird für die Dauer des Leistungsbezugs der Beitrag übernommen; für Personen, die allein durch den Beitrag zur freiwilligen Versicherung hilfebedürftig würden, wird der Beitrag im notwendigen Umfang übernommen.
(§ 26 Abs. 2 SGB II)
Ansonsten kann es grundsätzlich nicht schaden, einen H4-Antrag zu stellen. Mehr als eine Ablehnung wird es nicht geben.

0
@katjou

Klar!
Lass euren Bedarf genau kalkulieren und erwähne den § 26 Abs. 2 SGB II.
Ob und was am Ende dabei rauskommt, lässt sich hier nicht sagen.

0
@katjou

Du solltest euren Bedarf nicht unterschätzen:
2 x RL Erw: 646 EUR
+ RL Ki.: 215 EUR
+ Kosten der Unterkunft.
Dem Bedarf werden eure Einkünfte gegenübergestellt:
KiG: 184 EUR
+ anrechnungsfähiges Erwerbseinkommen (und hier kommen einige Freibeträge zum Tragen, die das Einkommen signifikant senken)

0
@VirtualSelf

die sagen bestimmt wir sollen erst mal umziehen.. unsere Wohnung ist nicht gerade die güstigste.. oder können die das so auf die schnelle nicht verlangen? Wenns auf die schnelle ne güstigere Wohnung gäbe, würden wir auch umziehen, allerdings kostet so ein Umzug ja auch ne Menge...

0
@katjou

meine Schwägerin hat mir gesagt, ich könne ja auch mein letztes Jahr Elternzeit noch nehmen, aber eigentlich will ich ja wieder arbeiten. Aber mit Elternzeit wäre das ja mit der Krankenversicherung geklärrt, oder? und ich könnte bis zu einem gewissen Stundensatz arbeiten...

Hab ich zumindest so erzählt bekommen.

ach man.. ich will einfach nur aus dieser ganzen Abhängigkeit raus..

Außerdem, wie sieht das denn aus.. da war ich ein Jahr arbeitssuchend gemeldet und nun wieder Elternzeit??

Ich will ja auch arbeiten... aber wenn mich keiner lässt :(

0
@katjou

Zunächst einmal müssen sie euch, wenn sie euch zum Umzug auffordern, ausreichend Zeit zum Suchen einer neuen Wohnung geben (i.d.R. 6 Monate, ggf. auch länger, wenn ihr ausreichend Bemühungen in der Wohnungssuche nachweist). In dieser Zeit wird die Miete in voller Höhe übernommen werden müssen.
Zweitens muss die ARGE, bevor sie zum Umzug auffordert, eine Wirtschaftlichkeitsberechnung anstellen: die Kosten des Umzuges sind der Mietersparnis gegenüber zu stellen. Diese Berechnung solltest du vom SB grundsätzlich nachweisen lassen.
Drittens: wenn euch die ARGE zum Umzug auffordert, hat sie die Kosten in angemessenem und notwendigem Rahmen zu tragen.

0
@VirtualSelf

Oha... solche Sachen wusste ich alle gar nicht.. Ich denke ich muss einfach mal da hin gehen.. am besten gleich am Montag und mal in Ruhe mit denen sprechen...

0
@katjou

Wie ist Deine Meinung zu der meiner Schwägerin? Du hast mir wirklich bisher super weiter geholfen.. hätte echt nicht gedacht, dass ich hier so tolle und viele Ansatzpunkte zu meinem Problem bekomme. Ich hoffe ich kann auch mal jemandem so gut helfen..

0
@katjou

In den Anspruchsvoraussetzungen und möglichen Haken bzgl. der Elternzeit bin ich nicht so bewandert.
Da sollte lieber jemand Stellung nehmen, der sich in dem Rechtskreis gut auskennt.

0
@VirtualSelf

Trotzdem Danke für alles!!! Jetzt kann ich Montag auch motiviert da hin gehen und alles klären..

:)

0
@katjou

Viel Glück.
Und nicht einschüchtern lassen. Einige SB sind echt übel drauf.

1

Hallo, vielleicht zur Ergänzung: Elternzeit (=unbezahlter Urlaub zur Erziehung eines Kindes) ist nur möglich, wenn auch ein Arbeitgeber vorhanden ist (d.h. das Arbeitsverhältnis noch besteht). Wenn Elterngeld bezahlt wird, besteht eine kostenlose Krankenversicherung. Gruß RHWWW

Moin, Krankenversichert biste dann über deinen Mann, das Kind auch.- Mit der Flexibilität haste leider recht.- Komischerweise wird Flexibilität NUR von den Angestellten erwartet.- Da hilft es wenn man möglichst dämlich zurückfragt :"Sind Sie denn Flexibel? Dann bin ich das auch." - Also, du bist, auch wenn du aus dem Leistungsbezug rausfällst weiter über deinen Kerl versichert.- Ob du berechtigt bist, Hartz zu beziehen, hängt von den Gesamteinkünften deiner Familie ab.- Der Bedarf lässt sich ja errechnen.- Wenn dir wegen der Einkünfte deines Mannes nur n paar € zustehen würden, brauchste das nicht beantragen.- Über die KK mach die keinen Kopp, is wie gesagt dann über deinen Mann versichert.-

wenn dein alg 1 abläuft du aber kein alg 2 erhälst weil dein mann zu viel verdient,dann wirst du einfach zur hausfrau und bist wieder über deinen mann versichert.ansonsten ist es richtig das der versicherungsschutz ablaufen würde.solange das amt keine beiträge an die krankenkasse zahlt bist du auch nicht mehr versichert.

ja kann man sich denn auch über seinen Lebensgefährten Krankenversichern?

0
@katjou

natürlich ihr geht zur krankenkasse und du teilst mit das du über deinen mann versichert werden willst.schliesslich bist du ja eine hausfrau da du keine sozialleistungen bekommst und auch nicht arbeitest

0
@katjou

hm das hast du aber nicht gesagt :-) wenn man nicht verheiratet ist geht das leider auch nicht meines wissens nach.

melde dich doch einfach mal bei deiner jetztigen krankenversicherung.es muss ja eine lösung für menschen wie dich geben.du bekommst kein geld weil du in einem eheähnlichem verhältnis lebst,aber dein partner zahlt dennoch steuerklasse 1..ist eh ne sauerei vom staat. bist eheähnlich aber darfst dich nicht über deinen partner versichern..auch ne sauerei.. frag mal erst bei der kasse und dann beim amt nach..kann ja nicht sein das du ohne versicherungsschutz leben musst.

0
@drewerdrewer

ja es gibt ja in Deutschland eine Versicherungspflicht, denke ich doch..

0

Wenn du verheiratet bist, bist du bei deinem Mann versichert. Familienversichert.

nee sind noch nicht verheiratet

0

Dein Mann ist versichert? Macht doch eine Familienversicherung. Da bist du dann kostenlos mitversichert. Und vielleicht habt ihr ja einen Anspruch auf ergänzendes ALG2.

Ich glaub nicht.. aber wie gesagt.. ist mein Lebensgefährte..

0

Du kannst Dich, wenn Du kein eigenes Einkommen erzielst, bei der Krankenkasse Deines Mannes zur Familienversicherung anmelden. Bei den meisten Kassen geht das auch online und ist nicht kompliziert.

Ist noch nicht mein Mann... Lebensgefährte

0
@katjou

Dann geht es nicht. Ihr müsst verheiratet sein.

0

du schreibst von deinem mann. bist du dort nicht mit ihm familienversichert?

bei meiner mutter liegt der fall ähnlich. kein anspruch auf hartz IV weil vatern zu viel verdient. aber trotzdem krankenversichert über familienversicherung. und vatern geht ja arbeiten.

und wie alt ist dein lütte, dass du sagst, er oder sie ist noch nicht reif für ne Kita? meine ging seit se 2 jahre alt war in die kita, damit ich als alleinerziehende mutter wieder arbeiten gehen konnte. wenn es nach meiner familie gegangen wäre, wäre se jetzt noch nicht drin (ist jetzt 4) weil man des "dem kleine krümel" doch nich zumuten kann dort den ganzen tag zu sein^^

trau deinem kind etwas zu ;)

ja ich weiß Du meinst es gut, aber er ist noch keine 2 Jahre alt. Ich weiß einfach dass es noch nicht geht.. sobald es geht, wird er auch hin gehen. Aber ich mach das nicht von seinem Alter abhängig, sondern, wenn er reif dafür ist, geht er hin. Als Mutter hat man halt in Deutschland echt die A****karte gezogen..

0
@katjou

das stimmt allerdings. ich muss dir vollkommen recht geben. und wenn er noch keine 2 ist, würd ichs mir an deiner stelle auch noch überlegen:)

0
@DasRasseweib

Das Kind ist ja eh erst mal das Wichtigste, worauf alles andere sich aufbaut und richtet.

0

für die Kita ist Dein Kind noch nicht reif? Wie alt ist es denn? Unsere Kita nimmt Kinder ab unter 1 Jahr auf und der Umgang mit Gleichaltrigen fördert in jedem Fall die sozialen Kompetenzen Deines Kindes, abgesehen von den Möglichkeiten der Beschäftigung und Bildung, die eine solche Einrichtung den Kleinen bietet, was zu Haus im entsprechenden Umfang eben alles nicht möglich ist. Falls der Kita-Platz Eure finanziellen Möglichkeiten überschreitet, kannst Du bei Deinem zuständigen Jugendamt Antrag auf Übernahme der Platzkosten stellen.

.

Was die Krankenversicherung angeht: da müßtest Du von der Kasse Deines Mannes in Form der Familienversicherung mit aufgenommen werden.

Wenn du kein eigenes EInkommen hast, dann bist du wohl bei deinem Mann mitversichert. Du kannst aber einen 400 Euro Job annehmen, dann brauchst du keine Lohnsteuerkarte. Viel Glück und alles Gute für dich und deine kleine Familie!

So, jetz weiß ich ja mehr, also nich verheiratet.- Dann sollteste Alibimäßig einfach ne Wohnung nehmen.- Die Zahlt das Hartzamt auch.- Dann hätteste für die Arge deinen Eigenen Hausstand und damit Hartzanspruch.- Das haben hier in der Nachbarschaft auch welche gemacht.- Die Frau hat dann fürs Amt ne Wohnung im übernächsten Haus bezogen.- Bei dem Mann konnten se nix Kontrollieren, wegen Bedarfsgemeischaft usw, weil der ja kein Hartz bezogen hat.-

Das ist einfach aufwendig.. Ich will ja eigentlich raus aus dieser misere.. Ich fühl mich mit dem roten Amt im Nacken einfach richtig unwohl.

0

wenn ihr verheiratet seit kannst du Familienversichert werden über deinen Mann... dann kannst du beim Arbeitsamt bleiben

nee sind noch nicht verheiratet

0

na dann kannst du nur hoffen das du vieleicht doch hartz 4 bekommst und somit versichert bist...oder du musst die Versicherung selber zahlen sind so ca. 140€ ... oder ihr heiratet ganz schnell ;-)

0

Wenn Du keinen Anspruch auf Hartz hast, versuchs beim Sozialamt. Ausser Dein Mann verdient zu viel. Ausserdem kannst Du Dich doch über Deinen Mann familienversichern.

Ist noch nicht mein Mann... Lebensgefährte

0

Malt euch dunkelbraun an geht zum Sozialamt und sagt isch nixx verstehen

ich verstehe deine frage nicht so ganz. bist du nicht über deinen mann versichert?

ich weiß ich wiederhole mich.. aber wir sind leider noch nicht verheiratet..

0

Was möchtest Du wissen?