Arbeitslosengeld direkt nach Abfindung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Falls es zum Arbeitslosengeld II gehen sollte: das kommt darauf an, wie hoch die Abfindung ist. Du darfst die Vermögensfreibeträge nicht übersteigen, d. h. du hast grundsätzlich einen Freibetrag in Höhe von 3.100 Euro (plus 750 Euro für Anschaffungen). Je nachdem wie alt du bist, ist dein Freibetrag höher, nämlich 150 Euro pro Lebensjahr (plus 750 Euro für Anschaffungen).

Bekommst du jetzt z. B. eine Abfindung in Höhe von 10.000 Euro musst du erst einen Teil davon verbrauchen, bis du aus Jobcenter-Sicht hilfebedürftig bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum erhältst du denn eine abfindung? hast du selbst gekündigt/bist eher gegangen? dann bekommst du u.u. sogar eine sperre.

ansonsten werden abfindungen auf das arbeitslosengeld angerechet. dafür bekommst du ja eine abfindung - um "lohn" auszugleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcdonald
10.03.2016, 20:40

Was meinst du mit sperre?
Sperre wofür?
Kann man nachdem man eine abfindung erhalten hat, Arbeitslosengeld fordern oder nicht?

0

Was möchtest Du wissen?