Arbeitslosengeld bei Kündigung in der Probezeit?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du würdest Anspruch auf ALG 1 haben. Aber wenn du selbst kündigst, droht dir eine Sperre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch nach der Probezeit kann man kündigen. Die Frist ist evtl. etwas länger, aber das sollte Dich nicht davon abhalten.

Suche in Ruhe nach etwas Neuem und kündige dann.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn DU selbst kündigst, bist du erstmal ALG gesperrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grautvornix
04.07.2016, 09:58

Es sei denn man hat eine gute Begründung.

0

wirst wohl ne Sperre erstmal bekommen wenn nicht der AG dir kündigt...
ansonsten wird dir noch weiter ALG1 zustehen bis zu insgesamt 1 jahr halt danach ALG2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der heutigen Zeit solle man ein Arbeitsvertrag nur kündigen, wenn man was sicheres schon in der Tasche hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alg 1, evtl. Sperre wg. eigner Kündigung.

Musste gut begründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wärst gesperrt.

Manche Leute gehen in solchen Situationen quasi aus Notwehr ins Krank und suchen sich aus dem Krank heraus einen neuen Job. Kann man direkt verstehen, finde ich.

Alles  Gute und viel Glück ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norina78
04.07.2016, 09:53

Ich verstehe das nicht. Da ist Arbeit, die bringt Geld. Die kann man machen, bis man etwas besseres findet. Anstatt dessen der Allgemeinheit auf der Tasche zu liegen ist nur eines - asozial.

0

Was möchtest Du wissen?