Arbeitslosengeld 2, wie hoch darf meine Miete sein? Und wie sind die Abläufe genau?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn für die gesamte Wohnung die Miete 1.199 € beträgt wird sie pro Kopf aufgeteilt. Das wäre dann der jeweils höchste anrechenbare Betrag. Wie willst du denn begründen, dass du als Untermieter mehr zahlen sollst, als der Hauptmieter?

Ich bewohne das grössere Zimmer und müsste daher rein rechnerische - qm Zahl / Miete 860 Euro zahlen. Mein Mitbewohner hat nur ein kleines Zimmer zum übernachten dort. Er ist aber laut Vertrag der Hauptmieter.

Also wenn ich jetzt beim Amt einen Mietvertrag mit 860 angebe werden Sie sagen, dass ist zu teuer und wir zahlen ihnen nur z.B. 500 Euro?

Oder wird es dann ganz abgelehnt und ich zum Umzug gezwungen?

Wie gesagt, der Untermietvertrag kann frei gestaltet werden.

0

Wie jetzt,du bist das erste mal Arbeitslos und bekommst ALG - 2 , WARUM ?

Entweder hast du die Anwartschaftszeiten nicht erfüllt ( innerhalb von 24 Monaten min.12 Monate beitragspflichtig beschäftigt gewesen ) oder du hast gar keinen sozialversicherungspflichtigen Job gehabt oder aber zu wenig verdient,das du noch Anspruch auf eine ALG - 2 Aufstockung hast.

Aber ist ja auch erst einmal egal !

Diese 552 € und ca.50 qm, stehen dir alleine zu,als Single,da stellst du deine eigene BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) dar.

708 € und ca.75 qm sind es entweder mit Partner oder mit Kind,wenn man Alleinerziehend sein würde,dann seid ihr gemeinsam eine BG - das trifft zumindest auf eine / einen Alleinerziehenden zu und wenn man verheiratet ist.

Mit einem Partner ohne Kind,würdet ihr im ersten Jahr nicht gemeinsam veranlagt,also das Einkommen des Partners nicht auf den Bedarf des anderen angerechnet,wenn ihr euch nicht freiwillig wirtschaftlich wie finanziell unterstützen wollt.

Das wird dann nach diesem Jahr automatisch vom Jobcenter angenommen,ihr müsstet dann ggf.das Gegenteil nachweisen.

Wenn es sich aber um eine WG - handelt,dann dürfte die Wohnung in Größe und Kosten 2 x einer 1 BG - entsprechen.

Also pro Person ca.45 qm - 50 qm und max.552 €,das würden dann bei 2 Personen ca.90 qm - 100 qm und ca.max.1100 € entsprechen.

In der mir vor gelegten Miettabelle steht: 1 Person: 50qm - 552 Euro 2 Personen: 75qm - 708 Euro

Das bedeutet: Wenn du für eine Bedarfsgemeinschaft (also z. B. du und dein Kind, du und dein Partner) ALG II beantragst, dann steht euch beiden gemeinsam maximal 708,- Miete zu.

Und für dich als Singel eben 552,-.

Wenn ich jetzt einen Mietvertrag abgebe der zu hoch ist ...

... dann übernimmt das Jobcenter nur den angemessenen Teil der Wohn- und Heizkosten laut SGB II § 22 Absatz 1. http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__22.html.

Wenn du einen anderen Mietvertrag abgibst, ebenso.

Ausnahme: Absatz 1 Satz 3.

Gruß aus Berlin, Gerd

Was möchtest Du wissen?