Arbeitslosengeld 2 unter 25?

6 Antworten

Hi,

wenn du begründen kannst, dass es besser für deine Psyche wäre eine eigene Wohnung zu haben, wird dir sicher auch eine angemessen große Wohnung bewilligt. Auch die Erstausstattung. Zudem hört das Amt auch gern Gründe, die dafür sprechen, dass du in dem jeweiligen Ort eine Arbeit finden wirst.

Falls du bedenken hast oder der Antrag abgelehnt wird, könntest du dir einen Anwalt für Sozialrecht zu Rate ziehen (manche sind so nett und geben auch kostenlos einen kurzen Ratschlag), 30 Tage nach erstmaliger Beratung/Widerspruch etc. kannst du dann Beratungsbeihilfe beantragen, dann sind die Kosten für dich niedrig.

Wenn Du Geld vom Amt bekomms, müssen diese erst genehmigen, dass Du umziehst. In Deinem Krankheitsfall kenne ich mich nicht sooo super aus, aber normalerweise, ist die Familie von Dir nur bis zum 24ten LJ unterhaltspflichtig. Aber wenn bei Deiner Mum und Deinem Dad eh nichts zu holen ist, springt das Amt ein. Eine weitere Möglichkeit ist auch Wohngeld. Hast Du eine ärztliche Bescheinigung, dass Du nicht Vollzeit erwerbstätig sein kannst ?

ich denke, dass wird nicht grade einfach sein. 

Wenn du wirklich so schwer behindert bist, dass du nicht arbeiten gehen kannst, dann solltest du versuchen dir einen  Behindertenausweis und damit verbundene Rechte zu sicher. 

Andernfalls gibt es für Menschen mit jeglichen Beeinträchtigungen auch verschiedene Wohngruppen. Also, wenn du versuchst dir eine eigene Wohnung zu beantragen, weil du es Zuhause nicht mehr aushältst, kann es auch sein, dass du dir ins eigene Bein schießt und dann in eine Wohngruppe kommen wirst. 

Was möchtest Du wissen?