Arbeitslosengeld 2 beantragen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du kein Einkommen hast gehe ich davon aus das du noch bei deinen Eltern lebst,dann hast du unter 25 Jahren keinen eigenständigen unabhängigen Anspruch auf Leistungen !

Hier ist entscheidend ob deine Eltern als bedürftig gelten oder nicht,es ist also das Einkommen und Vermögen deiner Eltern entscheidend.

Selbst wenn du nicht mehr bei deinen Eltern wohnen würdest gäbe es Leistungen nur gegen Gegenleistungen,dass bedeutet du würdest Arbeits / Ausbildungsstellen suchen müssen und das auch nachweisen,du könntest auch zu Maßnahmen verpflichtet werden.

Ab Beginn einer betrieblichen Ausbildung hättest du dann keinen Leistungsanspruch mehr,wenn du nicht mehr im Haushalt deiner bedürftigen Eltern leben würdest,aber auch dann käme es auf die Höhe deines eigenen Einkommens und deines Bedarfes an.

In einer schulischen Ausbildung stünde dir dann ggf.Bafög - zu,deine Eltern würden dir aber in der Erstausbildung vorrangig zum Unterhalt verpflichtet sein,vorausgesetzt sie würden leistungsfähig sein und dann hättest du weder bei deinen Eltern noch außerhalb des Elternhauses Anspruch auf ALG - 2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nathürlich musst du Maßnahmen machen wenn du diese nicht machst bekommst kein Geld mehr, bei unter 25 Jährigen gibt es dann 100% kürzung also Lebensmittel Gutscheine mehr gibt es dan nciht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe auch Angst vor sowas. Bin 22 und mein ALG1-Anspruch ist erschöpft. Ich habe aber kein ALG2 beantragt und werde es auch nicht tun. Bevor ich HartzIV beziehe werde ich kriminell oder sammel Pfandflaschen. Mein voller ernst. Ich werde mich nicht irgendwelchen staatlichen Maßnahmen unterziehen und mich noch mehr versklaven lassen als jetzt. =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magicus7
19.05.2016, 04:32

Immerhin niemand, der nur Steuergelder bezieht weil er zu faul ist^^

0
Kommentar von isomatte
19.05.2016, 06:11

Durch deine Antwort gehe ich davon aus das du keine Kosten für eine Wohnung hast und ggf.noch bei deinen Eltern wohnst und auch über diese Familienversichert bist !

Dann würde es nämlich noch gar nicht klar sein ob dir dein Antrag auf ALG - 2 etwas bringen würde,denn dann würden deine Eltern weiterhin für deinen Unterhalt zuständig sein.

Du könntest dann erst ab 25 unabhängig vom Einkommen und Vermögen deiner Eltern Leistungen beziehen,denn erst ab da würdest du deine eigene BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bilden.

Auch im ALG - 1 Bezug musstest du dich an Regel halten und das ist beim ALG - 2 nicht anders,auch da musstest du nachweisen das du bemüht bist aus deiner Arbeitslosigkeit heraus zu kommen.

Wenn das nicht geklappt kann es auch passieren das du an Maßnahmen teilnehmen musst,nicht anders ist es beim ALG - 2,nur sind dann eben eigene Einkommen bzw.Vermögen ausschlaggebend für einen evtl. Leistungsanspruch.

1

Was möchtest Du wissen?