Arbeitslosengeld 1 und Kindergeld geht das?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du Mieter oder Eigentümer von selber bewohntem Wohnraum bist könnte dir Wohngeld zustehen,wenn du auch das erforderliche Mindesteinkommen von 80 % deines Bedarfes nach dem SGB - ll ( ALG - 2 ) haben würdest !

Das müsste bei ca. 806 € ALG - 1 der Fall sein.

Von deinen ca. 500 € was du zahlen musst kannst bzw.musst du erst mal deinen Abschlag für den normalen Haushaltsstrom abziehen,wenn du diesen nicht zum heizen der Wohnung oder zum erwärmen ( dezentrale Wassererwärmung durch Boiler / Durchlauferhitzer ) von Wasser benötigst.

Also blieben hier z.B. angenommen noch 450 € für deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und dazu käme dann min. dein derzeitiger Regelsatz für den Lebensunterhalt von 404 €.

Also sollte dein Bedarf nach dem SGB - ll bei derzeit um die 854 € liegen.

Du würdest also nach Abzug ( theoretisch ) von angenommen deinen 30 € Versicherungspauschale vom Jobcenter von deinen 806 € ALG - 1 noch 776 € an anrechenbaren ALG - 1 haben.

Dann müsstest du zumindest für den Übergang von 6 Monaten min. ca. 78 € an monatlicher Aufstockung vom Jobcenter bekommen,solange du keine anderen Einkommen wie Erwerbseinkommen oder Kindergeld bekommen würdest.

Denn dann würdest du von der Höhe her keinen Leistungsanspruch mehr haben.

Ob du evtl.Anspruch auf Wohngeld hättest kannst du dir im Internet von einem kostenlosen Rechner ausrechnen lassen.

Wenn du das Kindergeld von deiner Mutter weitergeleitet bekommst zählt das zu deinem ALG - 1 als Einkommen dazu.

Würdest du bei deiner Arbeitslosmeldung zwischen 18 - 21 gewesen sein,dann hättest du auch ohne deine Ausbildung suchend Meldung Anspruch auf Kindergeld gehabt.

Es stünde dir dann also zumindest das Kindergeld zu deinen 806 € ALG - 1 zu,wenn du entweder Ausbildung suchend gemeldet bist oder der Familienkasse deine ernsthafte Suche nach einer Ausbildung selber nachweisen kannst,also dann durch Kopien von Bewerbungen / Absagen.

Ob du dann mit ca. 1000 € noch Anspruch auf Wohngeld hast kann ich mir nicht vorstellen,kannst es aber mal berechnen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
20.05.2016, 08:52

Klarstellung  !

Natürlich zählt das Kindergeld nur bei der Berechnung des evtl. Wohngelds mit deinem ALG - 1 zusammen als Einkommen.

Alleine ohne Wohngeld oder einer ALG - 2 Aufstockung durchs Jobcenter zählt es nicht als Einkommen auf dein ALG - 1.

Nicht das es zu Unklarheiten kommt,weil ich unter dem Hinweis auf den Rechner für Wohngeld angegeben habe,dass es dann als Einkommen zu deinem ALG - 1 zählt.

0

nach meinen erfahrungen geht das nicht wenn du alleine wohnst ich selber hatte mal so ein fall gehabt nach meiner ausbildung und als ich arbeitslosen geld 1 bekommen habe hatte ich auch ca. 830 euro monatlich bekommen strom wird als luxus angesehen und muss selber übernommen werden mein kindergeld antrag wurde abgelehnt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosenstrauss
19.05.2016, 14:00

strom ist luxus?

2

Da du ü21 bist, steht deiner Ma/dir das KG nicht zu, weil du dich ja nicht in einer Ausbildung  befindest. Das würde max für eine Übergsngszeit von 4 Monaten weiter bezahlt) Solltest du noch eine Ausbildung  starten, würde bei einem Antrag auf KG wieder das Geld gezahlt, solange du u25 bist. Da du eben noch u25 bist, bekommst du anders vom Staat so nichts. Und: ein Jugendlicher  in Ausbildung bei eigener Wohnung hat lt Düsseldorfer Tabelle einen Bedarfssatz von 760€. Fazit: so schlecht stehst du gar nicht da.  LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gucci88
19.05.2016, 14:47

Hmm ok :-/ die von der kindergeldstelle meinte zu mir es steht mir bis zum 25 Lebensjahr zu wenn ich fleißig Ausbildungen suche oder beim Arbeitsamt / Jobcenter als Ausbildungssuchend gemeldet bin.
Komme hier aus Hessen

0

Wie du hast Kindergeld oder Wohngeld beantragt. Weißt du nicht einmal was du beantragt hast?

Um Kindergeld zu erhalten, musst du erst einmal ein Kind haben.

Wohngeld wäre möglich, wenn du Mieter von Wohnraum bist und über das nötige Mindesteinkommen verfügst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gucci88
19.05.2016, 13:50

Ich habe beides beantragt eines der beiden wird abgelehnt

0
Kommentar von Gucci88
19.05.2016, 13:51

Ich bin 22 Jahre alt und suche zur Zeit eine Ausbildung Mann muss kein Kind haben.

0
Kommentar von Gucci88
19.05.2016, 13:54

Genau meine Mutter ist die Kindergeld berechtigte sie hat den Antrag ausgefüllt und das Geld an mich abgetreten.
Das haben wir vorher auch immer so gemacht.
Bin mit 15 bereits zuhause ausgezogen.

0
Kommentar von Gucci88
19.05.2016, 13:56

Ja haben wir bereits gemacht :-! Das ist ja auch alles soweit gut meine Frage ist nur ob mir das Kindergeld auf mein Arbeitslosen Geld angerechnet wird.

0

Man kann sich nur nach dem Decke strecken. Wenn du über deine Verhältnisse lebst, wird die allgemeinheit  dafür nicht aufkommen. 

Millionen andere Menschen müssen von alg2  leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?