Arbeitslosengeld 1 und Anspruch auf Wohngeld?

3 Antworten

Mit ALG - 1 hast du dem Grunde nach Anspruch auf Wohngeld !

Du brauchst nur ein Mindesteinkommen von 80 % deines Bedarfes nach dem SGB - ll,dass in der Regel bei 399 € Regelsatz + deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) liegt,wenn du keinen Anspruch auf einen Mehrbedarf geltend machen könntest.

Wohnst du also alleine,dann wirst du mit 1020 € ALG - 1 zu viel haben,um noch Anspruch auf Wohngeld zu haben.

Eine ALG - 2 Aufstockung vom Jobcenter bekommst du mit diesem hohen ALG - 1 auch nicht,denn darauf kannst du nur geringe Freibeträge ( 30 € Versicherungspauschale ) und ggf.Beiträge für Versicherungen geltend machen.

Dann hast du aber immer noch weit mehr als 900 € anrechenbares ALG - 1 und dein Regelsatz liegt bei 399 €,demnach müsste deine Warmmiete über 500 € betragen und das ist in der Regel für 1 Person zu viel und nicht angemessen,solltest du nicht gerade in München oder vergleichbaren Städten wohnen,wo die Mieten sehr hoch sind.

Denn dann würden dir die unangemessenen KDU - in der Regel nur für weitere 6 Monate in tatsächlicher Höhe übernommen,danach nur noch die angemessenen KDU - und du müsstest den Rest selber dazu zahlen.

Du würdest dann aber eine schriftliche Aufforderung zur Kostensenkung bekommen,sollten die KDU - viel zu hoch sein,könnte auch eine Aufforderung zum Umzug kommen,diese Kosten müsste dann aber das Jobcenter tragen.

Umziehen müsstest du dann natürlich nicht,bekommst aber wie gesagt nach diesen 6 Monaten nur noch deinen angemessenen Teil der KDU - gezahlt.

Ob dir Wohngeld zustehen würde,kannst du dir im Internet kostenlos von einem Rechner für Wohngeld berechnen lassen,dass gilt auch für einen evtl.ALG - 2 Anspruch,dazu gibt es kostenlose ALG - 2 Rechner.

Wobei dieser dann die von mir genannte 6 monatige Übergangsfrist der tatsächlichen KDU - nicht berücksichtigt,der wird dir anzeigen das kein Anspruch besteht,dann also dennoch einen Antrag stellen,sollte kein Anspruch auf Wohngeld bestehen und das mit der hohen Miete zutreffend sein.

Normalerweise musst du dann die Miete usw. davon zahlen war zumindest bei mir so. Informiere dich doch bei deinem zuständigen Amt.

Stell einen Antrag.

ALG1 enthält ja keine Wohngeld-Kompenente. Also hast Du zumindest dem Grunde nach einen Anspruch. Inwieweit Du tatsächlich was bekommst, hängt natürlich von allen anderen Rahmenbedingungen ab.

Was möchtest Du wissen?