Arbeitslosengeld 1, Teilzeitjob und eine Gutschrift für Heizkosten

4 Antworten

Solange du keine Aufstockung ( ALG - 2 ) vom Jobcenter bekommst,brauchst du nichts angeben und darfst es behalten !

bekommst du aber eine Aufstockung vom Jobcenter gezahlt,wird es dir in dem Monat des Zuflusses als einmaliges Einkommen angerechnet und spätestens im Folgemonat mit deiner Aufstockung verrechnet.

Das du aber von deinem Verdienst nicht sehr viel haben wirst,ist dir hoffentlich bekannt,denn du darfst nur 165 € ohne Anrechnung dazu verdienen. Der übersteigende Teil wird dir von deinem ALG - 1 abgezogen.

Arbeitest du in der Woche min.15 Stunden,entfällt dein ALG - 1 komplett,da du dann nicht mehr als arbeitslos gelten würdest.

Wenn du also angenommen 450 € Netto bekommst,kannst du 165 € + Aufwendungen ( Fahrkosten ) zur Arbeit abziehen,der Rest wird dir von deinen 550 € ALG - 1 abgezogen.

Leider hat sich die Mehrzahl eurer Antworten zu dem Thema nicht bestätigt. Das Amt fordert eine Nachzahlung des Guthabens, das ich für die Heizkosten erhalten habe.

Nun habe ich die Tage eine Gutschrift für die Heizkostenabrechnung für 2013 von meinem Vermieter erhalten (erhalte ich jedes Jahr ein- oder zweimal), wo ich diesmal ein Guthaben von ca. 220€ für den Monat April erstattet bekomme. Darf ich dieses Geld (die 220€) nun behalten oder muss ich das Arbeitsamt darüber informieren und das Guthaben an das Amt überweisen?

Dieses Geld darfst Du getrost behalten, Du hast ja schließlich Vorauszahlungen geleistet die zu7 viel waren, daher die Rückzahlung.

Es ist also kein Einkommen.

I> ch hoffe, Du hast recht!? Wenn ich das Arbeitsamt fragen würde, sagen die mir womöglich eher das Gegenteil, oder?! :-)

Bei Hartz IV Bezug könnte es Probleme geben aber nicht bei ALG I

MfG

Johnny

Danke für den Rat! Ist das denn auch der Fall, wenn ich im schlimmsten Fall nächstes Jahr Hartz4 bekäme? Bekomme ja nur noch bis Herbst Arbeitslosengeld 1! Danach gibt es ja dann für mich Hartz4-Aufstockung!

0
@Kalivero
Bekomme ja nur noch bis Herbst Arbeitslosengeld 1!

Man sollte anders denken/schreiben. :-)

ich hoffe ich habe bald einen Job, da ich sonst Hartz IV beantragen muss.

Denke immer positiv und:

Jeder ist seines Glückes Schmied.

0
@johnnymcmuff

Ich habe ja auch jetzt schon einen Job, allerdings nur Teilzeit. Man möchte mich dort auch Vollzeit im Herbst übernehmen... trotzdem würde mich das interessieren, wie das wäre, wenn ich Hartz4 bekäme, denn bei Hartz4 übernimmt das Amt ja anteilig die Mietkosten mit, was ja bei ALG1 nicht der Fall ist, da man ja bei ALG1 60% vom Lohn der letzten Beschäftigung erhält.

0

würde dem nicht zustimmen. wenn er das geld für die heizkosten während seines alg1bezugs an den vermieter bezahlt hat, hat er steuergelder bezahlt und muss diese auch anteilig angeben. dafür hat er ja schließlich auch das geld bekommen um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten und nicht um es bei dem vermieter "anzusparen". im alg2 bereich musst du es sowieso an- und abgeben.

0
@wodinchen
würde dem nicht zustimmen. wenn er das geld für die heizkosten während seines alg1bezugs an den vermieter bezahlt hat, hat er steuergelder bezahlt und muss diese auch anteilig angeben.

Was Du zustimmt ist nicht von Bedeutung, aber das das die Agentur für Arbeit nichts mit der Miete zu schaffen hat schon.

Man bekommt sein ALG I und muss dann davon seinen Lebensunterhalt bestreiten.

Weit Du etwa wie lange der Fragesteller schon gearbeitet hat? Vielleicht hat er schon 30 Jahre gearbeitet, aber selbst wenn nicht, das spielt keine Rolle.

Fakt ist, bei ALG I kann er es behalten und muss es nicht angeben.

Bei Hartz IV muss er es angeben.

0
@johnnymcmuff

Ich habe etwas länger als ein Jahr in Vollzeit bei meinem letzten Betrieb gearbeitet. Daher bekomme ich im Moment ALG1 zusätzlich zum Lohn für meinen Teilzeitjob!

0

Was möchtest Du wissen?