Arbeitslosengeld 1 oder 2 nach Ausbildung in einer Beziehung.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hättest nach der Ausbildung erst einmal Anspruch auf AlG 1. Da das aber wahrscheinlich weniger als die Grundsicherung beträgt, würde durch AlG 2 aufgestockt.

Aber wer hindert dich denn daran, bereits jetzt Bewerbungen zu schreiben, um möglichst nahtlos in ein Beschäftigungsverhältnis zu kommen.

Du kannst doch deine Lebensplanung nicht auf Hartz IV aufbauen.

Eine Bedarfsgemeinschaft darf erst nach Ablauf eines Jahres vermutet werden. Danach kehrt sich die Beweislast um. Dann müsstet IHR beweisen, dass ihr KEINE Bedarfsgemeinschaft seid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du würdest für 12 Monate Anspruch auf ALG - 1 und ALG - 2 Aufstockung vom Jobcenter haben,da dein ALG - 1 nicht sehr hoch ausfallen wird,dürften ca. 60 % deines Nettoeinkommens sein !

Wenn ihr euch nicht freiwillig unterstützt und kein Kind im Spiel ist,darf das Einkommen 1 Jahr nicht auf deinen Bedarf angerechnet werden.

Dir stünden dann 391 € Regelsatz zu + 50 % der Kosten für Unterkunft und Heizung,die anderen 50 % muss der Freund tragen.

Euch stünden dann ca.60 qm Wohnraum zu,was der in eurer Stadt kosten dürfte,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir steht ALG 1 zu da du gearbeitet hast. Du kannst auch ALG 2 verlangen, was aber nicht schön ist da dich dan das Amt ziemlich nerven wird mit terminen und Arbeitsangeboten etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laravanessa
03.12.2013, 18:25

Hallo,

mein Freund müsste dann nicht für mich aufkommen?

0
Kommentar von DerHans
03.12.2013, 20:07

Was ist das denn für ein Ratschlag? Das Amt "nervt damit", dass es Stellenangebote vorschlägt?

0

Was möchtest Du wissen?