Arbeitslosengeld 1 oder 2 für Übergangszeit

3 Antworten

Wenn sie in der Ausbildung min. 1 Jahr in die Arbeitslosen Versicherung eingezahlt hat,steht ihr normalerweise ALG - 1 zu !!! Ist sie sich nicht sicher,soll sie gleichzeitig einen Antrag auf ALG - 2 stellen,im Antrag soll sie dann angeben,das sie schon einen Antrag auf ALG -1 gestellt hat.Sollte sie dann doch Anspruch auf ALG - 1 haben und vorher aber ALG - 2 bekommen,stellt das Jobcenter einen Erstattungsantrag bei der Agentur für Arbeit,aber so verliert sie wenigstens keine Zeit und keine Leistungen.

Kindergeld könnte in einer Übergangsfrist von bis zu 4 Monaten zwischen 2 Ausbildungsabschnitten gezahlt werden. Also bis zur Aufnahme des Studiums sollten nicht mehr wie 4 Monate verstreichen (wg. Kindergeld).

ob sie Alg1 bekommt kommt drauf an. Wer eine Lehre macht und Beiträge zahlt , sozusagen eine Ausbildungsvergütung bekommt, hat dann auch Anspruch auf ALG1. ICh würde mich mal arbeitslos melden , und Kindergeld beantragen. Während einer Ausbildung ist man nicht arbeitslos, das geht nicht. Man ist nur arbeitslos, wenn man dem Markt zur Verfügung steht.

Was möchtest Du wissen?