Arbeitslose (Arbeitslosengeld 1) - Urlaub vor Arbeitslosigkeit gebucht - Was tun?

5 Antworten

Du hast zwar Anspruch auf Ortsabwesenheit bis zu 3 Wochen im Jahr (KEIN URLAUB). Diese muss aber mit der Arbeitsagentur abgesprochen werden. Dass du bereits vorher gebucht hast, ist dein persönliches Pech. Wenn der Arbeitsvermittler der Meinung ist, dass er dich zu diesem Zeitpunkt in Arbeit oder eine Maßnahme vermitteln kann, geht das selbstverständlich vor. Dann musst du deinen Urlaub eben stornieren.

Einfach ohne Absprache verreisen, kann sehr teuer für dich werden. Dann käme nicht nur die Versagung der Leistung, sondern auch noch eine Anzeige wegen Sozialbetrug auf dich zu.

Grundsätzlich hast du im Leistungsbezug keine Urlaubsanspruch im Sinne des Bundesurlaubsgesetzes; du hast Anspruch auf eine dreiwöchige Ortsabwesenheit, also eine Zeit, in der du der Vermittlung nicht zur Verfügung stehen musst. In den ersten drei Monaten der Arbeitslosigkeit wird das Ganze sehr restriktiv gehandelt, da hier die Aussichten, einen neuen Job zu finden statistisch betrachtet relativ gut sind.
Ein gebuchter Urlaub kann allerdings dann als wichtiger Grund anerkannt werden, wenn du ihn nicht nur vor der Arbeitslosigkeit gebucht hast, sondern von dieser Arbeitslosigkeit nichts gewusst hast. Bei befristetem Arbeisvertrag oder bestehenden Kündigung wäre das eher problematisch.
Ganz dumme Idee ist es, ohne Zustimmung heimlich in den Urlaub zu fahren; nicht nur, dass du rückwirkend deinen Leistungaanspruch verlieren könntest, käme es raus, auch Sperrzeiten bzw. Sanktionen würden bei Meldeversäumnissen möglich sein.

gehe bitte zu deinem Arbeitsvermitler und zeige dort an , daß du dich in deine (dir zustehende) Ortsabwesenheit begibst. Da gibt er (oder sie) dir einen Antrag, fülle den bitte aus, gib ihn ab und laß es dir bestätigen. Kommt die Ortsabwesenheit nämlich nachträglich raus, und sie kommt raus, dann zahlst du die gesamte Stütze zurück einschließlich der Krankenkasse, bis zur nächsten Persönlichen Vorsprache. und das wär kein Vergnügen. Fahr los. Viel Glück & schönen Urlaub. mfg,

Die "Ortsabwesenheit" steht dem Leistungsempfänger IN ABSPRACHE mit dem Vermittler zu. Diesen einfach vor vollendete Tatsachen zu stellen, ist da keine gute Idee.

0

Urlaub azubi schule rechtens?

Hey mein Ausbildungsbetrieb hat meinen Urlaub so geplant das ich Montags bis Samstag Urlaub habe soll aber Dienstag und Donnerstag während des urlaubs nach der Schule arbeiten kommen ist das rechtens? Falls nein bitte mit Rechtstext o.Ä. Danke

...zur Frage

Habe ich Recht auf Urlaub als Arbeitslose?

Hallo Leute,

ich habe meinen Job gekündigt zum 29.02.2016, da ich ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen kann.

Ich bin ab dem 01.03.16 arbeitslos, und würde gerne ab dem 02.03.16 für 7 Tage in den Urlaub fliegen, um von dem ganzen Stress runter zu kommen.

Habe ich Recht auf diesen Urlaub, oder wird das Arbeitsamt mir Probleme bereiten?

...zur Frage

Vollzeit arbeiten, muß der Chef Urlaub dann auszahlen, wenn er kein Urlaub bekommt

Mein Mann ist in einer Firma beschäftigt, er hat schon ein paar male den Chef gefragt ob er in Urlaub gehen kann, der Chef hat gesagt, nein er hat so viele Aufträge, muß der Chef dann den Urlaub auszahlen. Ich arbeite geringfügig 400 ,00 Euro und meine Firma hat gesagt mir steht keiner bezahlten Urlaub zu, stimmt das.

...zur Frage

Darf ich während der Arbeitslosigkeit reisen?

Hallo Ich bin seit einem Monat arbeitslos. Meine Frau und mein Sohn möchten für eine Woche nach Berlin. Wie soll ich mich während der Arbeitslosigkeit gegenüber AfA verhalten? Habe ich Recht auf Urlaub und muss man das melden? Nächste Woche habe ich mit dem Sachbearbeiterin auch ein Termin. Wie früh muss ich das mitteilen? Wird mir mein Arbeitslosengeld gekürzt während ich nicht erreichbar für die Vermittlungen bin? Für eure Tipps bin ich sehr dankbar. Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?