Arbeitslos und Krankenversicherung mit 20 Jahren

4 Antworten

da sie ja nicht mehr daheim wohnt kann sie auch nicht über die eltern versichert sein

das ist falsch. bis zum 23. Lebensjahr kann sie weiter über die Eltern versichert werden. der Wohnort ist dabei unerheblich. Hauptsache sie wohnt in Deutschland.

was euren Lebensunterhalt angeht, dann könnt ihr als Bedarfsgemeinschaft einen Antrag beim Jobcenter auf ALG2 stellen. ob der Antrag bewilligt wird kommt natürlich drauf an, was du verdienst, da dein Einkommen dafür angerechnet wird.

und da sie ja nicht mehr daheim wohnt kann sie auch nicht über die eltern versichert sein.

Der Wohnort ist unerheblich. Wenn all die anderen Vorraussetzungen passen, kann sie in der Familienversicherung der Eltern kostenlos versichert werden.

Hallo,

nach § 10 SGB V kann sie bis zum 23. Geburtstag kostenlos über die gesetzliche Krankenkasse der Eltern versichert werden. Die eigene Wohnung ist dabei ohne Bedeutung.

Wichtig ist, dass die monatlichen Einkünfte (Kindergeld gehört nicht dazu!) 395 Euro nicht übersteigen (bei einem Minijob als Arbeitnehmerin gilt ausnahmsweise die Grenze von 450 Euro monatlich).

Gruß

RHW

Wenn sie einen Stiefelternteil hat, gelten besondere Regeln.

0

Doppelt krankenversichert?

Hallo. Ich habe eine Frage: ich bin seit dem 26.11.13 arbeitslos und es ist eine Sperrzeit von 12 Wochen eingetreten . Dewegen habe ich ALG 2 beantragt. Den Bewilligungsbescheid für ALG 1 habe ich bereits. Ab 20.02.14 bekomme ich dann ALG 1 weil die Sperrzeit dann vorrüber ist. In dem Bescheid steht auch, dass die Agentur in der Sperrzeit die krankenkassenbeiträge bezahlt. Warum will das Jobcenter dann auch noch Angaben zu meiner Krankenversicherung, wenns doch eh in der Sperrzeit von der Agentur übernommen wird? Danke für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Kann ich mich arbeitslos melden, ohne Arbeitslosengeld zu beantragen?

Hallo, ich frage mich gerade, ob man sich alleine aus Gründen der Krankenversicherung arbeitslos melden kann, ohne noch dazu Arbeitslosengeld zu beantragen. Kennt sich da jemand aus? Danke!

...zur Frage

Wie ist das mit der Krankenversicherung ohne Arbeit und ohne Anspruch von Arbeitslosengeld?

Wenn ich ab Februar arbeitslos bin da selber gekündigt und ich auch kein Arbeitslosengeld beziehe, muss ich weiterhin Geld an die Krankenkasse zahlen oder kann ich einfach paar Monate nichts zahlen halt ohne Krankenversicherung oder ist das Zwang jeden Monat zu zahlen?

...zur Frage

Bin ich krankenversichert als arbeitslos/ausbildungssuchend?

Ich bin etwas ratlos.

Bis August 2015 habe ich studiert und musste leider aus finanziellen Gründen abbrechen. Ich war durchgehend in einem Minijob, aber darüber ist man ja nicht krankenversichert. Jetzt kann ich mich erst diesen Monat arbeitslos melden, weil ich unter 25 und ohne Erstausbildung war. Hätte ich eher Geld beziehen wollen, hätte meine Mutter sich beim Jobcenter melden müssen - wir hatten das ganze mit denen besprochen und abgelehnt. Meine Mutter hätte ca. 20 Euro für mich bekommen, also haben wir das mit dem Antrag gelassen.

Von da an galt ich meines Wissens ausbildungssuchend, da auch noch Zuhause wohnend. Und meines Wissens nach damit noch familienversichert. Jetzt habe ich ein Schreiben meiner Krankenkasse bekommen, dass ich seit August nicht mehr versichert bin.

Aber wie kann das sein? Vor allem war ich Oktober/November mehrere Male beim Arzt. Muss ich jetzt Beiträge nachzahlen (habe momentan Einkommen von ca. 250€) ? Oder gilt doch meine Annahme, dass ich als Ausbildungssuchende noch in der Familienversicherung bin?

Ich weiß, ich muss da morgen anrufen aber ich habe echt Panik das mir bald hier die Rechnungen reinpurzeln. Ich arbeite immernoch auf einem Vollzeitjob hin, aber so schnell hat sich nichts ergeben.

...zur Frage

Werde bald für NUR 2 MONATE arbeitslos. was geschieht in der zeit?

Hallo..brauche dringend rat.

ich mache zur zeit eine ausbildung und bin ende juli dieses jahres fertig.dann werde ich am 1.oktober eine neue ausbildung beginnen. bin dann also ab dem 1. August arbeitslos bis zum 1. Oktober 2011. weiß nun nicht wie es mit der krankenversicherung und so aussieht. wird der beitrag von agentur für arbeit bezahlt? muss ich mich für 2 monate als arbeitslos anmelden? wenn ja, wann muss ich das spätestens tun? würde mich auf hilfreiche antworten sehr freuen.vielen dank im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?