Arbeitslos und Depressiv - Auszug U25 wegen schwerwiegenden sozialen Gründen; Wie würdet ihr die Situation beurteilen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest mit deinem/deiner zuständigen Bearbeiter/in nochmal reden, dass es dir unmöglich ist, in der momentanen Situation weiterzukommen, geschweige denn in die Lage zu kommen, in der du an eine Therapie und später eine Ausbildung denken kannst.

Dein behandelnder Arzt wird das mit einem Gutachten/Attest sicher unterstützen.

Wende dich auch an den sozial-medizinischen Dienst, die können dir abnehmen, was du nicht schaffst.

Für dich ist jetzt wichtig, dass du einfach mit den Leuten aktiv redest.

Ich wünsche dir, dass du auf verständnisvolle Menschen triffst, die leider in unserer Gesellschaft immer weniger werden.

Du weisst schon das du während bzw. für  eine Ausbildung ausziehen kannst? Ü18 kann BAB beantragt werden sowie dein Kindergeld kann per Abzweigungsantrag an dich gezahlt werden.

Vielleicht reicht dir eine Ausbildungsvergütung, Kindergeld und evtl. BAB? Dann bist du nicht auf ALG2 angewiesen.

Laß dich behandeln und gleichzeitig verhandele mit deinem Sachbearbeiter über eine Finanzierung einer eigenen Unterkunft. Könnte vielleicht auch wichtig für einen Therapieerfolg sein.

Aber, kümmere dich selber, hinterher getragen wird dir nichts. Anträge musst du stellen. Ggfs. Wohnung/Zimmer musst du dir auch selber suchen.

Was die Probleme zwischen Dir und Deiner Mutter angeht, kann man vermutlich nur sagen, dass das etwas ist, dass Ihr selbst in den Griff bekommen müsst. Eine schimmelnde Wohnung ist jedoch Aufgabe des Vermieters dies wieder in Ordnung zu bringen. Der Ursache für den Schmimmel muss auf den Grund gegangen werden, so dass man ihn beheben kann. Von einer Wohnung ohne Heizung habe ich bislang noch nichts gehört. Auch hier ist es normalerweise Aufgabe des Vermieters eine Wohnung zur Verfügung zu stellen, die auch beheizbar ist. Wenn der Strom zwischenzeitlich abgestellt wird, liegt es vermutlich daran, dass die Kosten dafür nicht regelmäßig bezahlt werden. Wie wird die Wohnung finanziert? Wende Dich an den Vermieter, am besten schriftlich und setze ihm eine Frist, bis wann der Schimmel entfernt werden muss. Was Deinen Gesundheitszustand angeht, könntest Du mit einer vertrauten Person in der REHA-Abteilung sprechen und fragen, was Du für Möglichkeiten hast. Wenn sich das Zusammenleben mit Deiner Mutter negativ auf Deine Genesung auswirkt, kann man vielleicht eine Alternative für Dich finden. Auch die Arbeitsagentur wäre hier an erster Stelle Anlaufpunkt für Dich.

Soziale Gerechtigkeit in der Bibel und heute?

Ich befasse mich mit dem Thema "Soziale Gerechtigkeit in der Bibel und heute" Da habe ich einen Vergleich zum alten Testament mit dem Amos und zum neuen Testament mit dem Matthäus.

Ich habe jedoch Probleme anhand der Geschichte "Vom Weltgericht" (Matthäus 25, 31) aufzuzeigen, wo die Soziale Gerechtigkeit stattfindet.

Ein weiteres Problem ist, dass ich kein aktuelles Beispiel zu sozialen Gerechtigkeit finde. Weil, heutzutage gibt es ja nicht wirklich direkt eine soziale Gerechtigkeit.

Könntet ihr mir vielleicht bei dem Matthäus und bei der aktuellen Situation helfen?

Vielen Dank im Voraus.

(Ps. ich habe mir wirklich schon einige Links durchgesehen und auch PDF's und kaum Hilfreiches gefunden)

...zur Frage

Ausfallhonorar -Wie sollen wir das bezahlen?

Wir haben ein Problem. Ich bin in der Ausbildung und mein Partner ist in Elternzeit und bekommt dementsprechend Geld vom Amt. Natürlich haben wir nicht viel Geld.. Es reicht gerade für Miete,Strom und alles was man zum Leben brauch wie Essen und Trinken... Mein Partner ist seit kurzem wegen einem Problem in Therapie.. Die letzte Therapiestunde konnte er kurzfristig nicht einhalten (45min vorher telefonisch abgesagt). Seine Mutter sollte in der Zeit auf unseren Sohn aufpassen, da ich arbeiten war. Sie hatte aber 1 Stunde vorher plötzlich angerufen, dass sie nicht kommen kann, weil sie schreckliche Probleme mit dem Kreislauf bekommen hatte.. Er rief natürlich sofort an und hat die Situation erklärt. Die Sprechstundenhilfe sagte es sei kein Problem, sie spricht mit Dem Therapeuten und meldet sich am nächsten Tag. Dies tat sie aber nicht. Jetzt, 3 Wochen später kam ein Brief, dass wir das Ausfallhonorar in Höhe von 105,55€ in innerhalb von 10 Tagen bezahlen sollen. Bevor mir jetzt gesagt wird, wofür das Honorar ist... Ich weiß das. Ich weiß, dass das deren gutes Recht ist, da dieser Ausfall sehr ärgerlich ist. Wir würden das auch bezahlen ABER wir können nicht. Ich weiß nicht woher wir diese 105€ hernehmen sollen. Selbst auf 2 oder 3 Raten wäre das immer noch ein großes Problem... Ich bezweifle, dass die sich auf 7 oder 8 Raten einlassen. Ich weiß nicht was wir tun sollen.. Wir haben das Geld einfach nicht.

...zur Frage

Windows 8 kappt alle paar Sekunden Internet-Verbindung?

ich habe seit circa 2 Wochen einen Laptop von Acer. Die erste Woche lief alles problemlos doch seit ein paar Tagen wird die Internet-Verbindung ohne Grund gekappt...wenn ich dann auf den W-Lan reiter gehe wird unser Internet normal angezeigt und ich kann es auch ohne Probleme wieder verbinden, bis es dann wieder gekappt wird....was kann ich jetz tun um das Problem zu lösen ?

In den meisten Foren in denen ich schon nach einer Lösung für das Problem gesucht hab wurde geschrieben, ich müsse im Geräte-Manager einstellen, dass der PC Geräte nicht um Strom zu sparen abschalten darf, das hast allerdings auch nicht geholfen....

unser Internet-Router ist der Speedport-Hybrid von Telekom,

mein Pc ist von der marke acer mit dem betriebs system windows 8.1"

ich würd mich über eine schnelle antwort freuen lg finn

...zur Frage

Stadtwerke fordert von mir Zahlungen von Stromrechnungen zweier Mieter. Hab ich vor Gericht Chancen?

Hallo,

Ich bin Eigentümer einen Mehrfamilienhauses und habe derzeit Probleme mit der Stadtwerke, weil zwei Mieter einen Humbug getrieben haben und die Stadtwerke obendrauf.

Ein Mieter hat sich im August 2011 vom Strom abgemeldet und ist erst Anfang Januar 2013 ausgezogen. Trotzdem hatte er auch in der Zwischenzeit Strom. Ich erfuhr erst nach seinem Auszug, dass der Zähler auf meinen Namen lief. Denn nach seinem Auszug wollte ich einen Leerstand melden Ich bekam in dieser Zwischenzeit keine einzige Rechnung, so dass ich nicht reagieren konnte.

Ein anderer Mieter hat sich nicht einmal angemeldet und Strom bezogen. Auch darüber wusste ich erst im Januar 2013 bescheid, 3 Monate nach seinem Auszug. Die ganze Zeit bekam ich nicht eine einzige Rechnung, bevor ich den Leerstand gemeldet habe.

Normalerweise zahlt man ja monatliche Abschläge und könnte somit sofort reagieren, doch die Stadtwerke Duisburg hat wahrscheinlich gewartet, bis jede Rechnung auf über 1000 Euro lief, und schickte sie mir erst dann per Post.

Nach einer Beschwerde wollte die Stadtwerke von mir die Zählerstände bei den Ein- und Auszügen haben, doch trotzdem sind sie auch damit der Überzeugung, dass sie von mir alles fordern können. Theoretisch wäre es sogar möglich, so die Stadtwerke am Telefon, dass sich jeder Mieter vom Strom abmeldet, so dass der jeweilige Eigentümer den Strom bezahlen müsste ("Das ist leider so und das ist rechtens", so die Stadtwerke Duisburg).

Wie sieht das ganze tatsächlich vor Gericht aus? Hat da jemand Erfahrungen? Kann ich über die Schlichtungsstelle eine Lösung erreichen?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?