Arbeitslos, Sperrzeit - Keine gesetzliche Krankenversicherung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du nachweist, dass du mittellos bist, musst du dich während der Sperrzeit beim JobCenter melden und AlG 2 beantragen. Den Mindestlebensunterhalt bekommst du, und bist dann auch krankenversichert.

Hallo,

ab Beginn des 2. Monats einer Sperrzeit zahlt die Arbeitsagentur nach § 5 Absatz 1 Nr. 2 SGB V die Krankenkassenbeiträge.

Der 1. Monat der Sperrzeit ist anderweitig zu lösen:

z.B. kostenlose Familienversicherung über den Ehegatten oder die Eltern (bis zum 23. Geburtstag); nachgehender Leistungsanspruch nach § 19 SGB V, wenn bisher eine Pflichtversicherung bestanden hat; sonst bleibt nur eine freiwillige Krankenvericherung für ca. 150 Euro monatlich.

Ab dem 2. Monat der Sperrzeit ist das so.

Also freiwillig versichern für ca 154 € im Monat, bis die Sperrzeit abläuft.

Was möchtest Du wissen?