Arbeitslos, PKV und nach sechs Wochen Krankheit kein ALG 1 mehr?

1 Antwort

Wie alt bist du?

wird ab dem 1.6. Arbeitslosengeld 1 bezogen?

ALG1 würde Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung auslösen, wodurch bei Krankheit Krankengeldanspruch bestünde.

Ich werde jetzt im Mai 61, ein Rückgang zur GKV ist nicht mehr möglich 

0

Ja ab dem 1.6. ALG I

0
@speedmax1955

gut, dann ist tatsächlich keine Rückkehr in die GKV mehr möglich, da die Altersgrenze überschritten ist.

da ich mich mit PKV nicht auskenne, kann ich dir leider keinen Ratschlag geben, wie du dich, außer Ersparnissen, absichern könntest. es ist allerdings auch die Frage, für welchen Preis es eine solche Absicherung geben könnte. je älter man ist, umso höher ist das Risiko für einen längeren Krankheitsfall.

0

Arbeitslos, länger wie 6 Wochen krank?

Hallo,

Ich war arbeitslos, habe jetzt 3 Monate eine Arbeit gehabt und bin jetzt wieder arbeitslos. Ich möchte gerne wissen, wenn ich jetzt länger als 6 Wochen krank bin, wie sich das auf mein Arbeitslosengeld auswirkt - wird es neu berechnet?

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Privat krankenversichert, arbeitslos und berufsunfähig - gibt es nach 6 Wochen Krankheit Hartz 4?

Jetzt mal was für wirkliche Spezialisten! Auf diese Frage habe ich trotz intensiven Googelns keine vernünftige Antwort gefunden. Also: Ich bin privat krankenversichert. Nachdem ich im vergangenen Jahr länger krank war, hat mich der Gutachter der privaten Krankenversicherung untersucht und Berufsunfähigkeit diagnostiziert. Seit August dieses Jahres bin ich arbeitslos. Ich erhalte ganz regulär Arbeitslosengeld, und falls ich krank werden sollte, zahlt die Arbeitsagentur weiter. Aber nur die ersten 6 Wochen! Was passiert aber danach? Die Krankenversicherung hat meine Krankentagegeldversicherung in eine Anwartschaft umgewandelt - denn wer berufsunfähig ist, kann kein Krankentagegeld beziehen (sagt die Krankenversicherung). Würde das bedeuten, dass ich nach 6 Wochen Krankheit weder von der Arbeitsagentur noch von der Krankenversicherung Geld bekäme und Sozialhilfe beantragen müsste? Mir wird auch nicht klar, warum die Krankentagegeldversicherung nicht wiederbelebt werden kann. Denn in meinem eigentlichen Beruf kann/darf ich ja nicht mehr arbeiten und das Arbeitsamt sucht daher nur nach Stellen, die nichts mit meinem Ex-Beruf zu tun haben. Daher wird mir auch nicht einsichtig, warum die Berufsunfähigkeit für eine Krankentagegeldzahlung überhaupt von Belang sein sollte.Also, Ihr seht schon: Es ist ein wirklich komplizierter Fall, der vermutlich in den Vertragsbedingungen gar nicht wieder zu finden ist. Wer kennt sich mit der Materie wirklich aus und kann mir einen Rat geben? Besten Dank!

...zur Frage

Krankentagegeld bei Arbeitslosengeld 1 und privater Krankenversicherung?

Als privat Krankenversicherter und Bezieher von ALG 1 Erhalte ich nach 6 Wochen Krankheit keine Leistungen von der Bundesanstalt für Arbeit mehr. Kann ich bei der privaten Krankenversicherung ein Krankentagegeld in Höhe des Arbeitslosengeldes zuzüglich der Beiträge für Krankenversicherung und Rentenversicherung abschließen ? Meine Krankenversicherung verweigert die Absicherung der Rentenversicherungsbeiträge.

...zur Frage

Arbeitslos PKV Krankentagegeld Minderung?

Ich bin privat krankenversichert und habe einen Krankentagegeldtarif mit 103 € / Tag Krankentageld. Nun bin ich arbeitslos und seit Mai krankgeschrieben. Jetzt hat mir meine Krankenkasse mitgeteilt, dass ich lediglich den Tagessatz erhalte, den ich auch als Arbeitslosengeld erhalten habe. Das sind in meinem Fall rund 63 € und ich soll eine Anwartschaftsversicherung unterschreiben für den darüberhinausgehendenSatz... Meine Frage deshalb an Sie: ist dies rechtens?? Ich dachte, dass es ein BGH Urteil aus 2016 gibt, dass Kassen das Tagegeld nicht kürzen dürfen....

...zur Frage

Überstunden auszahlen,trotz Kranken(tage)geld

Moin Moin Community, folgende Situation. Ich bin leider schon mehr als 6 Wochen krank. Für Jan. bekomme ich noch 3 Tage Krankengeld vom AG. Danach dann Krankentagegeld von der KK. Ich habe noch 128 Überstunden. Soweit so gut. Nun meine Fragen. 1. Wenn mir der AG die Üst im Jan. bezahlt,zahlt mir die KK dann erst ab Febr. das Krankentagegeld? 2. Kann ich mir die Üst neben dem Krankentagegeld auszahlen lassen? 3. Gibt es ne Möglichkeit das"legal" zusätzlich zu bekommen? Beim Lohn wäre es ja auch zusätzlich. 4.Wie berechnet die KK die Höhe des Krankentagegeldes? Durchschnittlicher Lohn der letzten xyMonate mit/ohne Üst? Wäre schon toll, mit dem Geld meiner Üst, das Krankentagegeld etwas "aufwerten" zu können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?