Arbeitslos melden nach Studium trotz Übernahme?

1 Antwort

Für jede Zeit, in der man offiziell nichts hat, ist es sinnvoll, sich arbeitslos zu melden, wegen der Rente...das stimmt.

11 Tage machen zwar den Braten nicht Fett, aber wenn man keine Leerzeit haben will...muss man wohl selbst wissen. Meine Mutter machte sowas damals auch nicht, als sie dachte "Ach die paar Tage..." und muss das jetzt nach 30 Jahren, für jeden einzelnen Tag nachweisen, dass sie da arbeitslos war und nicht etwa schwarz gearbeitet hat.

61

Auf die Dauer können sich solche "paar Tage" auch läppern. ;)

0

wie viel früher muss man sich bei befristetem Vertrag arbeitslos melden?

Mein befristeter Arbeitsvertrag geht bis zum 7.2.19, bis wann muss ich wissen ob ich übernommen werde/ einen unbefristeten Vertrag bekomme, um mich evtl. im Arbeitsamt arbeitslos zu melden.

...zur Frage

Meldung von Arbeitslosigkeit an die Rentenversicherung wurde zurückgezogen/storniert? Ist das jetzt gut oder schlecht? Drohen Konsequenzen?

Ich (derzeit 21) bin nun schon seit meinem 18. Lebensjahr als arbeitslos gemeldet, lebe in einer Bedarfsgemeinschaft mit Eltern und die Anträge laufen nicht über mich, da ich unter 25 bin.

Ich habe immer einen Bescheid bekommen, in dem steht dass die Zeit des Bezuges von Arbeitslosengeld 2 an die Rentenversicherung gemeldet wird. Dieser Bescheid sollte sozusagen ein Nachweis sein.

Jetzt bekam ich aber eine Stornierung. Der Nachweis bzw. die Meldung an die Rentenversicherung für die gesamte Zeit meiner Arbeitslosigkeit wurde storniert. Zudem stehd dabei dass die Meldung an die gesetzliche Rentenversicherung zurückgenommen wurde.

Jetzt befürchte ich Konsequenzen und dass ich evtl. Geld an die Rentenversicherung zahlen muss? Was hat dieser Bescheid zu bedeuten? Ist das schlimm? Drohen mir jetzt Konsequenzen?

...zur Frage

Agentur für Arbeit Vorstellungsgespräch?

Hallo, ich bin seit kurzem arbeitssuchend und hab heute einen Brief von der Agentur für Arbeit erhalten, darin steht, dass ich nächste Woche einen Termin in der Agentur für Arbeit habe und es sich dabei um ein Vorstellungsgespräch mit einem Arbeitgeber handelt.

Ich hab allerdings von soetwas noch nie gehört und weiß auch nicht welche Firma da sein soll. Jetzt frag ich mich ob es sich um einen ganz normalen Termin mit einem Mitarbeiter der Agentur für Arbeit handelt oder ob dort wirklich ein Arbeitgeber sein wird??? Hat jemand schon mal von so etwas gehört oder selbst erlebt ??

Danke. Mit freundlichen Grüßen KlonCommander

...zur Frage

Antrag auf Arbeitsunfähigkeit vom Jobcenter abgelehnt?

Hallo,

ich bin derzeit Arbeitslos, da mein Vertrag ausgelaufen ist. Auf Grund von extremen Schlafstörungen und anderer Probleme habe ich mich seither auch nirgends beworben, da ich auf Grund dessen bei meiner vorherigen Arbeit sehr viele Kranktage hatte und auch nicht sonderlich leistungsfähig war.

Mein Arzt teilt meine Meinung zuerst eine Therapie zu beginnen und dann wieder zu arbeiten. Ich habe beim Jobcenter einen Antrag auf Arbeitsunfähigkeit gestellt und nun habe ich morgen ein "Vermittlungs" Gespräch mit der Sachbearbeiterin.

Ich habe seit 2 Monaten keine Info von der Ärztekammer des Jobcenters und weiß nicht, ob dieses nun abgelehnt wurde oder bewilligt wurde.

Nun meine Frage, kann man gegen die Entscheidung der Ärztekammer (falls abgelent) einen Rechtsbehelf einlegen oder ist man hier der "Willkür" des Jobcenters ausgesetzt?

Ich möchte zu dem Gespräch morgen gerne vorbereitet kommen und würde gerne meine Rechte kennen und wäre froh, wenn mir da jemand ein paar hilfreiche "Tipps" geben könnte.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

arbeitslos melden, was brauche ich?

Da es noch nicht fest steht Ob ich übernommen werde, sollte ich mich lieber mal arbeitslos melden. Nun die Frage: welche Unterlagen muss ich denn da mitnehmen ?

...zur Frage

Zwischenzeit Schule / Studium, arbeitslos melden? wie Krankenversichert?

Im September ist die Schule/1. Ausbildung zu Ende. Danach ist ein Studium geplant. Allerdings ist der Platz noch nicht sicher. Derzeit Familienversichert in der KV. Stimmt es, dass man sich arbeitslos melden muß, um weiter krankenversichert zu bleiben oder sonst hohe Eigenbeiträge zahlen muß? Was hat es für einen Sinn, sich arbeitslos zu melden, es sind ja noch keine Beiträge bezahlt? Wie hoch könnte ggfls. eine eigene Krankenversicherung im Monatsbeitrag sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?