Arbeitslos in anderer Stadt (anderem Bundesland) bewerben

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frag einfach nach, wenn dun einen netten Mitarbeiter hast, kann der schon verständnisvoll sein http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Geldleistungen/Wissenswertes-zum-Thema-Umzug-und-Reisen.pdf

vielen Dank für diesen Link. war sehr informatiev. Jedoch macht mich etwas stutzig:

"Wenn sie mehr als eine sechswöchige Reise planen, besteht für die gesamte Zeit der Reise kein Anspruch auf Arbeitslosengeld"

nun es ist für mich ja keine Vergnüngungsreise...ich möchte mich in den 3 Monaten bewerben.

0

habe mich gerade telefonisch beim Amt informiert und die meinten dass ich für die Zeit in der ich in Hamburg bin kein Arbeitslosengeld bekommen würde. Ich müsste meinen Wohnsitz in Hamburg melden. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich das von seinen Eltern aus darf. Schließlich wohne ich dann ja richtig bei denen.

Sprech mit ihnen eventuell sind sie einsichtig. Hab das erst letztens mit ner Bekannten gehabt die sich in Berlin von Freiburg aus umgesehen hat da wurde dann nen vermerk gemacht das sie für den zeitraum nicht anwesend ist. Allerdings musste sie den Ersten Termin wahr nehmen.
Finanzell unterstüzen wird dich das amt dabei bis auf bewerbungsunterlagen das amt auch nicht.

da ich sowieso Arbeitslosengeld bekommen werde, hatte ich keine finanzielle Unterstützung bei diesem Vorhaben erwartet ;)

0
@dieSero

Wenn du sowieso keine Leistung beziehst ist das sicher kein Problem. Du solltest denoch die Erreichbarkeit gewährleisten (jemand der ab und zu mal deinen Briefkasten leert und bescheid gibt, wenn Post vom Amt dabei ist.).

0

Was möchtest Du wissen?