Arbeitslos geworden, Arbeitslosengeld 1 zu wenig, geerbtes haus verkaufen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die ARGE bzw. das Jobcenter muss dir auf jeden Fall ergänzend AlG II auszahlen. Da du aber Grundbesitz hast, wird diese Zahlung nur darlehensweise erfolgen. Wenn du dann das Haus veräußerst, musst du die Leistung natürlich zurück zahlen.

Auch wenn wenig Geld da ist. Versuch durch Verwante, Bekannt und Freunde Dir ein Zimmer und das Bad , auch ne Küche irgenwie wohnlich einzurichten. Dann ziehe in das Haus . Durch die nachfolgenden Mieteinsparungen, wirst du in der Zukunft das schon schaffen. Nur Mut und nicht verzweifeln. Es sind schon ganz andere Dinge gelöst worden. Man darf aber nicht so pingelich sein. Wir haben damals den Keller ein bischen wohnlich eingerichtet und dann Zimmer für Zimmer nacheinander renoviert. So kamen wir zu unserem haus. Viel Erfolg und gutes gelingen. Wie gesagt nur Mur und immer wieder fragen . Freunde gibt es immer wieder.

Sobald die Immobilie selbst bewohnt wird, werden große Teile der Kosten sogar vom Jobcenter bezahlt.

0

ALG 2 setzt Bedürftigkeit voraus. Immobilien sind Vermögen und das muss eingesetzt werden.

Beim Arbeitsamt arbeitslos melden (um Arbeitslosengeld 1 zu bekommen) was sagen? Ich möchte mich arbeitslos und Arbeitssuchend melden?

...zur Frage

Arbeitsamt Will geld Zurück! Hilfe!

Ich vasse mich mal kurz die Vorgeschichte war so: Meine Frau wurde Arbeitslos, Meldete sich SOFORT Beim Amt, und Gab am selben tag den Vermittlungsbogen ab. Aber sie erhielt 4 Monate Kein Geld bzw. Ihr Antrag auf Arbeitslosengeld wurde nie Bearbeitet dar NIE ein Termin Frei Wäre. Dar ich in dieser zeit auch arbeitslos wurde, Meldete ich mich auch und erhielt sogar in dieser Zeit 2 Wochen Später einen Termin.......!!!!!!!!! Sie Hat auch alle Vermittlungsgespräche Wahrgenommen und stand sehr lange für einen Termin am Schalter biss Mehrfach Hausverbot angedroht wurde. (Das Fast Jeden Tag) Kurz um Wir Musen als ich noch arbeit hatte, mit 1000 € Leben, Kleine Auflistung: 600 € Miete, 50€ Strom Kosten, 200 € Bankraten (Die duldeten keinen Aufschub) Und uns blieben 150 € zum Leben. Dar Ja nur mein Geld da war, Wir Nahmen uns einen Anwalt den Wir Trotzdem Bezahlen Mussten, und konnten andere Sachen Nicht zahlen. Als das Geld unter Drohung vom Anwalt Kahm wurden 128 € Zuviel ausgezahlt. Dies deckt aber Lange nicht die umkosten die wir durch das amt haben, Wir haben auch wertvolle Eigentümer verkaufen müssen (Fernseher, PSP) um zum ende vom Monat Was zum Essen im Haus zu haben. Heute Fordern sie das Geld zurück und lassen nicht mit sich reden, sie Wollen sogar Pfänden........!!!!!!......... Was sollen wir nun Tun ????? Wir Wollten schon zum Anwalt allerdings Verdiene Ich heute Schlechter wie damals, aber wir liegen 15 € über der grenze für einen Beratungshilfe schein. Kein Anwalt will und den Fall in Raten Begleichen Lassen !!!!

...zur Frage

Eigentumswohnung als Arbeitsloser?

Ich habe eine Eigentumswohnung und bin jetzt Arbeitslos geworden, was passiert jetzt? was wird das Arbeitsamt sagen? muss ich die wohnung verkaufen?

...zur Frage

Geerbtes Haus auf Pachtgrundstück, Pachtvertrag läuft in 24 Jahren aus kann ich das Haus verkaufen?

...zur Frage

Arbeitslosengeld nach Pflege

Hallo Meine Freundin hätte Arbeitslosengeld bekommen können vor 7 Jahren. Leider wurde ihre Mutter zum Pflegefall. Sie pflegte ihre Mutter auf dem Pflegestufe level 4, wofür sie ca 700 Euro im Monat bekommen hat. Vom Arbeitsamt wurde ihr damals mitgeteilt das das Arbeitslosengeld 1 nach 3 Jahren verfällt. Sie hat auch ein geerbtes Haus. Also wird sie wahrscheinlich kein Harz 4 bekommen. Jetzt ist ihre Mutter gestorben. Jetzt die Frage. Reicht es auch hier aus über ein Jahr dieses Pflegegeld zu erhalten um im Anschluß Arbeitslosengeld 1 zu bekommen? lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?