Arbeitsleben zu anstrengend?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weiter PAUKEN PAUKEN PAUKEN :)

Keine Ahnung was du für einen Schulabschluss hast, aber in Deutschland geht es immer noch nach oben, selbst wenn man in der Hauptschule war, kann man noch alle möglichen Abschlüsse nachholen!

Wenn man zB studiert hat man sicher auch teilweise großen Stress, dennoch denke ich, dass es dann umso angenehmer wird, wenn man es erst einmal erfolgreich hinter sich gebracht hat. Gerade wenn man wie du merkt, dass dieses monotone Arbeitsleben - essen, arbeiten, schlafen, essen arbeiten, .... - nichts für einen selber ist...

Das sagt das Jugendschutzgesetz http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendarbeitsschutzgesetz

Arbeitszeit, Urlaub Das Jugendarbeitsschutzgesetz begrenzt die Wochenarbeitszeit auf 40 Stunden (ausschließlich Pause) bei einer Fünf-Tage-Woche. Wird die Arbeitszeit an einzelnen Werktagen verkürzt, kann die Arbeitszeit an anderen Tagen auf maximal 8,5 Stunden verlängert werden (§ 8). Bei einer Arbeitszeit von 4,5 bis 6 Stunden stehen dem Jugendlichen 30 Minuten, bei mehr als 6 Stunden täglicher Arbeitszeit 60 Minuten Ruhepause zu.

Das heißt: Du arbeitest - reine Arbeitszeit, ohne Pausen -

Mo 8,50 Std.

Di 8,50 Std.

Mi 4,00 Std. (keine Pause - oder darfst du eine Pause machen?)

Do 8,50 Std.

Fr 8,50 Std.

Sa 3,50 Std. (keine Pause - oder darfst du eine Pause machen?)

Das ergibt insgesamt 41,5 Std. und demnach wöchentlich 1,5 Std. zu lang.

du musst jeden tag (außer mittwoch und samstag, weil ihr da nur 4, bzw. 3,5 stunden auf habt) eine stunde pause machen, oder 1,5

ich weiß nicht genau, wie es bei personen unter 18 ist, aber ich war 20 bei ausbildungsbeginn und musste 40 stunden pro woche arbeiten, also 8 stunden montags-freitags, oder einmal montags-freitags nur 4 stunden und dafür samstags 4 stunden arbeiten

ich glaube mit 16 steht dir 1 tag, oder 1 halber tag frei mehr zu, als einer volljährigen person

Ja, aber vor 100 Jahren mußten die Menschen mehr als 10 Stunden arbeiten und unter widerlichen Verhältnissen. Freizeitspaß kannte man damals selten. Das Leben ist in der jetzigen Zeit dagegen eine Erquickung.

Willkommen im Arbeitsleben :-)

Was möchtest Du wissen?