Arbeitskollegin sagt: Mit 10 Monaten laufen "ist noch viel zu früh" nachdem ich ihr erzählt habe dass mein Sohn mit 10 Monaten läuft - wie mit ihr umgehen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

dann erzähle ihr doch nichts mehr wenn sie alles besser weiß ...... meine eine Tochter ist auch mit 10 Monaten gelaufen , sie hat sich hochgezogen am Tisch und ist los getappelt ohne Vorwarnung  .... was soll man da machen , für sie war es scheinbar nicht zu früh , sondern genau richtig ........... dafür konnte es meine andere Tochter erst mit 15 Monaten , ist halt bei jedem Kind verschieden ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Momentum2017
06.03.2017, 20:23

So sehe ich es auch. Ich hätte ihr sagen sollen dass sie akzeptieren muss dass ich eben eine andere Meinung habe als sie und warum sie mir mit aller Gewalt ihre Meinung aufzwingen will. Das geht gar nicht. Ich werde ihr jedenfalls nichts persönliches mehr erzählen und wenn sie mir nochmal sturr versucht ihr Meinung als "Maßstab" hinzustellen, werde ich ihr klipp und klar sagen dass wir in einem freien Land leben wo Ndere Leute eben andere Meinungen haben als sie und dass ich mir von ihr nichts aufzwingen lasse.

1

Wie sollst Du schon damit umgehen?

Ignorieren natürlich.

Was willst Du sonst tun? Deinem Kind das Laufen wieder verbieten?

Läuft er schon frei? Dann ist das natürlich früh - aber ZU früh? Wer will da die Grenze ziehen? Wenn er kann, dann kann er eben. Fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist an der Aussage schlimm?

 Tatsächlich ist es für die Entwicklung der Koordination besser, wenn Kinder lange kriechen.

Kinder entwickeln sich nach ihrem eigenen Tempo, das sollte echt nicht Einfluss auf das Ego der Eltern haben.

Der Zeitpunkt wann ein Kind laufen kann, ist wenn es ohne jegliche Hilfe oder Stütze gehen kann.  Oftmals redet man einfach nicht vom Gleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist relativ früh, aber nicht unmöglich!

Läuft er schon frei. oder an deiner Hand?

Manche brauchen eben länger, manche sind früher dran, das kann man nicht unter einen Hut bringen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Läuft dein Sohn alleine? Ohne, dass er an den Händen gehalten und an ihnen auf die Füße gezogen wird?

Dann würde ich sie einfach reden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ständig vom Baby erzählen, das nervt nämlich. Entweder, wenn man keine Kinder hat oder wenn die eigenen Kinder schon größer sind, möchte man nicht ständig von Babys erzählt bekommen.

Es hat dies gemacht und es hat das gemacht und es hat fein in die Windel gemacht und so weiter -  interessiert niemand.

Dienst ist Dienst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass sie einfach reden!

Ist doch vollkommen EGAL was sie sagt - vorallem dann wenn sie offensichtlich keine Ahnung hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freundlich lächeln und weiter wie bisher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du keine anderen Probleme bei deiner Arbeit hast, hast du einen prima Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein Kind hast, müsstest du ja die Erfahrung gemacht haben, dass gewisse Leute immer alles besser wissen ;)

Auf den Zug würde ich nicht springen... einfach lächeln und ignorieren. Ist doch eh jedes Kind anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?