Arbeitskollegen/Zwischenmenschliche Beziehungen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, wenn jemand so einen "mehr oder weniger Korb" bekommen hat kann es schonmal vorkommen das der oder diejenige etwas rumzickt...aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das sich sowas recht schnell wieder legt :) :)

Danke dir :-)

0

Naja, was soll der Mensch denken. Da war jemand sehr freundlich zu ihm, witzig usw. Und plötzlich hört das auf, ohne dass er weiß warum. Da wäre ich auch etwas komisch. Wie wäre es mit einer kleinen Aussprache, warum du dein Verhalten so geändert hast? Ihn trifft dabei ja keine Schuld, er hat ja nichts falsch gemacht (außer ihr hattet was miteinander und er hat jemanden angelogen - dich oder seine Freundin).

Danke dir :-)

0

Ihn einfach mal nett fragen warum er nicht so ist wie in den ersten Tagen. Dass du ihn da besonders nett als Kollege fandest.

Danke dir :-)

0

Füllung Adventskalender für Arbeitskollegen

Hallo,...

dieses Jahr werde ich den Adventskalender für unsere Station (im KH-Sind Krankenschwestern) befüllen. Etwas schokoladiges ist auf jeden Fall was dabei, aber ich bin jetzt auf der Suche nach etwas kleines dazu.... Mein Gedanke war schon ein Kugelschreiber als Spritzenform. Aber weiß nicht sorecht, ob das was für Weihnachten ist?!

Habt ihr vllt. Ideen oder kennt ihr bestimmte Inet-Seiten die so etwas anbieten?! Vielen Dank

...zur Frage

Mein Kollege (40) macht mich (28) wahnsinnig... was ist das zwischen uns?

Vor ca. einem Jahr wurde ich an einen anderen Standort versetzt - dort arbeitet u.a. "Er". Groß, gut gebaut, sehr attraktiv und natürlich super gebildet und ebenso nett. Wir "shakern" gelegentlich seit ich dort arbeite - mal mehr, mal weniger, all zu oft sehe ich ihn nicht. Mehr als ein bisschen flirten würde ich es nicht nennen, denn (leider) wir sind beide in festen Beziehungen.

Wenn ich ihn längere Zeit nicht sehe, fällt es mir relativ leicht ihn zu vergessen und ich nehme mir jedes Mal vor, zu versuchen, ihn mit anderen, neutralen Augen zusehen. Aber kaum laufen wir uns nach Wochen wieder über den Weg, ist "es" wieder da. Ein Gefühl wie frisch verliebt. Ich hab Schmetterlinge im Bauch und brenne regelrecht in seiner Gegenwart. Er macht es mir durch die Komplimente, die er mir macht, auch nicht unbedingt einfacher und ich weiß, dass ich, wäre er nicht vergeben, genau sein Typ Frau wäre... ich habe mich bisher dezent verhalten. Ich war zwar nett und aufgeschlossen (wie ich eben bin) aber anderen Kollegen ggü. nicht anders. Zumindest habe ich mir alle Mühe gemacht :)

Die Tage nun, hatten wir mal wieder ein paar Stunden zusammen in der Arbeit, bzgl. eines Projekts miteinander zu tun. Haben wieder über Gott und die Welt geplaudert und immer wieder ein bisschen geflirtet. Diesmal hat sich das dann so hochgeschaukelt, dass auch ich mal aus meiner Reserve gekommen bin und ihm "durch die Blume" gesagt habe, dass er mir gefällt und ich ihn gut leiden kann... Oh mann, das klingt nun so, also wäre ich total prüde. Nein, bin ich nicht. Aber wir sind nunmal beide vergeben, das hemmt einen nunmal...

"Unsere" Wege werden sich im Winter leider trennen, denn dann soll/muss ich zurück an meinen alten Standort und dazwischen liegen satte 120km. Ob das für die Zukunft nun gut oder schlecht ist - ich weiß es nicht. Ich weiß im Moment nur, dass mich das echt ein wenig traurig macht, wir haben noch nicht einmal Nummern ausgetauscht.... :(

Wie stell ich es an, dass er begreift, dass auch ich auf ihn stehe ohne gleich aufdringlich zu wirken? Ich bin eigentlich überhaupt kein Typ für oberflächliche Geschichten aber dieser Mann macht mich wahnsinnig... ich träume mittlerweile schon vom besten Sex mit ihm, wache morgens mit dem Gedanken an ihn auf und schlafe mit einem Gedanken an ihn ein.

Besteht denn überhaupt die Hoffnung darauf an ihn heran zu kommen oder flirten Männer grds. dauerhaft mit der hübschen Kollegin? Warum verhält er sich mir ggü. so anders als anderen Frauen/ Kolleginnen (ist super freundlich, lacht viel, shakert, neckt mich)? Ist das nur ein Spiel oder würde er sich tatsächlich auf etwas mit mir einlassen? Wie sind eure Erfahrung bei solchen Geschichten? Möchte ungern nen Korb bekommen...

Puppi

PS: Die Moralaposteln, die mir erzählen möchten ich solle die Finger von ihm lassen, da ich ja in festen Händen wäre, kennen den Mann an meiner Seite und "unsere" Vergangenheit nicht... Danke, dass ihr euch zurück nehmt.

...zur Frage

Kollegin spielt sich wie die Chefin auf. Was tun?

Hallo,

ich mache momentan eine Ausbildung bei Rewe als Kfm im Einzelhandel hinter der frischetheke. Und komme jetzt im ins dritte Ausbildungsjahr.

zu den Problem: im September haben wir ein neuen Abteilungsleiter bekommen und verstehe mich auch super mit ihm. Nun haben wir eine Kollegin, die sich davor überhaupt nicht für die Firma interessiert hat, ständig krank war etc.

Nun bei den neun Chef hatte sie am Anfang ziemlich geschleimt und mit der Zeit wurde alles etwas schlimmer. Sie ist jetzt bei uns die drittkraft was auch nicht weiter schlimm ist. Nur ist es so, dass sie sich jetzt auch ein wenig aufspielt. Und jetzt denkt sie, dass sie alles am besten kann und von alles Bescheid weiß, was nicht stimmt. Zu mir hat sie persönlich gesagt, dass nur die die einzige ist die richtig arbeitet. Die Macht keine 5 min länger oder ähnliches. In ihren 6std arbeiten am Tag macht sie 30min Pause und geht dann noch alle 30-45min eine rauchen.

das Arbeitsklima ist bei uns im Moment auch sehr schlecht, da die besagte Kollegin alle gegeneinander aufspielt um sich besser darzustellen.

Andere Kollegen habe den Abteilungsleiter schon drauf angesprochen und er hat dazu wohl sich nicht groß geäußert und jetzt dürfen die Kollegen die sich beschwert haben nur Spötschichten machen und kriegen bei jeden kleinsten Fehler vom scheiß einen ziemlich großen Einlauf

Meine frage ist, wie verhält man sich gegenüber so eine Kollegin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?