Arbeitskleidung Erzieherin

6 Antworten

Hallo,

direkte Arbeitskleidung gibt es in den meisten Kindergärten keine, obwohl ich aber auch schon einheitliche Poloshirts in manchen Kindergärten mit deren Logo gesehen habe.

Man sollte sich bequem anziehen, man muss damit rechnen, dass mal ein Kind Farbe oder Kleber an deine Hose schmiert . Also gut waschbare und nicht allzu neue Kleidung tragen. Die Kinder achten nicht auf unsere Mode, sondern sehen in uns den Menschen.

Eine Erzieherin hatte mal ein Piercing in der Nase, das sie aber recht schnell entfernte und im Kindi nicht mehr trug, weil ständig die Kinder hin langten und rumtaschten. Das könnte gefährlich sein, aber auch bei Ohrringen und anderem Schmuck.

Es gibt keine Arbeitskleidung, aber es sollte praktisch sein, also kein Schmuck, wo man sich verletzen kann, lange Fingeenägel sind auch unpraktisch, zu weiter Ausschnitt und hohe Schuhe gehen auch nicht, Hausschuhe sollte mn aber schon haben. Bis ja Vorbild.

ich würde mich normal anziehen, sprich nicht zu gut, nicht aufreizend, aber auch nicht zu lässigen und auch nicht irgendwelche Gruppen-Look (Punk, Gossip, etc.) Ich würde auch keine Kleider anziehend die nicht schmutzig werden sollen, weil bei Kinder werden die Kleider mal sehr schnell und sehr gerne schmutzig! Ich wünsche dir viel spaß an dem Beruf. Ich finde Kinder und Jugendliche sind etwas wunderbaes und einzigartiges. Grüße Jens

Anschreiben Kinderpflegerin?

Sehr geehrte Damen und Herren, im Moment befinde ich mich in einer Ausbildung zur Gesundheit und Kinderkrankenpflegerin. Die Arbeit ist ganz anders, als ich sie mir vorgestellt habe. Auch hat sich mein Berufswunsch in dieser Zeit anders entwickelt, sodass ich mich neu orientieren möchte. Auf der Suche nach einer guten schulischen Ausbildung zur staatlich anerkannten Kinderpflegerin bin ich auf Ihre Internetseite gestoßen. Durch Ihre Internetpräsenz und durch Beiträge von Schülern Ihrer Schule in diversen Erzieherforen habe ich erfahren, dass Ihr Haus für seine beispielhafte Ausbildung bekannt ist. Aufgrund dessen würde ich sehr gern meine Ausbildung bei Ihnen absolvieren. Im Rahmen eines 2 wöchigen Praktikums als Kinderpflegerin konnte ich schon viele Eindrücke sammeln, die mich überzeugt haben, diesen Beruf zu erlernen. Neben den hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, die ich als sehr wichtig und notwendig erachte, und diese auch entsprechend schnell und zuverlässig erledige, genieße ich umso mehr die Beschäftigung und die Betreuung der Kinder. Zudem konnte ich mir erste pädagogische Grundlagen aneignen. Ganz spannend finde ich auch die spielerische Vermittlung von Wissen. Durch meine ruhige, sensible und aufgeschlossene Art, konnte ich in kurzer Zeit die Herzen der Kinder erobern. Durch die Ausbildung als Kinderpflegerin würde ich meinem Traumberuf Erzieherin ein gutes Stück näher kommen. Ich hoffe, ich kann bei Ihnen den ersten Schritt machen. Gerne würde ich Sie persönlich davon überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?