Arbeitsgericht: Beklagte muss 540 € Urlaubsgeld zahlen, in was für einem Zeitraum muss er zahlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Vereinbarung aus dem Gütetermin verbindlich ist, also der Arbeitgeber diesen "Vergleich" angenommen hat, und es keinen Zahlungstermin gibt, dann hat der Arbeitgeber diese Leistung sofort zu erbringen.

Unter Umständen fallen dabei auch noch zusätzlich Zinsen (z.B. 5 % über Basiszinssatz, dafür gibt es im Internet Rechner) an seit dem Zeitpunkt, da die Leistung aus dem Arbeitsverhältnis ursprünglich fällig gewesen wäre, wenn also z.B. die Leistung eigentlich Ende September 2012 fällig gewesen wäre: Zinsen von September bis zur Zahlung.

Das wurde im Gütetermin festgelegt. Schaue in das Protokoll.

hallo, nein da steht kein termin, nur das er zahlen muss.Ich habe mehrmals nachgeguckt.

0

Was möchtest Du wissen?