Arbeitsentgelt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also so ganz verstehe ich das auch nicht. Eine Umschulung dauert normalerweise mindestens 18 Monate. Sonst ist es keine Umschulung sondern nur ein Lehrgang. In der Zeit kannst du auch keinen anderen Job annehmen, es sei denn du brichst die Umschulung dann ab. Wenn du während der drei Monate die dein jetziger Chef noch zahlt, eine neue Arbeitsstelle antreten willst, ist das alte Dienstverhältnis wohl beendet und es gibt auch kein Geld mehr. Oder du hast dann zwei Jobs, dann zahlen beide aber du zahlst auch dementsprechend mehr Steuern und Abgaben.
Wenn du eine Umschulung über das Arbeitsamt machst bekommst du von denen Geld, so eine Art Unterhaltsgeld. Das aber auch nur dann wenn du keinen Job hast. Es fehlen also ein paar Informationen. Wer zahlt die Umschulung? Wie lange dauert sie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Vorsicht den der der dir die umschulung finanziert  hat da was zu sagen und Wiso ein Aufhebungsvertrag wen du eine Umschulung machen must.

2 Bevor du Unterschreibts Erkundiege dich beim Jobcenter und den der die Umschulung bezahlt den auch da gibt es ein grawirenden unterschied zb Umschulung Bildungswerk durchs Jobcenter bdeutet alg 1 oder alg2  und keine bezahlung in der Umschulung..

3 Wen du eine ander Stelle Annimst brauch dein Derzeitieg Arbeitnehmer nichts mehr an dich bezahlen .

4 Solche 'Leistungen werden beim Amt angerechnet und könne dich dort geld kosten

5 Gehe zur gewerkschaft oder einen anwalt und lasse dich da beraten selbst wen das 50-70€ beim Anwalt kosten kann.

6 so wie ich das verstehe bekomst du für 3 moante noch gehalt und kanst dich deswegen garnicht arbeistlos sondern nur kurzfriestieg arbeissuchend melden aber das kann auch wiede rärger geben wen du schon sicher eine Umschulung hast

7 Gehe donertsatg zum amt da es dan bis 17-18 uhr auf hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?