arbeitsbedienungen/probleme bei netto marken discount azubi

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Wort Personalführung wird bei Netto klein geschrieben und vorallem auch nur selten benutzt. Bin zwar auch in dem Saftladen und kann teile deiner Beschwerden nachvollziehen, manche kann ich dir aus Sicht des MLs sogar begründen aber bei manchen muss ich lachen damit ich nicht wütend werde wie du verarscht wirst.

Ich schreibe wohl nun einen längeren Text wobei ich mich dennoch kurzfassen möchte (hehe wiedersprüche wie diesen kennst du bei Netto mti Sicherheit..wenn nicht les dir die Tagesmails mal durch..lach..sry..verstehen nur Mitarbeiter)

Zu deinem Problem mit der Stellv. ist es natürlich schwer was zu sagen denn wir wissen nicht was vorgefallen ist. Für mich ist es eine Schwäche das sie dich vor Kunden Rundmacht aber da verweise ich nur auf das 3 Wort meines Textes. Personalführung. Manche können es -manche nicht. Mit einem gewissen barschen Ton muss man sich mitunter arrangieren. Das der ML nicht eingreift oder der VL beurteile ich mal nicht. Grad die VLs jucken die Probleme der Azubis in den wenigsten fällen - meine VLs wechseln eh alle halbes Jahr. Wieso der ML nicht eingegriffen hat - wie gesagt lassen wir mal außen vor.

Die Schulungsleiter sind eigentlich ganz okay. Aber ich muss gestehen sie sind wie die Propaganda im 3. Reich. Sie vermitteln eine positive Stimmung erzählen Märchen von ihrer Zeit und es war doch alles so Rosa. Zumindest in meinem Bezirk sieht die "Front" anders aus. Aber gut.

Es wäre Interessant zu wissen in welcher Niederlassung du tätig bist. (Bezirk und Filialnummer bitte NICHT erwähnen. Ich bin in der Beziehung vielleicht zu Paranoid aber seitdem Schlecker pleite ist muss es ja einen Nachfolger beim Thema Mitarbeiterschikane geben und Netto strengt sich da sehr an, würde mich also nicht wundern wenn irgendwelche GVLs oder VLs mal bei Facebook,Googel und Co suchen...)

Aber kommen wir zu deinen Aktuellen "Problemen" 1) Thema Kasse gehört dazu. Mag dir nicht passen, tut es mir persönlich auch nicht. Ich kann es nicht leiden an der Kasse zu schimmeln aber ist teil des Jobs. Jetzt hat grade das neue Lehrjahr angefangen und es kommen neue Azubis. Bei uns in der NL ist es so das die neuen erst nach 6 Monaten zur Kassenschulung müssen (außnahme Jahrespraktkanten oder GfBs) und demzufolge kann der Chef diese Person nur im Laden einplanen und jemand anders wird die Kasse besetzen müssen. Also erstmal du. Zumal wenn du die 6 Monate schonfrist bis zur Kassenschulung hattest sitzt du also erst Rund 6 Monate an der Kasse und ein "Block" Kasse ist nicht verkehrt für einen gewissen Kassenschnitt. Solltest du in absehbarer Zeit immernoch an der Kasse schimmeln gilt es natürlich auch deinen ML/VL darauf anzusprechen - hierbei muss ich aber sagen das meine Vorgängerin z.b. auch NUR Kasse war weil sie im Laden für nichts zu gebrauchenw ar und keinerlei Verantwortung hat übernehmen können weil sie damit überfordert war. (Inwieferne s an ihr oder der damligen Cheffin lag, keine Ahnung) Setzen wir mal den Fall das du nicht zu schusselig bsit sollte es kein Dauerzustand werden. Bevor du aber deinem Chef dafür an den Hals springst werf aber ein kritisches Auge auf den Umsatz und die Mitarbeitersituation. Bei uns gab es sowas ähnliches auch erst weil schlicht keiner da war der hätte sonst die Kasse besetzen hätte können. Das ganze hängt also auch stark vom Umsatz und den zu verfügung stehenden Mitarbeitern ab. (Kannst ja gernmal den Wochenumsatz schreiben und wieviele Azubis etc ihr seid)

Ohne hier also Details zu kennen ist es schwer gegen deinen Chef zu wettern. (Auch im 3LJ schimmelt man bei unserer Filiale noch an der Kasse..ist eben so. Die Aldi Leute sitzen laut ihren Aussagen in der Beruffschule durchgehend Kasse...2 Jahre lang..insofern gehts uns da noch gut..)

  1. Vertretungen sind harmloser als du sie dir vorstellst. Natürlich wenn dein Chef es dir nicht richtig erklärt und sich keine Zeit nimmt ist es Bullshit. Im Grunde war es bei mir im Bezirk so das egal welcher Azubi ne kleine unwichtige Abteilung bekam und sich dort an Bestellungen unter Aufsicht des MLs versucht hat und dann später vollständig alleine. Meist waren es Getränke oder TKK weil da Fehler weniger ins Gewicht fallen (als beispielsweise O/G ums ganz Krass auszudrücken) Solltest du bisher nichtmal Brotbestell. gemacht haben ist es natürlich schon ziemlich Mau. Keine Ahnung ob es an Unfähigkeit des MLs liegt oder daran das er zuviel Druck von oben und damit zuwenig Zeit hat - kann ich nicht wissen. Bei den ersten meiner Vertretungen war meist die Kassierkraft dann die 1. Stellv. oder eine andere Person die ebenfalsl Stellvertretungen übernehmen könnte(wir sind meist 1-1 besetzt) Dadurch konnte ich mich bei Fragen immer auf jemand verlassen der Erfahrung hatte und in den ersten Vertretungen wurden mir nur kleine Aufgaben gegeben - nach und nach kam dann immer mehr Aufgaben aus dem Büro,Bestellungen und NF Rückgabe, Revisionsberichte etc hinzu. Ich fand das ziemlich gut - wäre vielleicht auch etwas was du ansprechen k

was du ansprechen kannst um "sanft" in das ganze eingeführt zu werden wenn nicht ohnehin so geplant.

Zu deinem dritten Punkt kann ich nur sagen das ich mich da ein wenig meinem zweiten wiedersprechen mag aber das ist bei Netto normal das einem nicht viel erklärt wird und man eine relativ gute Auffassungsgabe benötigt. Sowas wie Filialkonto wurde mir in 5 Minuten erklärt und erst 4 Monate später als Chef im urlaub war sollte ich es dann als seine Vertretung machen (nichtmal unsere 1. Stellv. wusste es wie es geht). Das ich dort meine Probleme hatte mich daran zu erinnern was vor 4 Monaten war kannst du dir vorstellen. Eingies ist hängen geblieben aber wo ich diverse Werte nachschaue (Prepaid z.b.) wusste ich nicht aber in unserem Bezirk verstehen sich die Vertretungskräfte ziemlichgut als kurz einen anderen ML angerufen und nachgefragt. Ich weiß ja nicht ob du jemand aus einem anderen Markt in deinem Bezirk kennst? Oder einen anderen Azubi in deiner Beruffschule hast der bei Netto ist.Oder jemand aus deiner Filiale. Unsere Azubine im 1 LJ lernt zur Zeit auch mehr von mir als vom Chef weil die Schichten so geplant sind. (Chef natürlich früh wie es die Vls und GVls gerne sehen während die Azubis in der Spät die Ware verräumen ..als Beispiel) Das die Erklärungen außerhalb der Arbeitszeit erfolgen emfpinde ich als Misstand den ich an der Stelle mal nicht weiter kommentiere- bei Netto zu arbeiten heißt halt die Uhr nicht lesen zu können. Bei genauen Fragen würd ich dir sogar helfen wobei ich mir grade überlege wieso zum teufel ich das tun sollte, nichts gegen dich..ich helfe anderen Menschen gern aber wenn ich es dir erkläre helfe ich indirekt Netto. Blöder Gedanke. Punkt 4 du wirst dagegen maximal unter dem Punkt Mobbing was machen können. Es ist ja nichtmal mehr erlaubt den kassenschnitt(also die Zeit) durch den VL ausdrucken zu lassen weil es in Filialen zu Mobbing kam wer der langsamste ist. Kassendifferen sind dhaingehend noch weniger okay das rumzuerzählen. Wenn dich das arg stört dann sollte am schwarzen Brett die Nummer des Betriebsrates hängen alternativ des Obudsmannes(wobei der glaube ich derFalsche Ansprechpartner ist...aber ka..da gehts ins rechtliche da hab ich Wissenslücken..) Alles in allem ein Fall von Mobbing und nicht okay.

Punkt 5 What the hell..ich meine ich habe auch eine Frage wie sich meine wöchentliche Arbeitszeit mit der Vertraglichen verträgt aber das bei dir ist ja absoluter Bullshit mit Bingo hoch 10. Du bist verdammte Azubi, du kannst 1000 oder nur 1 Stunde arbeiten und es wird der Filiale mit 20 Stunden belastet. Wenn deine Filiale meinetwegen 180 Stunden hat die sie ausgeben darf an Personal so zählt der Azubi im 1 LJ 15 2 Lj zählt 20 und drittes LJ zählt 25h in der Leistung, UNABHÄNGIG davon wieviele Stunden du tatsächlich leistest. Ein GfB der 12h arbeitet zählt 12h. Du als 2 LJ zählst 20h. ob du mehr oder weniger Arbeitest ist für die Leistung total egal.

Da du Minusstunden hast wird der Stundennachweis nicht Korrekt geführt. Diesen solltest du im Normalfall an der Tür zum Büro finden - das ist das Teil wo die zahlen stehen und die du am Ende des Monates unterschreibst. Fotografiere am besten deinen Abreitsplan, führe Buch wieviel Stunden du arbeitest pro Tag und vergleiche dies mit dem Stundennachweis. (Las dir nicht die Wochenplanung zeigen wo nur die Leistung steht...)

Minusstunden können eigentlich kaum Zustande kommen, aber dazu hatte ich ja auch eine Frage wieso ich nun plötzlich Minusstunden habe obwohl mir sonst jeden Vormonat 20 Überstunden ausbezahlt wurden im Schnitt ...

Was die Arbeit nach der Schule betrifft bin ich mir auch nicht sicher, du darfst die tägliche Arbeitszeit eigentlich nicht überschreiten aber das ist bei Netto eh nur nach Hörensagen ...aber da geht es sonst auch wieder ins rechtliche und da habe ich keine ahnung...

Abschließend stelle ich mir noch die Frage ob du als Verkäufer oder Einzelhändler eingestellt bist. Einerseits würde ich dir nicht raten zu kündigen (doof mittendrin was zu finden etc) aber bei den Zuständen wäre der Betriebsrat und die IHK auf jedenfall wichtig wenn ein Gespräch mit deinem ML und VL nichts bewirkt. Versetzung wäre eine Möglichkeit aber bevor man dir da zu was rät muss man eben wissen ob der ML teils Misstände aufgrund des VLs hat..dann bringt es nix in einen anderen Markt im gleichen Bezirk zu gehen. Dir da das richtige zu raten ist schwer ohne genauere Umstände zu kennen. Manches muss man bei Netto einfach schlucken, aber das was du da teils erlebst ist einfach zuviel. Ich kenne zwar jetzt nur deine Sicht aber man kennt den Saftladen gut genug um zu wissen das sowas sehr gut möglich ist...

Abschließend, falls du möchtest können wir ja mal in Kontakt treten - und entschuldige das ich mehr wie ein Beitrag brauchte aber bei dem Thema Netto könnte einem mal die Galle hochkommen ..sich da kurzzufassen ist schwer. (Auch wenn ich in manchen Punkten ein wenig vorsichtig formuliert habe da ich die Umstände nicht

0
@metodrino

(Auch wenn ich in manchen Punkten ein wenig vorsichtig formuliert habe da ich die Umstände nicht kenne wie z.b. Kasse...manche Übel sind Übel wofür auch ein ML nix kann...)

Grüße von einem Leidesgenossen..

(ohje 3 Postings..lach)

0
@metodrino

erst einmal danke für die ausfühlriche antwort :) bin ja doch net die einzige der es teilsweise so ergeht, die anderen azubis aus meinen bezirk sind vollkommen glücklich bei netto und zufireden bei netto! also wir haben in unsere filiale nur ein auzubi und das bin ich...da wir doch ein sehr kleiner sind, aber noch kein city... unser wochenumsatz sollte 35000€ sein und wir gehören zu hodenhagen!

0
@HBlali92

das mit den auzbis und der kasse könnte ich ja verstehen, aber bei uns werden jetzt die gfb´s die sonst immer an der kasse waren in den laden eingeteilt und ich an der kasse, ich finde kasse noch nicht einmal ganz so schlimm, aber dieses nur noch kasse jeden tag 8-10 stunden an der kasse das macht mich wahnsinnig.... meine vorgängerin war auch zu schusselig für den laden und wurde immer an der kasse gesetzt, mir wurde immer gesagt das ich das komplette gegenteil bin und echt super bin, was auch in beurteilungen steht, aber ich fühl mich in der hinsicht vollkommen belogen...

ich mach erst einmal nur die ausbildung zur verkäuferin, da ich laut meiner alten VL ein zu schlechten abschluss habe um gleich die subilsung zur einzelhandelskauffrau zu machen...

also zu dem thema jemanden aus der anderen filiale zu fragen: finde ich eig. eine gute idee, aber die 2 ML aus den filialen zu der wir eig besten kontakt haben, sind immer so genervt wenn man da anruft und mal was fragt das man da gar nicht mehr anrufen mag...von den anderen filialen kenne ich jetzt so keinen :/ ich habe noch kontakt zu 2 anderen azubis die ich auch schon etwas gefragt habe als antwort kam dann ,, frag dein chef der ist dafür zuständig,,

ich persönlich finde ich habe eine relativ auffassungsgabe, aber bei meinen ML versteh ich einfach mal rein gar nichts, er erklärt so schnell und mies zudem noch sein nuscheln, da weiß ich 5minuten später gar nichts mehr von dem was er mir erklärt hat...

jetzt habe ich heute 2 stunden nach meiner arbeitszeit im büro gesessen und mir das filialkonto so genau durchgelsen und angeguckt das ich es eig kapiert habe, praktisch habe ich es mir selber beigebracht, was leider ziemlich zeit aufwendig ist, bis man da alleine durchsteigt....

emm ja thema bestellungen: ich habe bis jetzt noch keine einzige mitgemacht, nur einmal bei der brotbestellung zu geschaut...

achso nochmal die liste der mitarbeiter bei uns : -1azubi -1ml -4stellvertretungen -4 gfb´s

wäre wirklich super wenn wir in kontakt treten können und vllt magst du mir ja wenigstens bei kleineren fragen nen bissl helfen ;)

ps. sry für rechtschreibfehler ;)

0
@HBlali92

Vollkommen Glücklich die anderen Azubis? Herrje ich muss mich versetzen lassen. Bei uns sind eigentlich alle am fluchen. Ist nicht so schlimm das man wirklich gehen würde aber es ist mehr eine Art der Hassliebe vorallem wenn man sich vor Augen führt was die Azubis eigentlich leisten müssen zu welchem Gehalt. Wenn wir Überstunden schieben bekommen wir die schlechter bezahlt als ein GfB und wenn man in der Zeit der Überstunden die Aufgaben des MLs miterledigt ist das schon ziemlich Krass wenn man an dessen Stundenlohn denkt. Natürlich Lehrjahre keine Herrenjahre und wie die schönen Sprüche alle gehen aber rein monetär gesehen echt ein Witz wie billig die Firma an Vertretungskräfte kommt - billiger als ein GfB sind wir letztlich.

Aber gut genug gemeckert - ich werde dichmal Versuchen in Gutefrage als Freund hinzuzufügen in der Hoffnung das man sich private Mitteilungen schreiben kann(bin noch frisch hier) und wir schauen mal wie wir dann in Kontakt treten wenn gewünscht(Mail wollte ich hier nicht für jeden öffentlich reinschreiben)

Daher schreibe ich so erstmal weniger zu deinen weiteren Ausführungen, falls das hier ein anderer Leidensgenosse liest hat er schon genug zum Lesen schmunzel

Bzw Hodenhagen, habt ihr von unserer NL nicht Bö**er bekommen? Kann auch sein das ich mich täusche..aber egal ^^

grüße

0

Schlechtester Arbeitgeber mit dem ich je Erfahrung gemacht habe. Bei Netto- Marken Discount muss man schon an seine psychischen Grenzen. Alles was Du bei diesen Unternehmen machst ist falsch. Angefangen damit das Du zu langsam beim packen der Ware bist, dar wird festgelegt wie lange Du an Zeit hast um eine Palette zu verräumen und wehe Du brauchst länger für die Palette, abgesehen davon das Du noch zehn andere Sachen erledigen musst. Schlimm wird es wenn Du packen sollst und zusätzlich hast Du noch Kassendienst, dar kommt Freude auf, aber dazu muss ich sagen das ist aber bei jeden Discounter so üblich.

Anfangen tust Du als Aushilfe für 7,50€ die Stunde, nach einen Monat machst Du dein Kassenschein. Nach deinem Kassenschein ist deine erste Hauptaufgabe die Kassentätigkeit und wenn die Kasse mal leer ist machst Du zusätzlich noch das packen und das im Wechsel und bitte nicht vergessen das ganze muss schnell gehen oder wenn das nicht reicht muss das ganze schneller gehen. Als Aushilfe hast Du kein Anspruch auf Weihnachtsgeld und kein Anspruch auf Urlaubsgeld, es werden nur die reinen gearbeitete Zeit bzw. Std. bezahlt. Wenn Du Kasse hast musst Du mindestens 15 Minuten früher anfangen und garantiert 10 Minuten länger arbeiten ehe Du abgelöst wirst das ganze natürlich unbezahlt.

Das schlimmste für mich war das psychische mobbing was in dem Unternehmen abläuft. Jeder Festangestellte (ehemalige Plus Mitarbeiter) nehmen sich das Recht an Dir rum zu nörgeln. Und das schärfste ist die Scan- Skala, liegt Du unter 35% bist Du ein schlechter Verkäufer /in. Steigerst Du deine Scan-Scala in den ersten 2 Wochen nicht, folgt ein Gespräch mit dem BL, sollte das nicht besser werden hast Du verloren und dein Arbeitsvertrag wird spätestens nach der Probezeit von drei Monaten auslaufen.

Um die Schnelligkeit deiner Scan Scala zu beschleunigen, musst Du so schnell wie möglich den Kauf abschliessen mit natürlich Summe.. scannen im nach hinein kannst Du immer noch.

Und bloß nicht zu viel Sofortstornos, wehe Du hast 6 Sofortstorno in vier Stunden. Bis zu fünf Stornos an einem Acht Stunden Tag ist noch akzeptabel. Bis fünf Euro Minus In der Kasse gibt es ein bitte nicht noch einmal..., ab fünf Euro musst Du anrufen und Du musst auf die Knie und rechenschaft abgeben und den Anzugträger am Telefon erzählen: Mit der Bitte um Entschuldigung und das ganze kommt nicht noch mal vor. Vielen Dank für Ihr Verständnis und einen schönen Tag noch...

Was in diesem Unternehmen veranstaltet wird ist moderne Sklaverei, aber wer es nicht glaubt sollte es selber bei Netto- Marken Discount aus probieren, vielleicht hat ja der eine oder andere Glück und man übersteht dort die Probezeit und bekommt im Anschluss einen Jahresvertrag, jedoch habe ich noch keine Aushilfe gesehen die dort länger arbeitet nur wechselndes Aushilfe Personal ist dort Gang und gebe.

Azubis haben es leider nie einfach. Mach doch bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (IHK??) auf die Missstände in deinem Betrieb aufmerksam oder sprich mit einem deiner Berufschullehrer, oft haben die schon wertvolle Tipps für dich und wissen was zu tun ist!

Ich wünsche dir viel Kraft, dass du deine Ausbildung noch zu Ende bringen kannst :)

Kostenlose Schultüte bei Netto - angeblich wurden keine geliefert - unlauterer Wettbewerb?

Hey!

Es geht um das Wettbewerbsrecht.

Bei Netto Marken-Discount gibt es eine Aktion "kostenlose Schultüte".

Wir haben einen Ausdruck aus der Kasse bei Netto auf dem steht:

COUPON Gratis Schultuete! Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie ab Dienstag, den 02.08.2016 in Ihrer Netto Filiale Ihre gratis Schultuete.

Die Aktion läuft noch bis morgen.

Nun sagte die Kassiererin zu uns, dass sie keine da haben.

Ich habe dann gesagt, dass doch mit Absicht keine bestellt wurden, damit extra viele Kunden eine Tüte holen wollen aber keine bekommen. Ihr Kopf ist so rot geworden, als wolle er gleich platzen.

FRAGE:

Wenn ein Kunde von einem Unternehmen ein Versprechen, erhalten hat wie Gutscheine o.ä. dann muss das Unternehmen diese doch eintauschen.

MC Donalds kann ja auch keine Gutscheine ausgeben und dann sagen, dass man sie nicht einlöst.

...zur Frage

Finanzwirtschaft: Arbeitsmarkt - Berufe in der Zukunft?

Im Zuge der Digitalisierung, in der alles das mit Computerprogrammen ersetzt werden kann, auch ersetzt wird, frage ich mich, welche Berufe es in der Finanzbranche noch geben wird.

Werden Analysten und Assetmanager, Investementbanker überhaupt noch in Persona verwendet werden oder sind Programme effizienter und günstiger?

Ich meine, wenn „Experten“ über den Arbeitsmarkt und die Digitalisierung reden, könnte man ja meinen dass 75% aller heutigen Jobs verschwinden.

Was meint ihr? Und was meint ihr wie schnell der Wandel der Finanzbranche kommen wird? Kann man mit IT-Kenntnissen eine Zukunft in dieser Branche haben (neben dem Fachwissen)?

...zur Frage

Untermieter Kündigen (dem FREUND!)

Folgendes liegt vor. Meine Freundin ist mit ihrem Freund zusammen gezogen, aber unter der Bedingung das er Miete zahlt. Am 1. August fing er eine Ausbildung zum Koch an und das Amt sollte für Ihn die Miete übernehmen (aber anscheinend kommen Sie nicht hinterher). Da beide sich getrennt haben und meine Freundin Ihn kündigen möchte kommen einige Probleme auf. Der Mietvertrag ist zwar unbefristet, aber trotzdem muss ein Kündigungsgrund vorliegen. Er hat im Monat August und September nicht die Miete bezahlt aber für Oktober. Jetzt kommen meine Frage:

  • Wie viele Mahnungen muss Sie schreiben bis Sie ihm kündigen darf.
  • Welche Kündigungsgründe können vorliegen damit die Kündigung wirksam ist und die Auszugsfrist von 3 Monaten beginnt

.

...zur Frage

Vertriebspartner bei mgn?

Hallo,

ich habe ein Angebot der mgn gmbh erhalten, eine Woche Probe gemacht und stehe nun vor der Auswahl, Festanstellung zum Mindestlohn oder Vertriebspartner werden. Dazu muss ich ein Nebengewerbe anmelden, mich selbst versichern, etc. Das ist mir alles bekannt. Es wurde mir sogar gesagt, dass ich in den ersten Monaten erstmal nicht viel verdienen werde, weil ich es ja noch nicht lange mache. Also es wurde alles sehr realistisch erklärt. Um die Lebenskosten etc. abzudecken gewährt die Firma einen monatlichen Vorschuss, sodass einem selbst keine Nachteile entstehen. Das vorgeschossene Geld muss NICHT zurückgezahlt werden, da man diesen Betrag selbst bei wenig geschlossenen Verträgen wieder einholt, so wurde es erklärt.

Dazu kommt am Ende des Monats noch die Provision, und man steigt mit der Zugehörigkeit und je nachdem wie erfolgreich man ist im Rang auf. Ich muss kein Geld vorschiessen oder irgendwelche Produkte einkaufen um diese zu verkaufen. Ich komme morgens einfach telefoniere 8 Stunden. Also Outbound. Ich möchte wirklich wieder Arbeit haben und nicht zuhause sitzen, aber ich habe noch wirklich Bedenken? Meine Verwandten sagen, ich werde mich verschulden und noch damit im Gefängnis landen? Ist diese Arbeit seriös? Vertriebspartner? Oder werde ich schamlos ausgebeutet und stehe am Ende noch als Sündenbock da?

...zur Frage

Alle denken ich wäre schüchtern obwohl ich das nicht bin?

Hey Community, mich nervt es so langsam wenn ich immer wieder darauf angesprochen werde, dass ich anscheinend schüchtern sei. "Du bist schüchtern oder?" "Du bist sehr verschlossen/zurückhaltend." "Nicht so schüchtern!" Dabei kennen mich die Leute die dass über mich behaupten gar nicht. Ich weiß doch wohl besser wer ich bin. Meistens habe ich einfach keine Lust mit den Leuten zu reden. Ich bin vielleicht generell ein eher ruhiger Mensch aber das hat nichts mit schüchtern sein zu tun. Ich kann sehr wohl auf Leute zu gehen wenn ich will. Aber mit den meisten Leuten will ich einfach nichts zu tun haben. Und das ist dann so. Wenn ich nicht mit den reden will, will ich halt nicht. Entweder nerven sie mich, ihre Art mag ich nicht oder bin mundfaul. Doch ich hasse es dann als schüchtern angesehen zu werden. Warum wirke ich auf andere Menschen immer so? Ich bin es nicht. Kennt jemand das gleiche Problem? Was kann ich tun?

...zur Frage

Honorarnote,steuerfrei,angestellt/Student?

Hallo an alle, kurz zu meiner Situation:

Ich (24) bin ab Oktober Student und nebenher ab August angestellt in einem Architekturbüro (17std/Woche, netto 595,€). Da mir die 595 € im Monat nicht genug sind das Monat zu überleben,und da ich Verheiratet bin, brauche ich noch um die 600 € dazu zu verdienen. Ich habe mir gedacht, dass das möglich wäre wenn ich die Honorarnote schreibe. Die Sache ist die, dass ich ab Oktober die Stipendiumbeihilfe beziehe. Die Honorarnote muss ich nur für August und September schreiben. Ich hab gelesen, dass es bis 730 € (2013) Steuerfrei ist.

Wenn jemand so lieb wäre mir dass so einfach wie möglich zu erklären. Danke im voraus :)

Liebe Grüße,Philip

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?