Arbeitsamt zahlt Restanspruch nicht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das klingt zwar hart,aber ich denke das die Aussage korrekt war !

Du hast zwar die 4 Jahresfrist eingehalten und dein alter Anspruch lebte wieder auf,aber durch die Arbeitsaufnahme wurde der zuvor ergangene Bewilligungsbescheid aufgehoben.

Ein Neuantrag wäre bzw.ist nach der Kündigung wieder erforderlich und da du dir keine neue Anwartschaftszeiten erarbeitet hast und die Bewilligung unterbrochen wurde,geht dir dein alter Anspruch verloren,weil du über der Frist von 4 Jahren liegst,innerhalb dieser Frist hätte es da keine Probleme gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamara72
21.06.2016, 11:09

Danke für ihre Antwort, mir kam nicht in Sinn, dass bei einer kurzen Unterbrechung ein Neuantrag gemacht wird. Leider wurde ich bestraft, dass ich arbeiten wollte!  3 Monate ALG1 futsch. Gruß T.

0

Was möchtest Du wissen?