Arbeitsamt Will geld Zurück! Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn das Amt euch zu viel Geld überwiesen hat,werdet ihr um die Rückzahlung des zu viel gezahlten Geldes nicht herum kommen !!! Warum habt ihr damals keine Aufstockung beantragt,wo du noch Arbeit hattest ??? Wenn ihr nur 1000 € Netto zur Verfügung hattet,hättet ihr auf jeden Fall jeden Monat 300 € vom Jobcenter als Aufstockung zu deinem Lohn bekommen.

Was willst du jetzt von uns wissen ... ob das rechtens ist oder was ihr da machen könnt?

ich vermisse eine richtige Fragestellung.

Ob die Sache, die das Amt da gemacht hat rechtens ist, ob ihr nicht doch einen höheren Anspruch habt und ob ihr nicht vielleicht eher noch Geld vom Amt bekommt (durchaus möglich), könnte ich dir genauer ausrechnen, wenn du mir noch ein paar Fragen beantworten würdest.

Wenn du Interesse hast, dann schick mir eine Nachricht hier, ich würde alle meine Zahlen auch ungern so im öffentlichen Bereich diskutieren wollen.

Wenn das okay ist für dich - dann schick ne Nachricht und wir finden einen Weg, um uns zu kontakten.

Für mehrmaliges anstellen an einem Schalter beim Arbeitsamt bekommt man kein Hausverbot angedroht! Bitte keine Horrorgeschichten! Hausverbot wird angedroht wenn jemand extrem laut oder extrem bedrohlich wird in seinem Verhalten oder in seiner Aussprache.

Dass deine Frau damals ewig keinen Termin bei der Leistungsabteilung zur Abgabe ihrer Unterlagen ist sehr ärgerlich, aber kein Einzelfall. Ihr hättet euch per Einschreiben beschweren können, dass die Akte schon längst hätte bearbeitet sein müssen. In dieser Zeit hätte deine Frau auch ersatzweise Anspruch auf ALG2 gehabt. Dies wäre dann mit dem ALG1-Anspruch verrechnet worden, sobald der Bescheid erstellt worden wäre. Ihr hätte also nicht am Hungertuch nagen und Fernseher und PSP verkaufen müssen. Außerdem gibt es Suppenküchen und die Tafeln.

Deshalb hättet ihr keinen Anwalt nehmen müssen! Sobald deine Frau ALG2 beantragt hätte, wären auch die Mühlen bei der Leistungsabteilung für ALG1 schneller gelaufen. Die hätten sich dann schon untereinander abgesprochen.

Den einzigen Fehler den ich hier sehe ist das zu langsame arbeiten der ALG1-Leistungsabteilung. Aber evtl. haben auch Unterlagen gefehlt? Wir wissen es nicht. Aber insgesamt hättet ihr euch überhaupt nicht so einen großen Aufriss machen müssen. Das wäre auch mit einfachen Mitteln gegangen. Man muss sich nur schlau machen.

Was möchtest Du wissen?